Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Verknüpfte Smart-Objekte

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Spart Platz und Zeit und ist gerade fürs Web ideal: Ineinander liegende Smart-Objekte werden mit der 14.2-Version von Photoshop CC nicht mehr eingebettet, sondern verlinkt.
06:33

Transkript

Neu in dieser Photoshop-Version, sind die verknüpften Smartobjekte. Und das gab es früher so nicht, auch wenn viele das als so wahrgenommen haben. Aber wenn man früher eine Datei in eine andere Datei gezogen hat, als Smartobjekt, dann war diese Date niemals mit dem Original verlinkt, sondern wurde einfach nur eingebettet. Diese Variante gibt es trotzdem noch. Und im Prinzip kennen Sie dieses Prinzip der verknüpften Smartobjekte aus Programmen wie Indesign oder Illustrator. Wenn Sie dort Dateien platzieren, dann wird immer nur eine Verknüpfung zur Originaldatei in die Datei geschrieben und wenn Sie die Originaldatei verändern, dann erhalten Sie im Programm selbst eine Warnmeldung, dass die Datei geändert wurde und die können Sie dann entweder aktualisieren, oder austauschen, oder auch löschen, was auch immer. Und das geht jetzt auch in Photoshop und dürfte vor allem für Webdesigner, die verschiedene Designelemente in mehreren Dateien verwenden, interessant sein. Oder auch, wenn Sie Fotoserien mit immer den gleichen Elementen versehen wollen. Und da vielleicht etwas mehr Flexibilität möchtenm dann können Sie jetzt einfach die Smartobjekte, also platzierte Dateien verknüpfen und so noch flexibler arbeiten. Lange Rede, kurzer Sinn. Ich möchte Ihnen mal kurz zeigen, was hier gemeint ist. Ich öffne mal diesen Hintergrund, Und da platziere ich jetzt verschiedene Elemente, und zwar möchte ich das natürlich nicht in Vorschau öffnen, sondern hier in Photoshop. So, da ist auch schon der Hintergrund. Und jetzt haben Sie verschiedene Möglichkeiten. Wenn ich hier zum Beispiel eine Datei per Drag n Drop hier rein ziehe, also den Vogel, dann passiert folgendes: ich erhalte diesen Transformationsramen, den ich dann bestätigen kann. Und ich erhalte ein Smartobjekt. Jedenfalls dann, wenn Sie in den Voreinstellungen eine bestimmte Option aktiviert haben, und die finden Sie über die Voreinstellung "Allgemein", und die nennt sich in der aktuellen Photoshop Version "Beim Platzieren immer Smartobjekte erstellen". Die heisst in Vorversionen noch "Rasterbilder als Smartobjekte ablegen oder ziehen". Es ist aber genau die gleiche Option. So, jetzt haben wir heir ein Smartobjekt, und an diesem Symbol erkennen Sie, dass es nicht verknüpft ist. Das heisst, dieses Smartobjekt ist hier eingebettet. Ich kann also die Originaldatei, also diese hier, verändern wie ich möchte. Die Datei hier, die ich eingebettet habe, als Smartobjekt, die bleibt so wie sie ist. Ich kann aber auch noch etwas anderes machen, ich kann statt einfach die Datei zu nehmen, und hier rein zu ziehen, diese mit gehaltener ALT-Taste hier loslassen, und das führt dazu, dass diese Datei jetzt verlinkt wird. Zunächst einmal sieht alles genauso aus. Ich drücke dann ENTER. Jetzt sehen Sie hier ein anderes Symbol. An dieser Ebene. Und zwar nicht mehr dieses Schwarz/Weiss Dokument-Symbol, sondern dieses Ketten-Symbol, dieses Kettenglied, als einen Hinweis darauf, dass Sie jetzt ein verknüpftes Smartobjekt haben. Das sehen Sie auch hier oben in den Eigenschaften. Dort steht jetzt "Verknüpftes Smartobjekt". Wenn ich ein normales Smartobjekt anklicke, dann steht hier "Eingebettetes Smartobjekt". Hier können Sie jetzt den Inhalt bearbeiten, oder die Größe ändern. genau das Gleiche können Sie auch machen, bei der verknüpften Datei. Da können Sie den Inhalt bearbeiten. Oder Sie können das umwandeln, in eine eingebettete Datei, also in ein normales Smartobjekt, indem Sie hier auf diesen Knopf klicken. Also, wenn Sie einfach eine Datei hinein ziehen, entsteht ein normales Smartobjekt, ziehen Sie aber eine Datei mit gehaltener ALT-Taste hineine, dann entsteht ein verknüpftes Smartobjekt. Und falls Sie jetzt nicht so der Mensch für Shortcuts sind, dann können Sie das natürlich auch hier über das Dateimenü machen, und da finden Sie jetzt zwei neue Befehle. Früher stand hier nur "Platzieren". Jetzt haben Sie einmal "Eingebettete Smartobjekte platzieren", und einmal "Verknüpfte Smartobjekte platzieren". Und das erzeugt genau das Gleiche, also einmal ein normales Smartobjekt, wie dieses hier. Und einmal ein verknüpftes Smartobjekt. Übrigens, wenn Sie eine RAW-Datei hier reinziehen, in dieser Art und Weise, dann wird dabei das XMP, also die Entwicklungseinstellung berücksichtigt. Da brauchen Sie also nicht zuvor in ein TIFF zu konvertieren und dergleichen, sondern Sie können direkt eine RAW-Datei platzieren, und falls SIe das schon mal überarbeitet haben, dann werden die Einstellungen auch hier angezeigt. So, ich werde jetzt nochmal eine verknüpfte Datei hier hinzufügen. Und zwar über diesen Befehl, "Verknüpftes Smartobjekt platzieren". Und dann gehe ich auf den Schreibtisch, ne ich gehe mal in Einstellungen rein, wo ich das gespeichert habe. Und dann platziere ich hier noch einen Baum. Und zwar ist das dieser hier. Platzieren, und den ziehe ich hier unten in diese Ecke. Und ich klicke auf OK. Jetzt habe ich drei platzierte Dateien hier. Zweimal den Vogel, und einmal den Baum. Benne ich gleich mal um hier, in "Baum", damit wir da nicht durcheinander kommen. Und einmal habe ich den Vogel normal platziert. Einmal als verknüpftes Smartobjekt, und der Baum ist ebenfalls verknüpft. Jetzt kann ich die Vögel natürlich auch noch hier an verschiedene Stellen ziehen, und mit Steuerung beziehungsweise mit COMMAND und T transformieren. Ich kann dieses Smartobjekt, also in diesem Fall das verknüpfte, auch mit gehaltener ALT-Taste bei aktivem Verschieben-Werkzeug nochmal an eine andere Stelle kopieren, noch ein bischen kleiner skalieren, und hab jetzt sehr schnell eine entsprechende Datei hier erstellt, mit Vögeln in verschiedenen Grössen, und dem Baum hier, ja im Vordergrund passt er nicht so gut, den ziehe ich mal nach hinten, weil der sieht doch ein bischen kleiner aus, als der Vogel hier vorne. So, dann hab ich hier jetzt schon meinen grundsätzlichen Aufbau. Was Sie jetzt machen können, ist, dass habe ich schon einmal angedeutet, eine verknüpfte Datei in eine eingebettete Datei umzuwandeln. Das machen Sie über diesen Knopf, beziehungsweise, indem Sie einen Rechtsklick hier drauf machen und "Verknüpftes Smartobjekt einbetten" wählen. Anders herum geht das leider nicht. Sie können jetzt nicht eine eingebettete Datei in ein verknüpftes Smartobjekt verwanden. Das müssten Sie dann manuell machen indem SIe diese Datei öffnen, also mit einem Doppelklick, die Datei speichern und die dann nochmal neu importieren, als verknüpftes Smartobjekt. Das nur als ein Workaround. Wichtig zu wissen ist, dass Sie verschiedene Symbole hier haben, für die verknüpften und die eingebetteten Smartobjekte, also einmal dieses Dateisymbol, mit so einem kleinen Viereck vorne, dass soll warscheinlich die eingebettete Datei, in der Datei symbolisieren. Und dann dieses Kettensymbol. Informationen finden Sie dann im EIGENSCHAFTEN-Bedienfeld. Und Sie haben die Möglichkeite zu Platzieren, entweder über Drag n Drop, damit erzeugen Sie ein normales Smartobjekt, oder aber über Drag n Drop, mit gehaltener ALT-Taste, damit erzeugen Sie eine verknüpftes Smartobjekt. Und Sie können das natürlich auch tun, über "Datei", "Eingebettete Smartobjekte platzieren", und "Verknüpfte Smartobjekte platzieren".

Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden, welche neuen Funktionen, Aktualisierungen und Werkzeuge Adobe in die Creative Cloud-Version von Photoshop integriert hat.

4 Std. 23 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2014
Aktualisiert am:30.12.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!