Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch

Versenden eines Dankschreibens

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein Dankschreiben hinterlässt einen positiven Eindruck von Ihnen und hält Sie in der Erinnerung des Recruiters – und kann so Ihre Chancen erhöhen.
04:35

Transkript

In der Phase des Recruitings ist es üblich, dass Unternehmen mit mehreren Bewerbern Gespräche für eine und dieselbe Stelle führt. So ist es umso wichtiger, dem Gesprächspartner in guter Erinnerung zu bleiben. Daher empfiehlt es sich, dem Personalmanager bzw. Hauptgesprächspartner nach dem Vorstellungsgespräch ein kurzes Dankschreiben zu senden. Richtig formuliert kann es nicht nur Ihre Erfolgschancen erhöhen, sondern hinterlässt einen zufriedenen, positiven Eindruck von Ihrer Person. Doch was bedeutet "richtig formuliert"? Ich zeige Ihnen nun, was Sie bei einem solchen Dankschreiben beachten sollten. Der Adressat eines Dankesbriefes ist in der Regel die Person, die Sie zum Vorstellungsgespräch eingeladen hat, mit der Sie hauptsächlich korrespondiert haben, und die beim Vorstellungsgespräch Ihr Hauptansprechpartner war. Sollten das mehrere Personen gewesen sein, empfiehlt es sich, Ihren Hauptgesprächspartner beim Vorstellungsgespräch anzuschreiben. Sie können den Empfänger auch kurz bitten, sich bei den anderen Gesprächspartnern in Ihrem Namen zu bedanken. Wie ist das Schreiben inhaltlich aufgebaut? Dass es sich um ein Dankeschön handelt, darf und soll sofort aus dem ersten Satz hervorgehen. Ein Beispiel hierfür ist: "Herzlichen Dank für unser ausführliches und informatives Gespräch zur ausgeschriebenen Position." Begründen Sie Ihren Dank: was ist Ihnen besonders positiv in Erinnerung geblieben? "Der Rundgang durch die Abteilung und das Kennenlernen des Teams hat mir sehr gut gefallen. Unser Austausch über dieses Thema hat mich in meinem Wunsch bestärkt, Teil Ihres Teams werden zu wollen." Sollten Sie eine Antwort korrigieren, oder eine für Sie unangenehme Situation aus der Welt schaffen wollen, können Sie auch das in einem kurzen Statement erwähnen. Jedoch empfehle ich Ihnen, das nur dann zu machen, wenn Sie das Gefühl haben, dass es Ihren Bewerbungserfolg positiv beeinflusst. "Die Frage nach diesem Thema hat mich anfangs etwas verunsichert, mittlerweile bin ich aber zu dem Schluss gekommen, dass …" Falls Sie im Jobinterview vergessen haben, danach zu fragen, dürfen Sie auch jetzt noch nachhaken, wie lange der Bewerbungsprozess üblicherweise dauert. "Eine Frage habe ich noch: Bis wann darf ich mit Ihrer Antwort zum Ausgang meiner Bewerbung in Ihrem geschätzten Unternehmen rechnen?" Verabschieden Sie sich höflich. "Sollten sich Ihrerseits noch Fragen ergeben, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme! Bis dahin verbleibe ich mit freundlichen Grüßen!" Auch das Format und die Länge eines Dankesschreibens ist wichtig. Ein Dankesbrief sollte textlich nicht länger als eine halbe A4-Seite sein, im Idealfall noch kürzer. Da der Dankesbrief ein formelles Schreiben darstellt, achten Sie auf die korrekte Ansprache sowie Schreibweise des Namens inkl. Titel der Ansprechperson. Es empfiehlt sich in der heutigen Zeit, zu diesen Zwecken einfaches E-Mail zu verfassen und dies an die Person zu senden, mit der Sie auch per E-Mail korrespondierten. Sollte die Kommunikation im Vorfeld per Post stattgefunden haben, senden Sie einen Brief nach den DIN 5008 Richtlinien eines Geschäftsbriefs als Dankschreiben. Wann sollten Sie das Dankschreiben versenden? Ich empfehle Ihnen ein Dankschreiben innerhalb von 48 Stunden nach dem Vorstellungsgespräch abzuschicken, idealerweise gleich am Tag danach. Wenn Sie ein Profil auf karriereorientierten Online-Netzwerken wie LinkedIn oder Xing haben, vernetzen Sie sich doch mit Ihren Ansprechpartnern aus den Vorstellungsgesprächen. Auch hier können Sie im Zuge der Einladung ein kurzes Dankeschön und die Freude über das gemeinsame Kennenlernen bekunden. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Online-Profil gepflegt und aktuell ist. Zusammenfassend möchte ich noch einmal verdeutlichen, dass ein gut formuliertes, kurzes Dankesschreiben Ihre Chancen nur erhöhen kann. Auch wenn es mit der Position nichts wird, bleiben Sie in guter Erinnerung, und werden vielleicht für eine zukünftige offene Position erneut in die Auswahl miteinbezogen.

Das erfolgreiche Vorstellungsgespräch

Lernen Sie, wie Sie sich optimal auf ein Vorstellungsgespräch vorbereiten und Ihren potentiellen Arbeitgeber von Ihren Qualitäten überzeugen.

1 Std. 59 min (25 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:28.07.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!