Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Grundlagen der Fotografie: Filter

Verlaufsfilter mit der Hand halten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Uwe Statz demonstriert hier, wie man einen ND-Filter in der Variante des Steckfilters in vereinzelten Situationen auch mit bloßer Hand nutzen kann.
02:11

Transkript

Ich möchte jetzt mal den Einsatz eines Verlaufsfilters mit der Hand vorstellen. Den setze ich manchmal ein wenn´s besonders schnell gehen muss. Den kann man aber natürlich auch einsetzen, wenn man gar keinen Filterhalter hat. Und zwar wird er einfach vorne dran gehalten, und dazu ist die Location natürlich wichtig. Das heißt, ich setze den Verlaufsfilter, das ist ein harter Verlaufsfilter der Stärke 0,6 deshalb ein, weil ich oben die Helligkeit vom Himmel in Schach halten will. Und zwar soll dann im Bild viel mehr Detail in der Landschaft zu sehen sein. Ich habe einen Polfilter montiert, der mir hauptsächlich die Reflexionen aus dem Blattgrün rausmacht, und vielleicht an den einzelnen Häusern, die Dächer entspiegelt sozusagen, oder die Reflexion rausnimmt. Dadurch werden die Farben schon mal satter. Wenn man ihn mit der Hand hält, ist es wichtig... Ich möchte den mit zwei Händen halten, dass er nicht zu weit vom Objektiv nach vorne abweicht, weil sonst wieder eine Reflexion zu sehen ist, im Glas selbst. Dazu ist es ganz hilfreich, wenn man einen Fernauslöser nimmt, den in zwei Hände nimmt, oben festhält und dann justiert, von oben nach unten, um dann mit dem Daumen der rechten Hand in meinem Fall, einfach auszulösen. Ich schaue mir das jetzt nochmal an. Ich justiere jetzt sozusagen, man kann auch mit dem kleinen Finger an dem Objektiv sich orientieren und dann fahre ich von oben den Filter ein, und löse genau am Horizont aus. Was ich jetzt gemacht habe. Und wenn ich mir das Bild angucke, ist es ganz klar zu sehen, den Unterschied zu dem Bild ohne Filter. Das ist auf jeden Fall eine Maßnahme, den mit den Händen zu halten, wenn´s z.B. besonders schnell gehen soll, oder wenn man gar keinen Filterhalter hat.

Grundlagen der Fotografie: Filter

Lernen Sie, dynamische und statische Motive mit Filtern abzubilden. ND- und Polfilter kommen zum Einsatz, um satte Farben, fließendes Wasser und ziehende Wolken festzuhalten.

3 Std. 43 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!