Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Panotour Pro

Videos einbinden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ähnlich wie ein Bild-Popup funktioniert die Anzeige von Videos. Dafür muss jedoch, zusätzlich zu einem Video-Hotspot, noch ein Plug-in aktiviert werden, das den Videoplayer enthält. Außerdem erfahren Sie in diesem Film, wie Sie beispielsweise eine YouTube-Adresse für solche Zwecke angeben.

Transkript

In den gleichen logischen Bereich, wie ein Hotspot, der jetzt eine Webseite verlinkt beziehungsweise ein Hotspot, der ein Bild aufpoppen lässt, gehört natürlich auch ein Hotspot, der uns ein Video anzeigen kann. Und das möchte ich jetzt einmal aufsetzen. Wir haben jetzt hier wieder einen neuen Spot zu bauen. Fangen wir mal hier mit dem SpotStil an. Wir haben jetzt einen Hotspot für Panos, für Web, für Bilder, und jetzt gehen wir hier weiter ganz normal in diese Spot-Bibliothek und machen das Gleiche wie sonst auch und holen uns mal hier einen neuen Hotspot her und sagen, das wird ein "Hotspot_f-Videos". Ich habe auch dafür ein Icon hergerichtet. Das ist das "hotspot_video". Das setze ich auch mal wieder auf 40x40 Pixel. Das geht jetzt alles ziemlich in gleicher Form wie bei anderen Geschichten hier. Tooltip "Video abspielen" und hier sage ich auch "Ständig" und so weiter und so fort. Bei den Actions müssen wir jetzt noch ein bisschen warten, weil es fehlt uns nämlich noch etwas. Und ich habe jetzt im Moment mal keine Aktionen dahingegeben, einfach um jetzt mal das Ding zunächst einmal zu verorten, und zwar hätte ich das ganz gerne hier. Beim Eingang gibt es, wie man unschwer erkennen kann, hier einen Video Screen sozusagen für die Besucher. Wenn Sie dahinkommen, da läuft einfach so ein Video in einer Schleife, wenn man dort reinkommt. Ich zoome mal mit dem Mausrad ein bisschen rein, so dass wird das hier etwas besser sehen können, und hier setze ich mir jetzt einen neuen Spot hin. Wer kommt mal hier knapp unter den Bildschirm und sieht jetzt hier, gibt es einen Hotspot für Videos. Das ist jetzt im Moment ein Spot, der nichts tut, der eigentlich nur einen Tooltip abliefert "Video abspielen", Das ist mal das Erste, was ich hier gerne hätte. Und die Beschreibung ist auch wie gesagt bei den anderen genau das Gleiche. Was ich jetzt machen muss noch, damit das Video angezeigt werden kann im Gegensatz zum Bild, das einfach so auf den Screen geworfen wird, das auch technisch keine große Affaire ist. Brauchen wir natürlich jetzt einen Video-Player, und das ist ein eigenes Plug-in, was man eher so einmal reinbauen muss. Ich wechsele mal hier auf den Arbeitsbereich, und wir schauen mal hier in unsere Plug-in-Bibliothek rein. Da gibt es unter "Anzeigesoftware", auch interessanterweise nicht unter "Video" Bei "Video" ist die Steuerung gemeint für 360 Grad Video, was Panotour Pro auch schon kann, was aber hier einfach extrem zu weit führen würde, Deswegen ist hier oben in der Anzeigesoftware, ist das zu finden, was wir suchen, und zwar ist das das Webvideo beziehungsweise die Webvideo-Box. Die werden wir mal aktivieren, und die lassen wir einfach mal in der Mitte des Screens, also wie gesagt wir lassen zum Overlay uns anzeigen, und die Containerfarbe lasse ich mal weiß. Da kann man jetzt noch alles Mögliche einstellen auf eine Kante und ähnliche Dinge mehr. Ich mache mal die Grenzfarbe. Das ist praktisch der Border. Den mache ich mal auf die Vordergrundfarbe, damit ich ein bisschen sehen kann. Containergrenzgröße war dieses eigentlich der Rahmen. Ich mache mal dann einen kleinen Rahmen drum 2 Pixel. Und ich hätte gerne ein Overlay, und das ist wieder so dunkel. Man kann jetzt auch ein ganzes Bild als Overlay machen, Einen Titel hätte ich gerne angezeigt oben mittig. Das möchte ich aber ganz gerne so haben wie der Rest auch. Hier man sollte das da natürlich schon alles konsistent machen, wenn man hier damit arbeitet und als Farbe natürlich auch die Vordergrundfarbe das Dunkelblau. Das Video soll automatisch abspielen und die Button-Position zum Beispiel Vollbild oben links. Mit dem Vollbildmodus kann ich einstellen, dass das Video die gesamte Fläche unseres Panoramas überdeckt, das heißt, sozusagen im Browser auf Fullscreen geht. Innen drin das Video, das hat noch einen eigenen Fullscreen-Button, der dann aber den ganzen Bildschirm betrifft. Die sind unabhängig voneinander. Schauen wir noch was unter Fortgeschritten angeboten ist. Ich kann die Box ziehen. Das ist ganz nett. Man kann ein bisschen herumschieben. "Sound zu Beginn pausieren" schließe ich bei einem neuen Panorama. Das möchte ich auf jeden Fall auch schließen, wenn eine neue Grafik gezeigt wird. Das ist einfach diese Sachen dann. Das ist dann automatisch verschwindet und sich nicht mit anderen Sachen ins Gehege kommt. So wenn wir diese Webvideo-Box jetzt einbauen, dann können wir bei dem Button, der dazu gehört, also unser Spot, der VideoSpot, klicke ich jetzt nochmal hin. Der bekommt jetzt eine Aktion, und diese Aktion heißt jetzt unten unter Plug-in. Hier muss man das eben einfügen, bevor man überhaupt hier diese Aktion auswählen kann. Hier sind natürlich nur die Plug-ins aufgelistet, die hier schon in unserem Arbeitsbereich wirklich aktiv gemacht worden sind. Jetzt gehe ich mal auf Plug-in und sage mal die "Webvideo-Box öffnen", sage ich mal "OK" und jetzt gehe natürlich hier unten in die Box auf, und hier steht jetzt eine Adresse drin, was ich da anwählen kann. Und hier muss man jetzt ein bisschen aufpassen. Ich habe das mal hierher gerichtet. Das ist jetzt kurz ein bisschen Theorie, ist aber unumgänglich, damit es funktioniert. Wir haben bei YouTube unterschiedliche Möglichkeiten, das Video aufzurufen. Das ist die normale Abkürzungsgeschichte, das ist YouTube-Watch, also das ist eigentlich der normale Link zu diesem Video. Das werden wir uns kurz mal anschauen. So das ist jetzt hier dieses Video. Das ist einfach eine Videoform "VERBUND". Ich mache das mal ein bisschen leise hier, indem eben hier man sieht das Target, in dem eben unser Kraftwerk auch vorkommt. Und daraus hätte ich ganz gerne einen Ausschnitt. Hier sieht man schon die Front vom Kraftwerk Arnstein und hier die Maschinenhalle. Das würde ich gerne einbinden ab einer Zeit, wo es dann wirklich um dieses Kraftwerk geht. Zunächst muss man aber das wirklich einbindbar machen, und das ist jetzt die URL hier oben, die das Ganze im Web darstellbar macht. Und ich hätte das aber ganz gerne so, dass man das Video und zwar nur diesen Teil hier einbinden kann. Da muss man ein bisschen die Adresse umbauen, und das geht so, dass man hier diesen Code verwendet, dieses "embed". Und das kann ich jetzt mal hier reingeben, und der Titel ist jetzt zum Beispiel, ich schreibe mal einfach nur "video" ein, weil wir können das nämlich später überschreiben. Und das soll mal als Erstes reichen. Wie gesagt, die Einträge, die man bei solchen Dingen beim Spot selber macht, die sind in der Regel später zum Überschreiben bei den einzelnen Instanzen, weil wir können das natürlich mehrfach verwenden in den einzelnen Panoramen. So und jetzt bauen wir das mal ein. Ich gehe mal hierher in den Eingang und sage bei diesem Spot "Hotspot_f_Videos", "Video abspielen". Wenn ich jetzt hier diesen Titel scharf mache, wenn man sieht, das ist schon ausgegraut, das wird eben übernommen von dem Maß davon, dem Hotspot. Und jetzt zeige ich mal hier "Video abspielen" und hier gebe ich jetzt mal diese Adresse ein. Die lasse ich jetzt mal so, kann aber jetzt auch eine andere eingeben natürlich. Hier kopiere ich mir jetzt mal einfach als Titel das hier ein, Das ist nämlich der Titel von der Video-Box. Der steht dann oben drüber und das soll gleich beim Tooltip auch angezeigt. Und jetzt müsste es eigentlich schon funktionieren. Jetzt schauen wir mal, ob das Ding auch so tut, wie wir das gerne hätten. So. So, das ist der Eingang. Da schnappen wir uns mal hier direkt die Karte und springen da direkt hin, und hier ist jetzt diese Box. So schaut das jetzt aus. Gleich habe ich den Ton ausgemacht. Das wird immer vom YouTube Player übernommen. Ich kann das auch rumschieben. Ich kann das auf die gesamte Größe des Panoramafensters ausbreiten. Dann kann man das richtig schön anschauen. Hier kann ich es schließen. Das heißt, das funktioniert schon mal ziemlich fein. Was ich jetzt noch machen möchte, ist, wenn ich jetzt hier das Ding anklicke, ich hätte gerne das ab einer bestimmten Zeit. Da gibt es nämlich einen Punkt, wo dann wirklich hier die Führung durch das Kraftwerk Arnstein, also wo unser Kraftwerk vorkommt. Da möchte ich ganz gerne hin. Das bauen wir jetzt noch ein, und da gibt es nämlich einen Trick, mit dem man das machen kann beziehungsweise sowohl was man beachten muss. Und zwar ich rufe nochmal hier diese URL auf. Man kann bei YouTube einen Film bei einer bestimmten Zeit anfangen lassen, und zwar indem man einfach hinten bei der Adresse entweder hier nach dem ID von dem Film, das ist dieser Teil, kommt ein Hash (♪) und danach kommt "t" gleich und dann zweistellig die Minuten und zweistellig die Sekunden jeweils mit "m" und "s" hinter dran. Und wenn ich das jetzt aufrufe mal im Browser, dann schaut das circa so aus und dann fängt das genau da an, wo wir hinwollen. Ist vielleicht Sekundenbruchteil zu langsam, machen wir mal 15. Das ist doch perfekt so. Also es kommt halt einfach immer ein bisschen noch ganz kurz der Anfang, das ist aber, das liegt an YouTube, das liegt nicht an uns. Diese Adresse, das können wir allerdings nicht direkt einbauen, wenn wir das Video einbetten wollen in Panotour Pro. Und deswegen muss man das ein bisschen umstricken. Das ist jetzt sozusagen der Code, den ich gerade kopiert habe, den wir im Moment in Panotour Pro drinstehen haben. Und dann gibt es hier ein Fragezeichen (?) und dann "start=374". Man muss nämlich die gesamte Uhrzeit in Sekunden umrechnen. 6 sind 360 Sekunden, 6 Minuten und 14 Sekunden dazu sind 374, sagen wir mal 375. Ich korrigiere das mal, nachdem ich festgestellt habe, dass man das gut eine Sekunde später anfangen lassen kann. So, dieses Textfile finden Sie da noch in den Beispieldaten. So und jetzt nehme ich das Ding mal und kopiere das in Panotour Pro ein und dann sollte eigentlich in unserem kleine Popup-Fenster dann auch direkt die entsprechende Stelle angesprungen werden. So, ich kopiere das mal hier rein, Save und jetzt müsste dieses kleine View-Popup. Hier können wir uns einfach hier auf einen Eingang klicken, den haben wir jetzt auch, und jetzt müsste es direkt an der Stelle anfangen. Wunderbar. Sogar ohne diesen Hacker interessanterweise. Und das ist natürlich jetzt eine nette Geschichte, mit der man einfach so eine Panoramatour jetzt multimedial anreichern kann. Also das war jetzt mal ein Video Hotspot, den man hier einbauen kann.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Panotour Pro

Lernen Sie, wie Sie aus einzelnen Panoramen eine interaktive, klickbare Besichtigungs-Tour für die Präsentation im Web erstellen.

8 Std. 49 min (75 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!