Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Illustrator CC für Webdesigner: Webgrafik optimieren

Verwendung der Pixelvorschau in Illustrator

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Pixelvorschau in Illustrator ist eine wichtige Funktion, um vor dem Export in ein Rasterformat zu überprüfen, wie die einzelnen Objekte aussehen werden. Diese Funktion vermittelt also eine Art "ersten Eindruck" und Sie erfahren in diesem Video, wie die Funktion einzusetzen und vorzubereiten ist.

Transkript

Eines der größten Vorteile bei der Arbeit im Designprozess mit Illustrator ist die Möglichkeit, diese Grafiken oder Elemente, die Objekte beliebig zu skalieren, ohne Qualitätsverlust erleiden zu müssen. Das Gleiche gilt natürlich auch mit dem Hinein- und Herauszoomen in ein Dokument. Und gerade beim Designprozess kann man im Vorfeld häufig gar nicht sagen, für welche Größen man die einzelnen Objekte alles benötigt. Man möchte hineinzoomen, herauszoomen und trotzdem immer eine gute Qualität haben und natürlich auch beim Export hinterher die richtige Wahl treffen. Dennoch gibt es auch hier gerade bei dem Export zu den großen Dreigrafik-Formaten etwas zu berücksichtigen, denn wenn wir uns das mal hier in dem Dokument selber anschauen, merken wir sofort, wenn wir hier hineinzoomen, dass die Qualität immer perfekt ist. Also egal wo ich hingehe, mal hier auf die Hände, egal wie groß ich das Ganze mache oder wie weit ich in ein solches Dokument hineinzoome, die Qualität, die ist immer ganz hervorragend. Hier sieht man mal im Hintergrund, wenn ich das ein bisschen vergrößere, gehen wir da mal weiter oben hin, so. Hier sieht man bereits im Hintergrund den Nachteil von Pixelgrafiken, von Rastergrafiken. Das, was Sie hier sehen, das ist eine Fotografie und kein Element von Illustrator, also keine Vektorgrafik. Bei allen anderen Sachen allerdings haben wir natürlich perfekte Qualität Um jetzt sicher zu stellen, wenn man zum Beispiel sagt: "Ich möchte solch ein Layout, was ich hier gestaltet habe, exportieren, nicht nur im Gesamten, vielleicht auch später einzelne Objekte exportieren, dann sollte ich mir auf jeden Fall anschauen, in welcher Art und Weise diese Gestaltung, die ich vorgenommen habe, dann auch mit Rastergrafiken aussieht. Und da gibt es eine sehr schöne Funktion in Illustrator, die eine sogenannte Pixel-Vorschau darstellt. Wie Sie die benutzen und worauf Sie achten, zeige ich Ihnen jetzt in diesem Video. Also, ich habe hier meine Beispielgrafik und Ihnen auch gezeigt, dass das durchaus egal ist, wie tief man sich in dem Dokument befindet, also wie weit Sie hineingezoomt haben. Und damit wir zunächst einmal wirklich sehen, wie dieses Layout hinterher zu 100% auch in einem Browser aussieht, möchte ich Sie bitten, die Auswahl, die Zoomstufe auf 100% zu stellen. Das können Sie entweder, indem Sie das zum Beispiel hier links unten, Sie sehen dort, eintragen oder auch auswählen, oder die einfachste Variante ist, Sie drücken einfach "Command" oder auf PC "Steuerung" und dann die Taste "1", also "Command+1" oder "Steuerung+1", und jetzt befinden Sie sich wirklich in dem 100%-Modus. Und der nächste Schritt ist nun, um die Pixelvorschau einzuschalten, über den Menüpunkt Ansicht Pixelvorschau. Und auch hier erkennen Sie, haben wir eine Tastenkombination, das ist die Taste "Option" oder "Alt" und dann "Command" oder "Steuerung" + Y. Ich wähle das jetzt einfach über den Menüpunkt einmal aus, und achten Sie auf den Hintergrund. Da sieht man keinen großen Unterschied bei 100%. Ja selbst, wenn wir jetzt unter auf die Bilder gehen, sieht das alles noch ganz in Ordnung aus, und somit kann man schon mal Pauschal sagen: "Alles klar, das kann ich auch vielleicht so exportieren, wie ich mir das vorstelle". Dass es aber trotzdem einen Unterschied gibt, das fällt sofort auf, wenn wir hier in diese Vektoren hineinzoomen. So, und das mache ich jetzt mal. Und da sehen Sie, jetzt sieht das Ganze schon wirklich erheblich anders aus, wie zuvor in dem nur als Vektoren dargestellten Format. Ich kann das Ganze mal wieder ausschalten. So, jetzt haben wir die Vektoren und hier absolut glatte Kanten, keine Artefakte, kein nichts. Und das Ganze wieder eingeschaltet, also "Alt" oder "Command" und dann "Y", und schon haben wir diese Raster. Und hier mit dieser Pixelvorschau können Sie zumindestens einen Eindruck bekommen, wie Ihre gestalteten Grafiken dann auch hinterher beim Export aussehen werden, wenn Sie von einem Webbrowser oder von einem Mobile-Device aufgerufen werden, also ganz gleich wo. Somit ist diese Pixelvorschau immer eine wichtige Grundlage der Kontrolle, bevor Sie mit den eigentlichen Exportprozessen beginnen.

Illustrator CC für Webdesigner: Webgrafik optimieren

Erfahren Sie, wie Sie mit Illustrator CC aus Ihren vorhandenen Layouts qualitativ hochwertige Grafiken mit schlanker Dateigröße erzeugen und speichern.

1 Std. 24 min (12 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:24.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!