Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 6) – Verwalten und Überwachen

Verschiedene WSUS-Einstellungen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfahren Sie, welche unterschiedlichen Einstellungen Ihnen die WSUS-Konsole zur Verfügung stellt und wie Sie diese für Ihre Zwecke nutzen können.
04:21

Transkript

Schauen wir uns gemeinsam einige Einstellungen in der WSUS Konsole an, die wir umsetzen können. Die WSUS Konsole bietet einige Möglichkeiten um Nachkonfigurationen durchzuführen. Und diese Konfigurationen können wir unter Optionen umsetzen. Wir haben hier die Möglichkeit unsere WSUS Konfigurationen, die wir umgesetzt haben, während der Installation von WSUS, diese Konfiguration können wir anpassen, falls wir das wünschen. Beispielsweise können wir die Updatequelle und die Proxyserverkonfiguration anpassen. Wir haben hier einen sogenannten Upstreamserver konfiguriert. Wenn wir diesen Server nicht mehr als Upstreamserver einsetzen wollen, sondern als sogenannten Downstreamserver, dann haben wir hier die Möglichkeit diese Option zu aktivieren. Und wir geben hier den neuen Upstreamserver an, das wäre also beispielsweise ein anderer WSUS Server im gleichen Netzwerk oder wir können auch hier die Proxyserverumgebung angeben, falls jetzt neu ein Proxyserver im Einsatz ist. Dann können wir die Proxyumgebung hier konfigurieren damit das System wieder den Zugang zum Internet bekommt. Hier haben Sie also die Möglichkeit die Updatequelle und einen Proxyserver zu konfigurieren. Sollte sich bei Ihnen die Situation hinsichtlich der Produkte und Klassifizierung geändert haben, können Sie auch hier die entsprechenden Anpassungen vornehmen. Ich habe zu meiner Installation nur die Windows Server 2016 Umgebung hinzugefügt, habe die Option gesetzt für dieses Betriebssystem. Haben sie nun zusätzliche Betriebssysteme, können sie auch hier die Auswahl treffen und ebenfalls können sie die Klassifizierungen wieder anpassen. Was für mich eine ganz wichtige Option ist, diese ist hier bei Computer, weil ich möchte später meine Computersysteme mittels Gruppenrichtlinien der WSUS Konsole hinzufügen. Das bedeutet ich möchte die Gruppenrichtlinie so aufbauen, dass beispielsweise die Systeme in die richtigen Computergruppen abgelegt werden. Computergruppen sehen wir hier zwei Gruppen Desktop und Server. Damit das funktioniert muss ich diese Option setzen, "Gruppenrichtlinien oder Registrierungseinstellungen auf Computer verwenden." Wenn diese Option nicht gesetzt ist, können wir nicht über die Gruppenrichtlinie die Konfiguration zuweisen, darum verwende ich diese Option Anwenden und OK. Eine weitere wichtige Funktion, das ist meine Meinung, das ist der Assistent für die Serverbereinigung, wenn sie einmal beispielsweise 6 Monate später, ein Jahr später plötzlich bemerken, dass der Diskplatz zu Ende geht, dann haben sie die Möglichkeit die Bereinigung durchzuführen. Sie können verschiedene Optionen setzen beispielsweise "Nicht verwendete Updates und Updaterevisionen", "Computer, die keine Verbindung mit dem Server herstellen", "nicht erforderliche Updatedateien, abgelaufene Updates" und "Ersetzte Updates". Sie können so also die Bereinigung durchführen, also beispielsweise, wenn ein Computer 30 Tage lang kein Kontakt aufgenommen hat mit der WSUS Konsole, dann soll dass Computerobjekt gelöscht werden. Vielleicht ist dieser Computer gar nicht mehr im Einsatz, nicht erforderliche Updatedateien sollen gelöscht werden, abgelaufene Updates ebenfalls, so können Sie eine Bereinigung durchführen und hoffentlich gewinnen sie so wieder etwas Festplattenspeicherplatz. Wenn Sie Ihre Konfiguration komplett überdenken wollen und Sie sind der Meinung, ja, alles was ich eigentlich konfiguriert habe ist mehr oder weniger ein Kompromiss, ich möchte das nochmals starten: hier können Sie den Assistenten für die WSUS Konfiguration einfach nochmal starten, um die Konfiguration die sie vorher gemacht haben zu überschreiben. Also unter Optionen haben sie die Möglichkeit die WSUS Konfiguration entweder zu erweitern, anzupassen oder im schlimmsten Fall nochmals neu zu starten mit dem Assistent für die WSUS Serverkonfiguration.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 6) – Verwalten und Überwachen

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

2 Std. 25 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.09.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!