Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Adobe Character Animator Grundkurs

Verhalten aufzeichnen und schneiden

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit der Webcam zeichnen Sie das Verhalten der Marionette auf. Mehrere Takes können danach in der Zeitleiste bearbeitet und überblendet werden.
09:06

Transkript

Bevor wir uns an die Gestaltung eigener Marionetten heranwagen, [ ] mal anschauen, wie man Marionetten in dem Character Animator animiert. Ich gehe dazu auf "Marionette" und sage erst mal, ich möchte eine neue Marionette in Illustrator erstellen. Da startet das Programm auch gleich, und wenn ich möchte, kann ich hier noch Änderungen an der Marionette vornehmen. Ich drücke einfach mal die Steuerungstaste und die 0, hier richtig ranzuzoomen. Und als Allererstes nehme ich mal den Zauberstab, mache einen Doppelklick darauf, und stelle ich mal hier die Toleranz niedriger ein. Ich möchte ganz gerne alle Blautöne hier selektieren und dementsprechend umfärben. Mit gedrückter Umschalt-Taste kann man hier auch mehrere Blautöne hinzufügen. Das Umfärben geht am einfachsten hier über das Kontrollfeld "Bildmaterial neu einfärben". Und dann gehe ich hier auf "Bearbeiten", verkette mal diese drei Farbanfasser und gehe jetzt hier im Farbkreis einmal so nach rechts. Das sieht doch schon nach einem etwas netteren Hautton aus. Der gefällt mir ganz gut. Wir bestätigen das Ganze mit "OK", und dann muss ich das Ganze nur noch speichern. Vielleicht nehmen wir noch die Haare und färben die mal ähnlich ein wie die Augenbrauen. Es geht am besten mit der Pipette. Ich nehme jetzt hier einfach mal auf die Augenbrauen, klicke, vielleicht etwas zu hell der Farbton. Insofern nehmen wir den Zauberstab und ändern jetzt hier die Vordergrundfarbe von wenig Kalopicker, und dann nehme ich jetzt hier so einen etwas dunkleren Braunton. So weit, ganz gut. Sagen wir hier einfach "Datei" "Speichern" Meine Marionette. Bin ich so weit zufrieden, und dann kann ich zum Character Animator zurückkehren. Der aktualisiert das Ganze jetzt hier schon, und wir sehen, die Marionette ist schon in Action. Sie spricht, die Marionette, und eine Szene wurde hier im Projektfenster entsprechend angelegt. Wir gehen mal hier auf das Zoom-Werkzeug, klicken auf "Anpassen". Dann wir sind schon ganz aus der Szene raus. Ich sehe gerade, Marionette ist einfach größer. Also kann ich sie jetzt hier über Transformieren einfach schon ein bisschen skalieren, um mal was für Szeneneigenschaften haben 1280x720. Deswegen wurde die Marionette ursprünglich etwas größer angelegt. Ja damit die Marionette jetzt mit meiner Webcam verbunden ist, muss ich hier erst mal die Webcam starten. Und der erste wichtige Schritt ist, dass man die Ruhepose festlegt, das heißt, hier muss jetzt sozusagen mein Gesicht mal möglichst frontal in die Kamera gucken, mal eine möglichst neutrale Pose machen, und dann klicke ich hier auf "Ruhepose festlegen". Machen wri das mal. Ja jetzt schauen wir auch, dass heir Trackpunkte kommen. Ich habe die Ruhepose festgelegt. Damit meine Gesichts- Tragging-Daten auf die Marionette übertragen werden, muss ich hier unten auf die Marionette klicken. Jetzt erst kann man sehen, dass ja hier die Daten korrekt übernommen werden. Eine falsche Ruhepose erkennt man daran, dass die Marionette sehr stark verzerrt wird.. Ich kann man folgendes machen: sage jetzt hier "Ruhepose festlegen", dann sieht man, dass es hier sozusagen der Marionette die folgt sowie ich meinen Kopf verrenken muss, und wenn ich meinen Kopf jetzt gerade mache, dann gucke sich natürlich sehr komisch. Also wenn irgendwie die Marionette zu strak verzerrt wird, dann hier Ruhepose festlegen. Okay. So weit, so gut. Das passt jetzt. Die Marionette fängt anzusprechen, heißt, die regiert auf mein Mikrofon. Ich kann jetzt hier oben gucken, ob ich die richtige Kamera ausgewählt habe, auch den richtigen Toneingang von der Kamera, und dann sollte das so weit ganz gut funktionieren. Je nach Maronette habe ich jetzt hier mal Eigenschaftenfenster, wenn die Marionette ausgewählt ist, verschiedene Funktionen, die ich animieren kann beispielsweise ein Dangle-Verhalten, einen Dragger, das Gesicht, die Lippensynchronisation, Tastaturauslöser oder Transformieren-Eigenschaften. Überall, wo hier ein roter Punkt ist, diese Eigenschaften werden dann aufgenommen, also Animationen sind nicht wie in After Effects mit Keyframes, sondern die werden jetzt hier tatsächlich immer live aufgenommen und zwar, wenn ich den Record-Button drücke. Wenn ich also auf "Aufzeichen" gehe, dann wird aktuell der Dragger, Gesicht, Lippensynchronisation und Tastaturauslöser aufgezeichnet. Was bedeutet, dass im Einzelnen jetzt wir bekommen dann nachher vier Spuren. Das sehen wir dann hier unten gleich. Also machen wir erst mal eine Aufnahme: "Hallo und herzlich willkommen!" Stopp. Wenn ich das Ganze jetzt stoppe, dann sehe ich jetzt hier, was ich aufgenommen habe: lippensychrone Einstellungen und das Gesicht. Warum jetzt keinen Dragger? Ja klar, weil ich das hier nicht benutzt habe. Also machen wir eine zweite Aufnahme. Wählen wir dazu wieder die Marionette aus, ganz wichtiger Punkt, klicken jetzt hier auf "Aufzeichnen": "Mein Name ist Steward", und stoppen das Ganze. Wir sehen diesmal bekommen wir hier auch einen Dragger, das heißt, eine zusätzliche Eigenschaft, weil ich ja die Hand animiert hat. Wir zoomen ein bisschen weiter ran, und dann sehen wir hier "Draggable Right Hand", also die rechte Hand wurde entsprechend zusätzlich gesteuert. Wie möchte ich jetzt diese Szenen weiter bearbeiten? Das kann man hier unter "Zeitleiste" machen. Und man könnte zum Beispiel sagen: "Eigentlich möchte ich diese Handbewegung auf der ersten Szene haben". Also, ich gehe nochmal hier rein, spiele das nochmal ab: "Mein Name ist Steward". Also werde ich jetzt diese Hand bewegen. Und diesen Track, diese Handbewegung und die kann ich jetzt hier einfach verschieben. Wichtig, hier muss man gucken, ist die Funktion aktiviert, die verknüpfte Auswahl. Vielleicht kennt der eine oder andere diese Funktion von Primäre. Dann sieht man, ich verschiebe alle Elemente einer Aufzeichnung parallel. Und wenn das ausgeschaltet ist, dann kann ich einzelne Elemente selektieren. Und das möchte ich jetzt gar nicht ein Stück weiter nach links schieben. Wir gucken jetzt nochmal, dass wir die erste Szene wiedergeben: "Hallo und herzlich willkommen"... Und wir sehen, Steward winkt jetzt hier schon während der ersten Szene. Und so kann man hier jetzt verschiedenes Verhalten ja steuern. Das Gesicht wurde hier ja aufgenommen. Das sind die Bewegungen hier. "Mein Name ist Steward" - Die Kopfbewegung. Ich werde jetzt meine dritte Szene machen mit einer etwas ausladenderen Kopfbewegung. So hier zuletzt gesagt, haben wir Steward. Ich bin... Ah, was haben wir jetzt vergessen? Stoppen wir das Ganze nochmal. Ich habe natürlich gar keine Poppet angewählt, also das Audio kann ich jetzt hier gleich nochmal löschen. Ich drücke die Entfernen-Taste. Hier bei Aufnahmen kann ich auch sehen, welche Aufnahme ich bereits gemacht habe. Klicken wir das mal hier an, dann sieht man hier jetzt die Aufnahmen, die ich bereits gemacht habe. Und dort kann ich jetzt eben auch die neueste löschen. die brauche ich hier nicht mehr. Die anderen, sehen wir hier, die sollte ich jetzt beibehalten. Machen wir etwas Platz hier für die Zeitleiste. So. Gehen wir nochmal wieder nach vorne, und wir müssen natürlich auch die Marionette selektieren, die ich aufnehmen möchte, sonst passiert ja hier nichts. Okay. So weit haben wir jetzt hier mal Kopfbewegungen gemacht. Da brauche ich jetzt keinen Audio für, brauche eigentlich nicht mal mehr die lippensyncronen Geschichten,, weil ich habe da hier tatsächlich gar nichts gesprochen, habe jetzt hier nur die Kopfbewegungen. Sehr schön. Und diese Kopfbewegung, die kann ich jetzt auch verschieben beispielsweise jetzt mal hier nach drüben. Und da sieht man, man kann natürlich hier nur an einer Stelle eine Kopfbewegung haben, und heißt, ich kann entweder... Ups, sollen wir ein bisschen mal nach links wieder scrollen. Okay, hier sind Scrollbalken. Das heißt, ich kann natürlich entweder nur diese Kopfbewegungen haben hier auf das Gesicht oder diese. Beide geht nicht, das heißt, wenn wir die hier rüberschieben, und sieht man, die andere wird automatisch überschrieben. Machen wir das mal so und gucken mal, wie das passt. "Hallo und herlzlich willkommen". Ja und da hätte ich natürlich jetzt ganz gerne einen leichten Übergang. "Herzlich willkommen". weil hier dies nicht so abrupt ist. Und das kann man auch machen, indem man hier eine kleine Blenden-Funktion benutzt. Damit kann man jetzt Übergänge sozusagen steuern so zwischen den verschiedenen Bewegungen auf dieser Spur, sozusagen ein Übergang von dieser Bewegung in diese Bewegung. ".und herzlich willkommen". Können wir vielleicht noch besser sehen, wenn wir diese Bewegung hier ein wenig trimpeln, von etwas wegschneiden. Da gucken wir mal, wo hier das hier so eine recht starke Schrägstelle des Kopfes ist. Und das wird natürlich hier jetzt in ziemliche starken Übergang geben. Sehen wir jetzt hier, der Kopf an der Stelle ist gerade, und jetzt ist er auf einmal schräg. "... herzlich willkommen". Und da kann ich jetzt eben diese Blenden-Funktion benutzen, um jetzt mit einem Übergang arbeiten zu können. Gucken wir nochmal. "... willkommen". Dann sehen wir, der Kopf bewegt sich jetzt langsam von der geraden Stellung in diese Schrägstellung. "... herzlich willkommen. Mein Name ist Steward." Wir haben jetzt gesehen, wie man einzelne Taggs aufzeichnet hier, und welche Möglichkeiten ich danoch noch habe, in der Zeitleiste diese Taggs einzelnt zu schneiden und zu bearbeiten.

Adobe Character Animator Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie in Photoshop und Illustrator Figuren erstellen und wie diese Marionetten mit dem Character Animator und ihrer Webcam lebendig werden.

3 Std. 7 min (25 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:06.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!