Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Versteckte Funktionen aufrufen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Durch Drücken der Alt-Taste können einige versteckte Funktionen aufgerufen werden. Dadurch besteht die Möglichkeit, verschiedene Bildanpassungen in einer temporären Vorschau anzuzeigen.
06:37

Transkript

In diesem Film will ich Ihnen zeigen, was die Alt-Taste so an verstecktem Potenzial mit sich bringt. Ich kann Ihnen hier unmöglich alles zeigen, was die Alt-Taste kann, aber so ein paar Tricks, die müssen Sie unbedingt lernen, zum Beispiel, die Reglerbelichtung, Lichter, Tiefen, Weiß und Schwarz reagieren auf die Alt-Taste. So zeigt sie mir bei der Belichtung zum Beispiel, wenn die Lichter verloren gehen und auf Papierweiß ausfressen. Oder sie zeigt mir dann, wie weit ich die Lichter noch dunkler machen muss, um die zu rekonstruieren, Oder wie stark ich die Tiefen noch aufhellen müsste, damit ich alles rekonstruiert habe, oder wie stark ich den Weißregler da nach recht schieben darf, bis das Weiß auszubrechen droht oder Schwarz versäuft hier. Da passiert nichts. Dann finde ich spannend bei der Teiltonung. Sie könnten, ja, und das mache ich normalerweise auch so, hier drauf klicken und die Teiltonung hier auswählen, dann müssen Sie nicht die Schieberegler schieben, sondern Sie holen sich direkt die Farbe. Aber was ich stattdessen auch tun könne, ist hier Farbton und die Sättigung holen. Die Frage ist jetzt: Was nehme ich für einen Farbton, wenn die Sättigung da ständig auf Null steht? Was wir jetzt tun können, ist beim Schieben des Fabrtones einfach die Alt-Taste drücken Und dann bekommen Sie temporär eine Vorschau, die anzeigt, wie sich diese Farbe machen würde mit 100% Sättigung. Und dann lassen Sie Alt und die Maustaste los und schieben so viel Sättigung nach, wie Sie halt eben wollen. Beim Abgleich sehen Sie dann quasi eine verstärkte Fassung von beidem. Hier sehen Sie, wie beide Einstellungen mit den aktuellen wären, So, sehen Sie! Wenn die Schatten in den blauen Tönen und die Lichter in den warmen Tönen sind, und ich klicke damit Alt drauf, dann bekomme ich gleich beides eingeblendet, das ist auch ganz witzig. Dann kann ich mir so ein Bild machen, wie kann das wohl ausschauen. Gehen wir einen Schritt weiter in die Details. Das ist besonders wichtig. In den Details bekommen Sie mit gedrückter Alt-Taste bei allen vier Reglern hier eine Übersicht, was die jeweiligen Regler tun. Zum Beispiel sehen Sie beim Betrag, wie sich der Kontrast des Bildes ändert an den Kanten durch den Betrag, oder beim Radius wie breit die Kante wird, die Sie im Begriff sind, mit dem Betrag zu betonen im Kontrast, oder mit den Details wie weit Sie noch fahren dürfen, bis Sie anfangen, rauschen zu betonen, oder vor allem für Portrait-Bilder spannend, mit Alt auf die Maske. Wenn es weiß ist, wird alles geschärft. Wenn es schwarz ist, wird es nicht geschärft. So kann ich mir jetzt eine Konturenmaske bauen, die nur dort Schärfe aufträgt, wo ich Sie haben will, alles mit Alt. Beim Rauschen bekommen ich dann auch wieder eine Schwarz-Weiß-Ansicht. Damit ich das Rauschen dort besser sehe, gehen wir mal weiter. Bei der Farbe haben wir jetzt hier nichts. Bei den objektiv Korrekturen gibt es zwei Dinge. Ich wechsele da kurz zu diesem Bild. Und zwar gibt es hierher bei Farbe die Möglichkeit, chromatische Aberration zu entfernen. Nur, woher weiß ich jetzt, wo ich schauen muss, um die zu sehen. Ja, ok, hier. Ok. Aber ich kann die Alt-Taste drücken, und je nachdem bekomme ich dann hier eine Vorschau, welche Bereiche da besonders hicle sein könnten. Und diese Vorschau, die richtet sich nach dem, was ich da eingestellt habe. Sehen Sie, also, die zeigt mir den Range an, den ich da korrigiere. Also wenn ich jetzt hier die Fehler habe, dann kann ich hier schauen, habe ich jetzt den Bereich auch wirklich getroffen, den ich da haben will. Das ist noch ganz praktisch, Das geht hier unten auch. Das sehen Sie dann quasi, wo diese Bereiche liegen, die Sie da überfahren, dasselbe hier unten im Grün. Sehen Sie hier. Das war Alt, hier drin. Ich setze das mal zurück mit Doppelklick. Dasselbe geht bei den Upright-Korrekturen, wenn ich da mal kurz die Profile einschalte, dies ähnlich gibt für Olympus, weil die in Raw-Bild eingebettet sind, und in die Grundeinstellungen gehe. Dann ist es so, dass wenn ich jetzt hier "Auto" drücke, hier die Linien begradigt werden. Was aber, wenn ich zuerst einen Bildausschnitt festgelegt habe. Sagen wir: "Mein Ausschnitt ist nur so". Wenn ich jetzt die Upright-Korrektur anwende mit "Auto", dann geht mein Bildausschnitt verloren, haben Sie gesehen. Wenn ich die Alt-Taste drücke auf "Auto" oder die anderen, dann bleibt der Bildausschnitt, und es wird nur dadrin upright betrieben. Man muss allerdings sagen, mit schlechterer Qualität die Uprights-Effektivitäten nimmt ab, wenn Sie nicht das gesamte Bild zu beurteilen haben. Dann zu guter Letzt, was kann ich noch zeigen zur Alt-Taste.? Es gibt natürlich auch Werkzeuge, die positiv auf die Alt-Taste reagieren, so zum Beispiel der Korrekturpinsel. Wenn Sie irgendetwas auftragen, ich gehe einmal nur auf die Belichtung, wenn Sie irgendeine Korrektur auftragen und Sie merken, ich habe zu viel, dann können Sie mit Alt das Ganze wieder zurücknehmen. So. Oder bei radialem Filter können Sie ohne die Alt-Taste die Ellipse so aufziehen, von der Mitte her. Mit der Alt-Taste springen Sie zur Seite, sehen Sie, so. Und das sind dann alle so zahlreiche Tipps und Tricks. Es geht noch das eine oder andere, was die Alt-Taste tut. Aber wenn es Ihnen mal langweilig ist, dann drücken Sie einfach mal die Alt-Taste bei verschiedenen Reglern und schauen Sie mal, ob etwas passiert. Die Wahrscheinlichkeit, dass etwas passiert, die ist eher größer als kleiner.

Lightroom 5: Tipps, Tricks, Techniken

Sehen Sie, welch zahlreiche und nützliche Optionen sich in Lightroom hinter Tastenkürzeln und in den Menüs verbergen, um die Bearbeitung Ihrer Bilder noch einfacher zu gestalten.

4 Std. 24 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.05.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!