Google AdWords: Videokampagnen mit YouTube

Videokampagnen über Berichtsgrafiken analysieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Zur Analyse eines größeren Zeitraums sind vor allem Grafiken hilfreich, da sich so bestimmte Entwicklungen visualisieren lassen. Erfahren Sie, wie Sie die Grafikanzeige zu Ihren Videokampagnen aktivieren und welche Informationen Sie nutzen können.
05:00

Transkript

Sie benötigen einen schnellen Überblick zu den Entwicklungen Ihrer Videokampagnen? Dann nutzen Sie am besten die Übersichtsgrafik. Ich zeige Ihnen in diesem Video, welche Einstellungen Sie vornehmen können, um Ihre Daten mit Hilfe der Übersichtsgrafiken zu analysieren. Wir befinden uns in unserem AdWords Konto, im Bereich Videokampagnen. Die Übersichtsgrafiken sind standardmäßig eingeschaltet. Per Klick auf den Button "Grafik ein- /ausblenden" können Sie die Grafiken zu jeder Zeit ausblenden und wieder einblenden. Die dargestellte Grafik bezieht sich immer auf den Zeitraum, der rechts oben im AdWords Konto ausgewählt wurde. Die Information, die aktuell in der Grafik dargestellt wird, können Sie oberhalb der Grafik auf der linken Seite mit diesem Dropdownbutton verändern. Wir haben also aktuell Impressionen ausgewählt, sie können aber auch zum Beispiel zu "Aufrufe" wechseln. Nun sehen Sie in der Übersicht, wie sich im Laufe der Zeit die Anzahl der Aufrufe verändert hat. Die Grafik ist vor allem interessant, wenn man verschiedene Zeiträume vergleichen möchte. Klicken Sie hierzu rechts oben auf den ausgewählten Zeitraum, und aktivieren Sie den Schalter "Vergleichen". Nun können Sie bestimmen, ob Sie den ausgewählten Zeitraum mit dem vorherigen Zeitraum vergleichen, oder zum Beispiel mit dem gleichen Zeitraum im Vorjahr, oder als dritte Option können Sie auch einen benutzerdefinierten Zeitraum angeben. Wir wählen hier den vorherigen Zeitraum, und klicken auf "Anwenden". Nun erkennen Sie in der Übersicht, dass sich die aktuellen Aufrufe der letzten 30 Tage im Vergleich zu den vorhergehenden 30 Tagen gesteigert haben. Neben den Gesamtzahlen sehen Sie dies auch in einem zeitlichen Verlauf. Wir deaktivieren nun wieder den Vergleich, indem wir wieder auf den Schalter klicken, und auf "Anwenden" klicken, und nutzen nun eine andere Funktion der Berichtsgrafik. Wir können in der Grafik nämlich auch zwei Messwerte miteinander vergleichen. Wir haben aktuell die Aufrufe ausgewählt, und klicken dann auf die zweite Dropdownliste, und aktivieren hier "Messwert". Und nun können wir uns den gewünschten Messwert aussuchen. zum Beispiel die Aufrufe im Vergleich zur Aufrufrate Wir erkennen nun in der Übersicht, wie sich Aufrufe und Aufrufrate im Laufe der Zeit entwickelt haben. Als reiner Bericht ist das natürlich alles nicht spannend, das ist doch erst spannend, wenn Sie bestimmte Bedingungen verändert haben, wenn Sie also zum Beispiel zusätzlich Werbung geschaltet haben, wenn Sie auf bestimmten Messen waren, oder wenn Sie zusätzliche Remarketing-Gruppen zum Beispiel zu Ihrer Werbung hinzugefügt haben. In diesem Fall sind die Berichtsgrafiken natürlich sehr spannend, weil Sie dann sehen, dass sich Verläufe verändern, weil Ihre Marketingmaßnahmen gegriffen haben. Wir deaktivieren nun noch einmal den Messwertvergleich, und nutzen noch eine weitere Funktion der Berichtsgrafiken. Sie können nämlich für Ihre Berichts- grafiken auch die Segmentierung nutzen. Wenn Sie zum Beispiel den Link "Nach Format segmentieren" klicken, dann erhalten Sie eine Übersicht, zu den verschiedenen Werbeformaten. Sie sehen also hier, wie die Aufrufe Ihrer Videos, verteilt nach den In-Stream Werbeformaten und den In-Display Werbeformaten, aussieht. Die dritte Option In-Slate Werbeformat ist ein altes Werbeformat, welches Google AdWords nicht mehr anbietet. Als letztes Beispiel schauen wir uns nun noch einmal die Segmentierung nach Werbenetzwerk an. Auch hier können Sie ganz schnell und einfach in der Übersicht erkennen, in welchen Netzwerken Ihre Videos hauptsächlich geschaltet wurden. Hier wurden die Werbeanzeigen hauptsächlich in Kombination mit YouTube Videos geschaltet, in einer geringen Anzahl als Ergebnis einer YouTube Suche, und auch in geringer Anzahl im sogenannten Google-Displaynetzwerk, also auf Partnerseiten, die die Möglichkeit bieten, Werbevideos zu schalten. Soweit ein erster Einblick zu den Berichtsgrafiken der Videokampagnen. Sie kennen nun verschiedene Möglichkeiten, Ihre Datenverläufe mit Hilfe der Grafiken darzustellen. Testen Sie selber auch einmal die anderen Messwerte, und Darstellungsmöglichkeiten, und stellen Sie sich die Berichtsgrafiken nach Ihrem Bedarf zusammen.

Google AdWords: Videokampagnen mit YouTube

Erfahren Sie, wie Ihr AdWords-Konto durch Videos auf YouTube und im Displaynetzwerk erweitern, was ein gutes Video ausmacht und wie Sie Ihre Videokampagnen analysieren.

46 min (11 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.06.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!