Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Multikulturelle Teams führen

Vertrauen schaffen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Vertrauen ist das wichtigste Kriterium für Zusammenarbeit und schafft Sicherheit. Wie stellen Sie fest, wem Sie vertrauen können? Vertrauensfaktoren können Ihnen als Leitlinien für die Vertrauensbildung dienen.

Transkript

Aufgrund welcher Charakterzüge und Merkmale stellen Sie fest, ob Sie Ihrem Gegenüber vertrauen können? Vertrauen ist das wichtigste Kriterium für erfolgreiche Zusammenarbeit überhaupt. Nur mit Vertrauen können in komplexen Projekten Ziele erreicht und Ergebnisse mit multikulturellen Teams generiert werden. Vertrauen betont das Gute im Menschen und gibt allen Stakeholdern Sicherheit. Vertrauen aufzubauen, erfordert jedoch Zeit und Mühe und verursacht somit Kosten. Doch die Investition lohnt sich. Denn wenn das Team Ihnen nicht vertraut, können Sie es nicht führen und unterstützen. Die folgenden sieben Faktoren können Ihnen als Leitlinie für Vertrauensbildung dienen: 1. Empathie: Die Person besitzt die Fähigkeit, sich in andere hineinzuversetzen. 2. Kompatibilität: Sie achtet auf Überschneidungen der ethischen Grundsätze und der Vorstellung von Nachhaltigkeit im Team. 3. Berechenbarkeit: Sie handelt konsistent und ist kein „Fähnchen im Wind“. 4. Transparenz: Sie teilt Informationen und lässt an Entscheidungsprozessen teilhaben. 5. Verlässlichkeit: Sie hält sich an Absprachen und setzt sie vereinbarungsgemäß um. 6. Reziprozität: Sie handelt nach dem „Wie du mir, so ich dir“-Prinzip. 7. Kompetenz: Sie ist fachlichen Anforderungen und Erwartungen der Stakeholder gewachsen. Überlegen Sie, welche Vertrauensfaktoren Ihnen am wichtigsten sind, und ergänzen Sie diese Liste nach Belieben. Weitere Vertrauensfaktoren könnten zum Beispiel sein: Authentizität, Charisma, oder Glaubwürdigkeit. Nutzen Sie für eine genauere Analyse Ihrer Vertrauensfaktoren das Arbeitsblatt im Begleitmaterial. Sie finden darin ein Arbeitsblatt, mit dem Sie Ihre Vertrauensfaktoren beim Führen multikultureller Teams genauer bestimmen können. Die Herausforderung für Sie als Manager eines multikulturellen Teams besteht darin, dass in manchen Kulturen Vertrauensfaktoren unterschiedlich stark gewichtet werden. Um ein Beispiel zu nennen: Nach dem Sozialpsychologen Geert Hofstede werden sechs Kulturdimensionen unterschieden. Eine der Dimensionen beschreibt nach seinem Modell das Verhältnis zwischen Individuum und Gruppe. Gemäß dem Hofstede-Modell stehen in individualistischen Kulturen Selbstbestimmung und Eigenverantwortung im Vordergrund. In kollektivistischen Kulturen hingegen wird eher die enge soziale Beziehung zwischen Individuen und ihrer Gruppe betont. Kulturen, bei denen das Individuum stark betont wird, vertrauen stark auf fachlicheKompetenz, wie es beispielsweise in Deutschland üblich ist. Kulturforscher wie Hofstede sprechen von einer ausgeprägten Sachorientierung. Deutsche Führungskräfte stehen in dem Ruf, sich vor allem zielorientiert zu verhalten und faktenbasiert zu argumentieren. Teammitglieder aus kollektivistisch orientierten Kulturen vertrauen hingegen eher auf Basis persönlicher Beziehungspflege. Was bedeutet das für die Praxis der Teamführung? Zunächst sollten wir festhalten, dass Vertrauen zwischen Menschen entsteht und nicht zwischen Unternehmen, Betriebsabläufen oder organisatorischen Einheiten. Stellen Sie sich die vier folgenden Fragen: 1. Welche Vertrauensfaktoren sind für Sie als Manager eines multikulturellen Teams besonders wichtig? Erstellen Sie Ihr persönliches Ranking. 2. Woran erkennen Sie, ob Sie einem Teammitglied vertrauen können? 3. Woran erkennen Ihre Teammitglieder, ob sie Ihnen vertrauen können? 4. Welche kulturellen Unterschiede mag es bei der Gewichtung bestimmter Vertrauensfaktoren in Ihrem Team geben? Sie finden diese Fragen auch im Begleitmaterial zu diesem Video. Erinnern Sie sich an die Szene in „Man of Steel“ in der Superman in einer Kirche sitzt und dem Pfarrer seine Sorgen über die Menschheit beichtet? Die Antwort, die er bekommt ist: „Manchmal muss man zuerst den Sprung ins Ungewisse wagen – Vertrauen kommt dann später.“ Vielleicht geben Sie Ihren Teammitgliedern einen Vertrauensvorsprung.

Multikulturelle Teams führen

Entwickeln Sie interkulturelle Führungskompetenz, um als Vorgesetzter oder Projektleiter ein Team aus unterschiedlichen Kulturen erfolgreich zu leiten.

48 min (18 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:31.07.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!