Google Tag Manager Grundkurs

Verwaltung in GTM – Container

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die GTM-Verwaltung bietet auch jede Menge Möglichkeiten, Container-Einstellungen zu modifizieren.
06:17

Transkript

Ähnlich wie in den Kontoeinstellungen auch Können wir in den Containereinstellungen den Containernamen verändern Z.b. bei einem Fehler in der Schreibweise oder wenn der Containername nicht aussagekräftig genug . Direkt darunter können wir sehen um welchen Containertyp es sich handelt, Also um einen Container für eine Website Oder für eine App. In unserem Beispiel handelt es sich wie deutlich erkennbar Um einen Container für eine Website. Wir haben aber auch die Möglichkeit diesen Container einfach aus dem Konto zu löschen Indem wir die gleichnamige Schaltfläche anklicken. Das Löschen des Containers hat dann zur Folge, dass alle zugehörigen Tags, Trigger und Variablen ebenfalls gelöscht werden Und somit keine Daten mehr erhoben werden können. Es ist also Vorsicht im Umgang mit dem Löschen von Containern geboten. Wir sollten uns daher immer mehrfach versichern, dass der Container wirklich nicht mehr benötigt wird, bevor wir im Finale löschen. Denn auch hier gilt Das Wiederherstellen der Funktionalität ist mit extrem viel Aufwand verbunden. Analog zu Kontoaktivität Wird uns in der Containeraktivität angezeigt welcher Nutzer, wann. welche Änderung von welchem Typ durchgeführt hat. Die tabellarische Auflistung können wir ebenfalls durch klicken auf die jeweilige Spaltenüberschrift modifizieren. Auch innerhalb der Containerverwaltung können wir neuen Nutzer hinzufügen, sowie Nutzerberechtigung für neue und bestehende Nutzer vergeben. So können wir auch hier festlegen, welcher Nutzer, welche Rechte besitzt. Durch einen Klick auf die E-Mail-Adresse des Nutzers, gelangen wir zu den Berechtigung Einstellungen für den Nutzer selbst. Wir können hier dann unterscheiden zwischen; Nur ansehen, Nur ansehen und bearbeiten Oder Anzeigen, bearbeiten, löschen und veröffentlichen. Doch dazu später mehr. Sollt mir einmal den Containersnippet zum einpflegen in den Quellcode unsere Webseiten nicht mehr zu Hand haben, ist das kein großes Problem. Wir wechseln einfach zu Google Tag Manager installieren Und finden dort den kompletten Containercode vor, den wir dann markieren Und in die Zwischenablage einfügen können. Und benötigen wir einmal nur die Container ID Z.b. um sie in einem Plugin oder einer Extension eines Content-Management-Systems zu integrieren, können wir diese auch hier aus dem Code-Snippet rauskopieren. Die ID beginnt mit GTM Bindestrich Und wir finden diese in der zweiten oder vorletzten Zeile des Code-Snippets. Früher oder später verwalten wir einige Konten, Container, Tags, Trigger und Variablen. Und wir werden im Laufe der Zeit auf feststellen, dass wir immer wieder ein bestimmtes Set von Tags, Trigger und Variablen benötigen. Es ist so mit einem immenser Aufwand, wenn wir diese 40 Container immer wieder definieren müssen. Auch ist es denkbar, dass wir einfach alle Tags, Trigger und Variablen eines Containers in einen anderen Container übernehmen wollen. Oder wir wollen ein zuvor exportierte Set einfach wieder einspielen. Um diese Fleißarbeit in Grenzen zu halten, besteht noch im GTM die Möglichkeit zuvor exportiert Containerinhalte in andere Container zu importieren. Dazu müssen wir lediglich zu Container importieren wechseln Und hier die zu importierende Datei auswählen, die dann die Informationen enthält, die wir in unserem Container einfügen möchten. Doch dazu in einem anderen Video Später mehr. Das entsprechende Gegenstück zum Containerimport ist natürlich der Containerexport. Damit wird uns ermöglicht eine beliebige Containerversion zu exportieren seid einfach um ein Backup von Tags, Triggern, Variablen zu haben Oder um eben diese in einer Vielzahl anderer Container bereitzustellen. Der Vorgang des Exports geht recht einfach von da. Zunächst wählen wir die Containerversion aus Und klicken dann auf Weiter. Danach können wir die zu exportierenden Inhalte im Vorschaufenster prüfen Und sofern alles passt Auf die Schaltfläche Download bzw Herunterladen klicken. Damit haben wir dann alle zur Version gehören Tags, Trigger und Variablen in einer Datei gespeichert. Und können eben diese in anderen Containern-Mittelsimport bereitstellen. Doch auch dazu in einem späteren Video mehr. Einer der Vorteile von Google-Produkten ist die enge Verzahnung untereinander. So können z.b. Floodlightaktivitäten direkt von der Oberfläche des DoubleClick Campaign Managers an der Google Tag Manager Container übertragen werden. Und an Stelle im GTM Tags für DoubleClick Floodlight Zähler oder DoubleClick Floodlight Verkäufer zu den Containern hinzuzufügen, Können wir einen Verknüpfungsanfrage von einem DoubleClick Campaign Manager Konto sowie die Aktivitäten freigeben, die dann an den Container übertragen werden. Wenn mir die vorhandenen Verknüpfung zu Konten einsehen wollen, wechseln wir zu links externer Konten. Da wir aktuell keine Verknüpfung erstellt haben, ist diese Liste natürlich leer. Sollten hier Einträge sichtbar sein, können wir diese durch einen Klick auf den Namen des externen Kontos bearbeiten und auch löschen. Alle Verknüpfungsanfragen, die wir den Doubleclick Campaign Manager initiiert haben, Wenn unter dem Menüpunkt Warteschlangen für Freigaben angezeigt. Da aktuell keine Verknüpfung initiiert wurden, ist auch diese Liste natürlich leer. Wenn wir die Verknüpfung bestätigen wollen, klicken wir dann einfach auf den Namen des externen Kontos Und anschließend auf den Link: Freigeben. Ein weiterer Vorteil des GTM ist auch die Möglichkeit verschiedene Umgebungen zu definieren. Dieses Feature ist für Unternehmen ideal, welche die Änderung an Containern zuerst einmal in einer Testumgebung ausprobieren und prüfen wollen, bevor diese dann in die Produktivumgebung überführt werden. Ebenso interessant ist das Feature für Unternehmen mit mehrstufigen Umgebung innerhalb des Entwicklungs Workflows Wie z.b. Entwicklung, Staging und Produktiv So lassen sich über die Schaltfläche Neu. Einfach weitere Umgebungen erstellen mit einer aussagekräftigen Beschreibung versehen Und später hinaus nutzen. Wir haben uns nun alle Menüpunkte der GTM Verwaltung angeschaut Und wissen welche Funktionalität bzw Einstellenmöglichkeit sich dahinter jeweils verbirgt.

Google Tag Manager Grundkurs

Lernen Sie mit Google Tag Manager ihren Tracking Code einfacher und schneller zu verwalten.

2 Std. 53 min (31 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!