Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 13

Verwackelungsstabilisierung nachträglich ändern

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Einem Clip zugewiesene Funktionen sind meist nachträglich anpassbar. Das macht insbesondere bei der neuen Verwackelungsstabilisierungs-Funktion Sinn.

Transkript

Die Verwackelungsstabilisierungs-Funktion, ein herrliches Wort, ist wie so viele andere Funktionen, die man Clips zuweisen kann, auch nachträglich veränderbar. Und warum es gerade bei dieser Funktion so sinnvoll ist, möchte ich Ihnen in diesem Video zeigen. Ich habe diese Funktion auf zwei weitere Clips angewendet, einmal auf die Läufer, das zeige ich Ihnen mal. Das war auch ziemlich verschuckelt. Und das ist schon sehr brauchbar. Und einmal auf diesen Clip. Weil hier habe ich auch so Rauf- und Runter-Bewegungen. Jetzt gefällt mir das aber immer noch nicht so gut, weil das sind so gleitende Bewegungen rauf und runter, die ich hier eher störend empfinde. Und das möchte ich ebenfalls nochmal anpassen. Ich vergrößere mir das alles mal ein bisschen, damit man das besser sehen kann. So, also, bearbeite diesen Clip. Und wenn Sie sehen möchten, welche Anpassungen und Funktionen Sie auf einen Clip angewendet haben, dann wählen Sie den aus und klicken hier rechts auf Zugewiesene. Und da sehen Sie, da ist die Verwackelungsstabilisierungs- Funktion bereits angewendet. So, und ich klicke jetzt hier auf Öffnen. Und da gibt es hier unten so einen Punkt, der heißt Erweitert. Und wenn Sie den einmal öffnen, dann sehen Sie, gibt es weitere Optionen, die man einstellen kann, unter anderem die Wahl zwischen einer ruhigen Bewegung und gar keiner Bewegung. Die ruhige Bewegung, die sorgt dafür, dass ich jetzt so ein sanftes Gleiten nach oben und unten habe. Das ist schon besser wie das abrupte. Aber ich würde ganz gern mal ausprobieren, was denn dabei herauskommt, wenn ich sage,keine Bewegung. Sie sehen, wenn ich das nachträglich umstelle, dann rechnet er kurz durch und hat das nun entsprechend angepasst. Und jetzt muss ich schauen, ob das meinem Anspruch genügt. Ich lasse es also mal laufen. Und wie man sieht, ist das erheblich ruhiger wie im Vorfeld. Und das Schöne ist nun, Sie können damit auch experimentieren. Wenn Ihnen das also zum Beispiel nicht zusagt, das hat er jetzt ziemlich start gezoomt, dann haben Sie die Möglichkeit, zum Beispiel auch zu sagen, ich möchte das nur Stabilisieren und Zuschneiden, oder Nur stabilisieren. Schauen wir einfach mal, was dabei passiert. Weil wenn ich Nur stabilisieren auswähle, dann habe ich hier so einen unschönen Rand. Das geht nicht. Was habe ich bei Stabilisieren und Zuschneiden? Das Gleiche, nur noch schlimmer. Aber, je nachdem, es lohnt sich durchaus, das alles mal auszuprobieren, kann man natürlich auch wunderbare Effekte durch so etwas erzielen. Ja, und das letzte, Stabilisieren und Kanten synthetisieren, das muss er sogar noch mal ein bisschen weiter durchrechnen. Es dauert eine Weile. Und dabei wird dann auch ein netter Effekt zutage kommen, wenn er dann mit der Berechnung durch ist. Und jetzt habe ich das Gleiche. Und Sie sehen, das kriegt er einfach nicht mehr hin; also er muss, um das alles zu machen, tatsächlich diese untere Kante sichtbar machen und damit taugt das nicht für diesen Clip. Aber man kann das jederzeit wieder zurücksetzen. Und Sie sehen, jetzt sind wir wieder da, wo wir am Anfang waren. Und damit bin ich ganz zufrieden. Wenn ich mir das jetzt mal so anschaue, das ist ein sehr schönes, ruhiges Halten. Dieser eine kleine Zoom, den lasse ich gelten. Ich möchte Ihnen noch etwas zeigen, wo man sieht, wo es dann auch nicht ganz so funktioniert, wie man sich das wünscht. Und zwar hier bei diesem Schwenk, da möchte ich gern von einer ruhigen Bewegung zum Beispiel auf Keine Bewegung. Und jetzt versucht er, das zu berechnen, kommt aber zu dem Schluss, dass das nicht möglich ist. Ich vergrößere das mal kurz. Dann sehen Sie besser, was hier steht. "Stellen Sie zur Vermeidung eines übermäßigen Zuschneidens Rahmen auf Nur stabilisieren." Und Sie sehen, wenn ich das nämlich jetzt mache, also auf Nur stabilisieren, dann hat er einen, ja, wirklich ganz interessanten Nebeneffekt erzeugt. Schauen Sie mal, was da passiert. Er nimmt jetzt, um das alles ruhig zu halten, quasi so eine Maske, und schiebt sie darüber. Und je nachdem was Sie als Effekt planen, kann man das gut einbauen. Hier, für unseren Fall taugt das natürlich nichts, also stelle ich das Ganze wieder zurück. Aber Sie sehen, es lohnt sich auf jeden Fall, damit ein wenig zu spielen und die einzelnen Effekte, gerade hier mit dieser Verwackelungsstabilisierungs-Funktion mal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 13

Erleben Sie Videoschnitt und -produktion mit Premiere Elements 13 anhand eines Praxisbeispiels. Lernen Sie Organizer und Editor kennen und einen kompletten Videoclip zu erstellen.

4 Std. 57 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Premiere Elements Premiere Elements 13
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.11.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!