After Effects CC Grundkurs

Verkrümmungsstabilisierung VFX

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Verkrümmungsstabilisierer stabilisiert das Video-Footage, ohne dass man für AE einen Track-Punkt definieren muss. Dabei wird das gesamte Footage auf Bewegungen analysiert und man hat viele Optionen zur Verfügung.

Transkript

Der Verkrümmungsstabilisierungs-VFX ist in After Effects ein eingebauter Effekt, der die Bewegung der Kamera stabilisiert, ohne dass er dafür einen definierten Track-Punkt braucht. Schauen wir uns das mal im Detail an. Ich habe hier eine Footage-Ebene und möchte diese hier stabilisieren. Obwohl es eigentlich ein Effect ist, kann man ihn trotzdem direkt im Tracker-Fenster anwenden. Und es springt hier gleich ins Effekteinstellungsfenster. After Effects beginnt im Hintergrund den Effekt zu initialisieren und Frame bei Frame im Hintergrund zu analysieren. Hier gibt es verschiedene Einstellungen. Zum Beispiel ist jetzt als Preset die ruhige Bewegung eingestellt. Ich möchte jetzt aber es möglichst radikal haben und keine Bewegung erlauben. After Effects braucht hier relativ lange um dieses Material zu analysieren. Ich habe extra die Komposition nicht zu lang gewählt, damit man nicht zu lange warten muss, um das Ergebnis zu sehen. Jetzt ist es stabilisiert und jetzt schauen wir uns das mal an, was daraus geworden ist. Man kann erkennen, wie After Effects von alleine Vorder- und Hintergrund voneinander trennt. Man sieht hier diese ganz komischen Rolling-Shutter-mäßigen Verzerrungen im Hintergrund, wie sie hier der Zaun von rechts nach links bewegt, nur um den Vordergrund sozusagen zu stabilisieren. Hier kann man noch mal eine andere Methode anwählen, zum Beispiel Positionsskalierung und -drehung. Da sieht man, dass After Effects hier versucht, nicht diesen Warp Effect zu benutzen. Das wirkt sich natürlich auch ganz klar auf dem Hintergrund aus. Sondern man könnte auch sagen: Nur stabilisieren. Und hier sieht man, wie After Effects das Footage zu Rechts dreht, hier sozusagen dadurch am Rand immer Bereiche entstehen, auch hier eine extra Skalierung stattfindet, damit es keine Ränder gibt. Und wenn man jetzt Kanten XXX anwählt, fängt After Effects an noch die Kanten sozusagen auszurennen. Es dauert so ein bisschen länger. Und wird trotzdem noch nicht ganz zu Super. Ich gehe hier mal zurück auf den Subspace Warp. Und in dem Erweitert Menü gibt es noch weitere Methoden. Ich markiere mal auch Stabilisieren, Zuschneiden, Autoskalierung. Und ich kann hier noch einstellen, ob ich die automatische Reduzierung oder die erweiterte Reduzierung in Rolling Shutter Causes erlaube. Ich sehe, das ist aber hier in Bezug auf meine Kanten hier der Zaun, er sieht einfach aus, wie aus Papier, als wolle er sich im Wind bewegen, von schräg links nach schräg rechts. Hier kann ich noch die detaillierte Analyse auswählen. Und jetzt fängt After Effects im Hintergrund während ich weiter arbeiten kann, damit an, Frame bei Frame die Analyse noch detaillierter zu berechnen, was natürlich eine ganze Weile dauern kann. Das hat jetzt ein ganzes Weilchen gedauert, und jetzt schau ich mir mal das Ergebnis an, ob es in wirklich was gebracht hat. Obwohl After Effekt so lange gerendet hat, ist immer noch keine RAM-Vorschau. Sondern lediglich die Stabilisierung analysiert. Ich finde es ein ganz lustiger Effect, der gerade im Hintergrund entsteht. Man hat das Gefühl, man kann hinter den Zaun gucken, an dieser Stelle ist natürlich auch ziemlich viel Kamerabewegung da. Ich bin sicher, dass Sie schon die eine oder andere Idee haben, wofür man das benutzen kann. Ich habe hier noch mal ein zweites Beispiel vorbereitet, wo man sehen kann, dass dieser Rapper hier im Bild steht und sich relativ viel bewegt. Und wenn ich jetzt hier die obere Ebene ausschalte, sieht man die gleiche Ebene da drunter, nur das ich hier auf diese Ebene auch die Verkrümmungsstabilisierungs-VFX angewählt habe, um einmal diesen Effekt zu sehen, was man damit erreichen kann. Nun haben Sie gesehen, wie die Verkrümmungsstabilisierungs-VFX einen weiteren Tracker nimmt. Die Bewegungsstabilisierungseinstellung von dem Tracker ist um das Material zu stabilisieren und dementsprechend zu verformen. Lediglich mit dem Unterschied, dass der Bewegungsstabilisierungs- VFX keine eigenen definierten Tracking-Punkte braucht.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013
Laufzeit:10 Std. 7 min (115 Videos)

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!