Java Grundkurs 3: Generische Programmierung, Datenströme, Datumsrechnung

Verzeichniseinträge auslesen

Testen Sie unsere 1983 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video zeigt Ihnen der Trainer, wie Sie die Einträge eines Verzeichnisses mit der NIO2 API auf der Konsole ausgeben können.

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie sie mit der NIO.2 API Verzeichniseinträge auslesen können. Hierbei werden wir auch mit der funktionalen Stream API arbeiten, denn um die Einträge aus einem Verzeichnis zu besorgen, arbeiten wir mit der Klassenmethode "newDirectoryStream" der Klasse "Files" und die liefert uns ein sogenanntes DirectoryStream Objekt, das so ähnlich funktioniert, wie ein Stream. Wir beginnen also mit der Klasse "Files", und dann setze ich den Punkt-Operator ein und suchen nach der Methode "newDirectoryStream". Die finde ich hier und wähle sie aus. Die Methode "newDirectoryStream" erwartet ein Objekt des Typs "Path" und zwar soll das Objekt ein Verzeichnis sein. Deshalb schreibe ich in die runden Klammern die Klasse "Paths" hin und rufe dort die Methode "get" auf, die mir ja mit Hilfe eines Strings eine Datei oder ein Verzeichnis als Objekt beschafft. Ich werde das Dokumentenverzeichnis unter meinem Home Verzeichnis angeben, da ich mich nicht mit den Berechtigungen rumschlagen möchte, und das liegt hier, "Users/trainer" /Documents". So, die Methode "newDirectoryStream" löst eine IOException aus, weshalb ich mir mit einem throws-Ausdruck helfen werde, und auch hier in der main-Methode umgehe ich ganz einfach die Behandlung der Fehlerereignisse. In einem professionellen Programm würde man das so wahrscheinlich nicht machen, aber für unser kleines Programmierbeispiel reicht das so aus. So der Rückgabewert der Methode "newDirectoryStream" ist ein "DirectoryStream", der so ähnlich funktioniert, wie ein "Stream", der funktionalen Stream API. Deshalb kann ich dort auch solche Methoden vorfinden, wie beispielsweise "forEach", die mir dann bei jedem einzelnen Element eine Methode aufruft. Hier wähle ich dann beispielsweise eine Method-Reference aus, die "System.out : :println". Und schon bin ich mit meinem Programm fertig. Das führe ich einmal aus und hier sehen Sie, dass mir die Einträge meines Dokumenten Verzeichnisses ausgegeben werden. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie sich die Einträge eines Verzeichnisses mit der NIO.2 API auf der Konsole ausgeben können.

Java Grundkurs 3: Generische Programmierung, Datenströme, Datumsrechnung

Steigen Sie tiefer in die Java-Programierung ein und lernen Sie den Umgang mit generischen Typen, Lamda-Ausdrücken, DAtenströmen und mit Datums- und Zeitberechnung.

5 Std. 24 min (47 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.10.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!