PowerPoint 2016: Audio und Video

Videos mit Schaltflächen steuern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Oft stört die Medien-Steuerleiste unter dem Video die Optik der Folie. Wenn diese aber ausgeblendet ist – wie lässt man dann das Video ablaufen? Die Lösung sind selbst gezeichnete Start-Knöpfe!
06:03

Transkript

Oft stört die Mediensteuerleiste unterhalb des Videos die Optik der Folie und soll deshalb ausgeblendet werden. Aber wie startet man dann das Video? Die Lösung sind selbst gezeichnete Startknöpfe, wie Sie schnell zu gut aussehenden Ergebnissen kommen, zeige ich Ihnen in diesem Video. Wenn ich mit der Maus über das im Monitor eingebaute Video fahre, erscheint darunter die Mediensteuerleiste. Diese stört für mich die Optik dieser ansonsten so eleganten Darstellung. Ich blende also mit Mediensteuerelemente anzeigen, die Leiste für die komplette Präsentation aus. Aber wie starte ich nun das Video? Ganz einfach, ich lege hier über die Maus eine unsichtbare Schaltfläche, sodass bei Klick auf die Maus das Video im Monitor gestartet wird. Dazu wechsele ich auf die Registerkarte Start, dort auf die Formen, und wähle eine beliebige Form aus, die ungefähr der Form des Objekts entspricht. Ich kann auch eine Freihandform wählen, und hier einen eigenen Kreis zeichnen. Dieser Kreis dient nun als Trigger, um den Film zu starten. Dazu wechsele ich auf Animationen, und schalte den Animationsbereich ein. Ich sehe, dass zur Zeit das Bild, beziehungsweise das Video selber der Trigger ist. Ich klicke den Film an, klicke auf Trigger, Beim Klicken auf ist meine soeben selbst gezeichnete Form, Sie finden die neuesten Formen immer unten in der Liste. Nun kann ich diese Form unsichtbar machen, indem ich mit Zeichentools, dann mit Fülleffekt, hier die Transparenz auf 99 oder 100 Prozent setze, und mit OK bestätige. Die Form ist nun auf der Folie nicht mehr zu erkennen, sie dient aber weiterhin als Trigger, um das Video zu starten. Schauen wir uns das in der Bildschirmpräsentations-Ansicht einmal an. Wenn ich mit der Maus auf die Computermaus auf dem Bild zeige, sehe ich, dass mein Mauszeiger sich in eine Handform umwandelt, dies ist ein Zeichen dafür, dass es sich hier um einen Trigger handelt. Ich kann also die Computermaus anklicken, und damit das Video starten. Beim selbst gezeichneten Tablet habe ich quasi die Schaltfläche zum Starten schon eingebaut, mit diesem Knopf. Alles, was ich machen muss, ist also mit Animationen den Trigger des Videos beim Klicken auf die Ellipse, sprich den Kreis, lenken. Nun kann ich das Video mit einem Klick auf die Einschaltfläche starten. Wenn Ihr Bild oder Ihr Videorahmen nicht über solche schon vorhandenen Knöpfe verfügt, sind sie auch schnell selbst gezeichnet. Ich wähle dazu gern das abgerundete Rechteck oder das normale Rechteck. Mit gedrückter Umschalt-Taste zeichne ich ein genaues Quadrat, in dieses Quadrat tippe ich einen Platzhalterbuchstaben ein, den ich markiere. Mit Einfügen, wechsele ich zur Schriftart Webdings, und wähle dort einen kleinen Dreieckspfeil aus. Diesen füge ich ein, und schließe das Fenster. Das Eintippen dieses Platzhalterbuchstabens ist erforderlich, weil bei einem leeren Viereck die Schaltfläche Symbol nicht aktiv ist. Diesen Dreieckspfeil, der ja aus einer Schrift stammt, kann ich nun auch wie einen Buchstaben formatieren, und entsprechend vergrößern. Dadurch, dass ich ein Schriftzeichen in das Rechteck eingefügt habe, muss ich mir beim Verschieben des Schaltknopfes an die richtige Stelle keine Gedanken machen, dass ich aus Versehen Dreieck und Hintergrund unabhängig voneinander verschiebe. Alles andere ist wie gehabt, ich klicke das Video an, ich blende die Animationen ein, und mit einem Trigger wähle ich das abgerundete Rechteck. Meinen selbst gezeichneten Schaltknopf kann ich nun noch mit den üblichen Zeichentools entweder hier mit den Schnellformatvorlagen, oder mit Fülleffekt, Formkontur und Effekten beliebig formatieren. Ich wähle hier einen leichten Farbverlauf, so dass der Schaltknopf sehr gut zum Tablet passt. Sie haben gesehen, dass unter Webdings auch noch weitere Formen verfügbar wären. Einfügen, Symbol, es gibt eine Pause-Taste, es gibt einen Aus-Knopf, sodass ich entsprechend weitere Schaltflächen, für Pause, für Abspielen, oder auch für die Animation Anhalten erstellen könnte. Sie haben in diesem Video gesehen, wie Sie mit einfachen Mitteln ein eingefügtes Video steuern können.

PowerPoint 2016: Audio und Video

Lernen Sie Tools, Tipps und Techniken kennen, um Ihre Präsentationen multimedial zu gestalten.

2 Std. 16 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!