Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Google AdWords: Videokampagnen mit YouTube

Video-Remarketing-Listen anlegen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Ihrer Videowerbung und Ihrem YouTube-Kanal können Sie ganz gezielt Remarketing-Listen aufbauen. Sehen Sie in diesem Video, wie Sie dazu vorgehen müssen und diese Listen auch für andere AdWords-Kampagnen nutzen können.
04:19

Transkript

Kennen Sie Remarketing-Listen? Remarketing hat im Onlinemarketing eine ganz wichtige Bedeutung. Mit Remarketing können Sie Besucher aufspüren, die Sie beziehungsweise Ihre Produkte, Ihre Dienstleistungen oder Ihre Webseite schon kennen. Ich nenne es daher scherzhaft den "Zalando-Effekt". Nachdem Besuch der Webseite taucht die entsprechende Werbung überall im Netz auf. Dieser Effekt beruht auf Remarketing-Listen. Solche Listen können Sie auch mit Hilfe Ihrer YouTube Videos erstellen. Schauen Sie einmal, wie einfach das geht. Genau wie bei den Standard AdWords Kampagnen gibt es auch für Ihre Videokampagnen die sogenannte "Gemeinsam genutzte Bibliothek". Als Unterpunkt finden Sie den Punkt "Video-Remarketing-Listen". Klicken Sie zunächst einmal auf diesen Unterpunkt. Nach Klick auf den roten Button "+ Remarketing-Listen" erscheint ein neues Fenster, in dem Sie eine neue Remarketing-Liste erstellen können. Klicken Sie zunächst hinter Listentyp auf die Dropdownliste, und schauen Sie sich an, welche unterschiedlichen Möglichkeiten Sie haben, um Remarketing-Listen zu erstellen. Interessant bei diesen Typen von Remarketing-Listen ist vor allem, dass sie keinen zusätzlichen Code benötigen. Wenn Sie eine Remarketing-Liste erstellen, von Besuchern, die Ihre Webseite besucht haben, müssen Sie dazu zunächst Remarketing-Code in Ihre Webseite einbauen. Diese Remarketing-Listen werden jedoch ganz einfach über den Besuch Ihres YouTube Kanals erstellt. Sie können zum Beispiel auswählen, ob sich jemand ein bestimmtes Video angeschaut hat, oder ob er ein bestimmtes Video als Anzeige angeschaut hat. Hier können Sie zunächst ein oder mehrere Videos hinzufügen, und der Liste dann einen individuellen Namen geben, zum Beispiel "Werbevideos angeschaut". Danach legen Sie die Gültigkeitsdauer fest, zum Beispiel 90 Tage. Dies bedeutet, dass die Liste nun alle Betrachter Ihrer Werbevideos sammelt, die von nun an bis in 90 Tagen das Video betrachtet haben. Nach den 90 Tagen würden die ersten wieder rausfallen, und in der Zeit kommen natürlich immer wieder neue hinzu. Zusätzlich können Sie bestimmen, ob Sie mit einer leeren Liste beginnen, oder ob Sie die Nutzer der letzten 30 Tage schon mit aufnehmen, damit sich die Liste schneller füllt. Wichtig ist nämlich zu wissen, dass die Liste erst genutzt werden kann, wenn Sie 100 Nutzer in der Liste versammelt haben. Zum Abschluß klicken Sie auf "Liste erstellen". Schauen wir uns nun noch eine andere Möglichkeit an, wir klicken also noch einmal auf "+ Remarketing-Liste", und wählen jetzt zum Beispiel den Besuch unserer YouTube Kanalseite aus. Diese Liste soll sich also mit allen Besuchern füllen, die unseren YouTube Kanal besucht haben. Falls Sie mehrere Kanäle mit Ihrem AdWords Konto verbunden haben, könnten Sie hier aus der Dropdownliste den gewünschten Kanal aussuchen. Auch diese Liste bekommt einen Namen, "Besuch YT Kanal", eine Gültigkeitsdauer, und danach klicken wir auf "Liste erstellen". Wie Sie sehen, ist es also ganz einfach, eine Remarketing-Liste über Videokampagnen zu erstellen. Bitte beachten Sie, dass Sie diese Listen nicht nur für Ihre Videokampagnen später nutzen können, sondern auch für Ihre AdWords Kampagnen, die Sie über die Suchmaschinen oder das Google-Display-Netzwerk ausspielen. Sie haben also gesehen, wie Sie ganz einfach Remarketing-Listen zu Ihren Videokampagnen erstellen können. Sie können diese Listen nutzen, um ganz einfach spezielle Werbung für die erfassten Nutzer zu schalten. Diese Werbung beschränkt sich jedoch nicht nur auf Ihre Videokampagnen, sondern Sie können Sie auch für die andere AdWords Werbung nutzen.

Google AdWords: Videokampagnen mit YouTube

Erfahren Sie, wie Ihr AdWords-Konto durch Videos auf YouTube und im Displaynetzwerk erweitern, was ein gutes Video ausmacht und wie Sie Ihre Videokampagnen analysieren.

46 min (11 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:22.06.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!