After Effects CC Grundkurs

Verpixeln

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Film wird Ihnen erklärt, wie Sie Menschen und Objekte mit Weichzeichnern oder Masken anonymisieren.

Transkript

So ein Mist. Da habe ich jetzt wieder jemanden beim Sprayen gefilmt, der jetzt nachträglich nicht erkannt werden möchte. Leider Sie sehen ihn essenziell für meinen Film. Was kann ich da machen? Hier die Komposition ist mein Footage, und man kann anhand der Augen, wenn man der Person nahe steht, doch erkennen, wer das ist. Also, mache ich eine neue Ebene, eine Einstellungsebene. Und auf dieser Einstellungsebene wende ich jetzt einen Weichezeichner-Effekt an, und zwar den Gaußschen Weichzeichner. Den wähle ich aus und schiebe ihn direkt auf die Einstellungsebene und siehe die Stärke des Gaußschen Weichzeichners in die Höhe. Und ganz wichtig beim Unkenntlichmachen ist, dass Sie mit zugekniffenen Augen das Material gucken. Oftmals kann man dann unscharfe Gesichterpartien wieder erkennen. Als kurzer Test für zu Hause. Ich denke, diese Einstellungen mit der Stärke von 35 reicht für mein Beispiel aus. Als Nächstes schalte ich mal hier das Fenster um, und ich zeichne eine Maske dafür. Gehe ich erstmal auf den Anfang hier und zeichne eine ganz grobe Maske mit dem Zeichenstift-Werkzeug so ganz grob hier um das Gesicht herum, bloß nicht zu klein, und klappe ich hier die Maske auf, mache ich noch eine weiche Maskenkante und kontrolliere mal, ob das auch wirklich unscharf genug ist. Ja. Es geht jetzt in diesem Beispiel gar nicht um schön und gar nicht um geschickt animiert, sondern einfach um das Prinzip. Wie bekomme ich jetzt das verpixelt, weil wenn ich jetzt das Material bewege, das passt nicht immer genauso an dieser Stelle, wo ich die Maske hingezeichnet habe. Und genau das ist der Grund, ich muss die Maske animieren. Dafür will ich hier vorne beim Maskenpfad diese Stoppuhr aus, schiebe die Zeitmarke etwas vor in der Timeline, wechsele auf das Auswahl-Werkzeug und Doppelklick auf die Maskenkante, einfach mal so nachrichten und mit Enter bestätigen. Und dann noch ein bisschen vorgehen, passt noch. Hier könnte es schon wieder nachgerichtet werden und dann hier nochmal ein bisschen höher mit Mutti auch sein T-Shirt nicht erkennt, und noch ein bisschen höher schieben, aber kriege ich schon Probleme mit dem Hintergrund. Das ist auch kein Problem. Stelle ich einfach mit Command+K beziehungsweise Steuerung+K ein PC die Hintergrundfarbe auf schwarz, bestätige mit OK. Und dann fällt das auch nicht auf, wenn ich mit der Maske hier in den oberen Bereich komme. Nochmal hier weiter nach links schieben, und jetzt hier ist die Bewegung sehr stark. Nochmal zurück ins Kompositionsfenster, nachrichten, jetzt mal hier aufpassen. Da kann ich mir schon die Nase sehen. Ich bestätige immer den Doppelklick mit Enter, also, immer Doppelklick auf die gelbe Linie, nachrichten und weiter verschieben, am späteren Zeitpunkt in Zeitfenster gehen und nochmal zurück ins Kompositionsfenster. Denn Sie hier auf das Ebenenfenster kommen, dann sehen Sie hier diese weiße Maske. Einfach wieder zurück ins Kompositionsfenster, Doppelklick und nachrichten und da ist dann auch schon schluss. Kann ich hier noch einfach für diesen Bereich die Masken ausblenden, den Wert auf 0% stellen, dann Keyframe, so hier ganz knapp die Maske wieder hier auf 100%. Jetzt schaue ich es mal an. Ja, ganz gute Arbeit, passt immer so halbwegs. Das ist jetzt schon das Ende des CrashCourses Gesichter verpixeln. Kurz zusammengefasst, Ausgangsmaterial in einer Komposition sehen, eine neue Einstellungsebene erstellen, auf dieser eine Weichzeichner anwenden, zum Beispiel diesen Gaußschen Weichzeichner, mit dem Zeichenwerkzeug eine ganz grobe Maske um das Gesicht zeichnen und dann in der Einstellungsebene den Maskenpfad mit dem Stoppuhrsymbol animieren. Fertig!

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!