TYPO3 CMS 7 Grundkurs 2: Erweitern und anpassen

Verhalten bei nicht-übersetzten Seiten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Für den Fall, dass eine Seite einmal nicht in einer bestimmten Sprache übersetzt ist, lässt sich das Verhalten von TYPO3 flexibel anpassen. So kann beispielsweise der Inhalt der Standardsprache gezeigt oder aber jene Seite in Verlinkungen und Menüs verborgen werden.

Transkript

Falls der Inhalt einer Website nicht komplett übersetzt ist, stellt sich die Frage nach dem gewünschten Verhalten. Sie sehen hier, dass unsere "Seite A" zu "Page A" übersetzt wurde, Allerdings für andere Seiten, zum Beispiel Seite "B". derzeit noch keine Übersetzung existiert. Im Backend sehen Sie hier unsere Seite "A", und für die Seite "B" ist hier derzeit noch die Option verfügbar, eine neue Übersetzung anzulegen. Eine Möglichkeit ist es nun, nicht übersetzte Seiten zu verstecken. Die Option dazu finden Sie in den Seiteneigenschaften. Unter Verhalten haben Sie die Möglichkeit, hier auszuwählen, die Seite zu verbergen, wenn keine Übersetzung für die aktuelle Sprache vorhanden ist. Wählen wir diese Einstellung. Wir speichern ab und betrachten das Front-End. Nun ist unsere Seite "B" hier oben im Menü verschwunden. Diese Seite "Inhalte", für die wir die Einstellung noch nicht geändert haben, ist allerdings nach wie vor sichtbar. In der Standardsprache ist unsere Seite "B" natürlich nach wie vor verfügbar. Falls Sie die Einstellungen nicht für jede einzelne Seite umsetzen möchten, ist dies auch global für die ganze TYPO3-Installation möglich. Entfernen wir hierzu nochmal das so eben gesetzte Häckchen. Wir speichern ab und begeben uns für die globale Konfiguration ins Installationstool. Im Bereich Front-End befindet sich dort dann eine Option. Wir können hier oben auch mal ein "hide" suchen [hidePagesIfNotTransaltedByDefault]. Hiermit wird also die Standardeinstellung umgeschaltet. Speichern wir ab, löschen wir vielleicht nochmal den Front-End-Chash, und betrachten wir das Ergebnis. In der Standardsprache ist unsere Seite "B" noch enthalten. Und wenn wir hier den Sprachparameter anhängen, sind alle nicht übersetzten Seiten aus unserem Menü verschwunden. Ein anderes gewünschtes Verhalten kann es jedoch auch sein, Seiten aus der Standardsprache auch in Übersetzungen anzuzeigen. Dies könnte zum Beispiel sinnvoll sein, falls nur einzelne Inhaltseiten wie beispielsweise das Impressum nicht übersetzt, aber dann in der gleichen Version für mehrere Sprachen verfügbar sind. Hierzu wollen wir die so eben getätigte Einstellung erstmal wieder zurücknehmen. Wir können also nochmal diesen Parameter suchen, das Häckchen entfernen und wieder den Cache clearen. Wenn ich jetzt unsere Seite "B" aufrufe, sehen Sie hier allerdings, dass wir den Parameter "L=1" einer URL haben, und alle anderen Inhalte beispielsweise unsere Seite "A" springt jetzt ebenfalls auf die deutsche Variante. Immerhin bleibt zwar der Verlinkungsparameter "L=1" erhalten. Allerdings wollen wir hier eigentlich natürlich den Menütitel "Page A" haben. Hierzu müssen wir die Konfigurationen etwas anpassen. In unserem Template im Setup-Bereich können Sie dann hier für "config" die Option "sys_language_uid" setzen. Ich scrolle mal ein klein wenig runter. Mögliche Werte sind entweder, dass eine Übersetzung sich immer auf die komplette Seite auswirkt, oder aber die Möglichkeit, einen "content_fallback" zu wählen. Wir setzen hierfür die Option "content_fallback". Natürlich wäre es möglich, diese auch einfach in den config-Block aufzunehemn. Wir speichern ab und betrachten das Ergebnis im Fornt-End. Nun haben wir hier oben im Menü eine "Page A", wie sein sollte. Unsere Seite "B" wird allerdings nach wie vor in der Standardsprache angezeigt, da hier kein anderer Inhalt zur Verfügung steht. Der Fallback wird hier also für die Seiten "Inhalte" ausgeführt und überall, wo für unsere englische Sprache eine Konfiguration vorhanden ist, wird diese auch verwendet. Welches bei Ihnen das gewünschte Verhalten ist, hängt ganz von Ihrem Einsatzzweck ab. Sie haben hier gesehen, dass es unterschiedliche Möglichkeiten gibt, mit nicht übersetzten Seiten zu verfahren.

TYPO3 CMS 7 Grundkurs 2: Erweitern und anpassen

Profitieren Sie von den vielen Profitipps rund um den praktischen Einsatz des erfolgreichen Content Management Systems TYPO3!.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!