Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

VMware vSphere 5.5 Grundkurs

Virtuelle Festplatten hinzufügen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Um FC-basierte virtuelle Festplatten den ESXi-Servern zur Verfügung stellen zu können, müssen diese Geräte zuvor an den relevanten Host-Bus-Adaptern präsentiert werden.
03:19

Transkript

Da uns almälig der lokale Speicherplatz zur Neige geht, müssen wir uns darüber Gedanken machen, wie wir unseren ESXi-Systemen geeigneten Speicherplatz zur Verfügung stellen. Wir fügen unseren Systemen virtuelle Festplatten hinzu. Und zwar über das Protokoll Fiber Channel. Damit diese Fiber Channel basierten LUNs den ESXi-Servern zur Verfügung gestellt werden können, müssen diese Geräte zuvor an den relevanten Hostbusadaptern den HBRs präsentiert werden. Dabei können diese LUNs entweder so konfiguriert werden, dass sie von allen beteiligten ESXi-Servern gesehen werden können. Dort werden in der Regel die Virtuellen Maschinen abgespeichert. Oder es werden pro ESXi-Host exklusive LUNs präsentiert. Diese LUNs dienen in der Regel für die Bereitstellung eines ESXi-Servers durch Boot from SAN. Schauen wir uns das genau an. Ich habe hier das vCenter geöffnet und habe unter der Registerkarte Konfiguration die Ansicht Storage ausgewählt. Sie sehen hier einen präsentierten Datenspeicher, der mittlerweile schon zur Neige geht. Jetzt gilt es, die virtuellen Festplatten zu formatieren und den ESXi-Servern zur Verfügung zu stellen. Durch Wechseln in die Ansicht Devices erhalten Sie dort einen Blick auf die Präsentierten Devices. Diese Geräte müssen jetzt den ESXi-Servern zur Verfügung gestellt werden. Als nächstes Fügen wir einen dieser Geräte dem ESXi-Server hinzu. Durch klicken auf Add Storage und Auswahl des geeigneten Storagetypen erzeugen Sie einen Datastore auf einem Fiberchannel, iSCSI oder einer lokalen SCSI Disk bzw. Sie mounten ein existierendes VMFS Volume. Hier sehen Sie sämtliche präsentierten Geräte, welche der ESXi-Server verwenden kann. Wir wählen die 100 GB Festplatte aus. Klicken auf Next. Sagen ihm, das er VMFS File System 5 verwenden soll. FMFS steht für Virtual Mashine File System. Hier wird nochmal kurz eine Zusammenfassung über die Eigenschaften dieser virtuellen Festplatte gegeben. Und wir können dieser virtuellen Festplatte einen sinnvollen Namen geben. Ich vergebe den Name SAN-Storage-100 für eine Platte von einer Größe von 100 GB. Mit diesem Vorgang haben wir auf dem präsentierten Gerät von einer Größe von 100 GB das Virtual Mashine File System installiert. Diese Festplatte können wir hier erkennen, und Sie ist ab sofort für diesen Server verfügbar. Werfen wir einen Blick auf diesen Server. Sie sehen, ohne das wir was an diesem Server verändert haben, erscheint auch an diesem ESXi-Server dieser Storage. Es handelt sich in diesem Fall um einen Shared Storage. D.h. dies ist eine Festplatte, die von allen beteiligten ESXi-Servern in diesem System gesehen werden kann. Das ist wichtig für spätere Clusterbildung.

VMware vSphere 5.5 Grundkurs

Lernen Sie, eine VMware vSphere-Infrastruktur aufzubauen und die zahlreichen Komponenten (z.B. ESXi-Server, vCenter, Storage) zu installieren, zu konfigurieren und zu betreiben.

4 Std. 5 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:12.02.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!