Visual Basic Grundkurs

Verschiedene Steuerelemente

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dieses Video stellt verschiedene wichtige Steuerelemente vor, die Ihnen in VB.NET zur Verfügung stehen.
05:55

Transkript

In VB.NET oder allgemeinem .NET Framework und Visual Studio stehen Ihnen verschiedenste Steuerelemente zur Verfügung und in diesem Video möchte ich Ihnen einige wichtige davon vorstellen. Es wird nur ein grober Überblick sein, denn im Grunde könnte man sich stundenlang hier darüber unterhalten, was Ihnen da an Steuerelementen zur Verfügung steht. Aber die meisten davon oder einige davon, zumindest sind intuitiv zu erfassen, ein Label beispielsweise, andere wiederum sind so komplex, dass Sie am Anfang diese gar nicht brauchen werden. Die Grundidee ist aber, dass die Steuerelemente Ihnen alle in diesem Werkzeugkasten angezeigt werden und Sie diese dann mit einer Maus auf einer Oberfläche meistens eine Form, ein Formular befördern können. Ein Label, also ein Text hat keine groß interessanten Eigenschaften, Schriftgrößen, Farben, Positionen und solche Geschichten, aber alles auch groß Richtung, alles kann man sich einigermaßen vorstellen. Andere wiederum sind etwas komplizierter. Komplizierter insofern, dass Sie sich nicht unbedingt intuitiv erschließen und einige dieser Steuerelemente sind auch gar nicht sichtbar auf der Oberfläche selbst, wenn das Programm läuft. Diese sind dann für irgendwelche Hintergrundaktion wie Datenbankzugriff oder so zuständig. Wir gehen mal die wichtigsten Steuerelemente jetzt durch. Ich nehme das Label noch mal weg, einfach anklicken, Entfernen-Taste drücken oder Kontextmenü. Der Button, den Button haben wir schon mehrfach gesehen, das ist einfach ein Steuerelement, um einen Anwenderklick entgegenzunehmen. Dazu gibt es nicht allzuviel zu sagen. Eine CheckBox, das ist so eine Möglichkeit zu selektieren oder zu deselektieren. Und kann unabhängig von anderen Elementen ausgewählt werden. Ich kann eine Liste mit CheckBoxen hier machen, muss dann verschiedene, muss man dann andere CheckBoxen hinzufügen, das Steuerelement ist gar nicht so trivial, wie es im ersten Moment erscheint. Aber im Grunde kann man sich es auch vorstellen, ComboBox ist ohne Listenbox und hier muss man dann verschiedene Elemente hinzufügen, die dann angezeigt werden, also eine Liste. Ein DateTimePicker, das ist ganz interessant, denn hier sehen Sie dann, was ausführt, das größer machen, das, wenn Sie hier darauf klicken, so ein kleines Datumfeld aufgeht und da kann man dann das Datum auswählen. Ich empfehle sowieso, dass Sie das alles ausprobieren, selbst experimentieren und mir nicht beim Experimentieren zuschauen, kostet zu viel Zeit. Was ist noch hier ganz interessant, zum Beispiel PictureBox, Und dort können Sie vor allen Dingen irgendwelche Bilder anzeigen, das müssen Sie natürlich auswählen, dazu müssen Sie auf die Eigenschaften gehen, und dann suchen Sie sich hier eine Ressource aus. Schauen wir mal, was wir auf diesen Rechner so haben, Dort ist ein Augenblick, bis der Dialog eventuell aufgeht. Tschupp.. importieren Und hier wäre jetzt ein Bild, importieren wir das. Und mit OK wird das Bild jetzt hier angezeigt. Das kann noch beeinflusst werden, ob das jetzt hier auf dieser PictureBox skaliert wird oder was auch immer. Wir sehen im Groben, da wird jetzt so ein Bild angezeigt, das sollte eigentlich zu PictureBox erstmal gewesen sein. Probieren Sie es aus, kann man sehr viel intuitiv miterfassen. RadioButton, ja, kommen mehrere RadioButton zusammen, bilden so eine Gruppe und die werden abwechselnd aktiv und deselektiert. Sehr interessant ist die RichTextBox, denn das hier ist die Möglichkeit, freien Text einzugeben. Damit können Sie relativ einfach so einen Editor erzeugen, sehr umfangreich zu konfigurieren, aber auch das wird an dieser Stelle nur angedeutet. Dann haben Sie noch einen WebBrowser zur Verfügung und hier können Sie tatsächlich im Internet browsen, dazu müssen Sie dann hier bei Url irgendeine Webseite angeben. Normalerweise wird die nicht statisch angegeben, die kann man dynamisch mit irgendeiner Eingabe koppeln, aber wenn das dann ausgeführt wird, dann wird irgendwann eine Seite angezeigt und das, was als Fehler aufgetreten wird, scheint nur einfach von diesem WebBrowser ein Fehler bei den Operationen von einem JavaScript zu sein. Das hat nichts mit der Komponente selbst zu tun. So nehmen wir das da mal weg. Tschupp! Damit ist sie jetzt weg. So danach gibt es hier auch noch Komponenten, die wie gesagt nicht visuell sind, DataSet beispielsweise oder so was. Die sind für komplexe Situationen, wie in Datenbankzugriffe gedacht oder auch Timer-Geschichten und alle möglichen anderen Sachen, die eher im Hintergrund arbeiten. Spannend sind auch Dialogfelder. Da möchte ich zumindest kurz andeuten, was das ist, das sind auch nicht visuelle Komponenten, SaveDialog, OpenDialog, die sind aus einer Logik heraus, aus einem Ereignis Prozedur ansprechbar, um dann einen entsprechenden Dialog zum Öffnen von Dateien aufzurufen. Diese können aber auch hier auf die Oberfläche gezogen werden, in dem Fall aber sehen Sie, dass sie eben nicht auf der Oberfläche zu sehen sind, sondern hier in so einem Bereich, wo diese Komponenten, diese Steuerelemente mit nicht visueller Repräsentation abgelegt werden. Diese können nachher aber aus dem Code heraus angesprochen werden und das ist der Sinn und Zweck, warum man sie auch so auf die Oberfläche ziehen würde. Dieses Video hat Ihnen jetzt also in einem Schnelldurchlauf gezeigt, dass Sie alle möglichen Steuerelemente und VB.net zur Verfügung haben und dann .net Framework allgemein und dass Sie sie in der Regel auf ein Formular ziehen werden, dann konfigurieren werden und dann gegebenenfalls aus einem Programmcode heraus ansprechen. Einige dieser Steuerelemente sind visuell, einige werden erst dann sinnvoll, wenn Sie programmiertechnisch angesprochen werden.

Visual Basic Grundkurs

Entdecken Sie, wie eine der bekanntesten und verbreitetsten Programmiersprachen unter .NET funktioniert.

3 Std. 43 min (51 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:03.11.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!