Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Verformen-Option nutzen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem Verformen-Werkzeug können Sie zum Beispiel Ebenen auf einen gebogenen Hintergrund ziehen bzw. an diesen anpassen.

Transkript

Über das Verformen lassen sich auch weitere Verkrümmungen anwenden. Wir öffnen mal hier diese Datei mit der Flasche, und ich blende mal das "Weinlabel" und die "Leaks" erst mal aus. Wir haben hier ein Weinlabel in der Adobe Bridge, und das ziehe ich jetzt einfach per Drag and Drop mal hier in die Datei rein und passe es erst mal so ein bisschen grob an, sodass es den Abmessungen des Flaschetiketts entspricht. OK. Und als nächstes gehen wir mal ein bisschen dichter ran und schauen uns hier die Verkrümmung mal genauer an, indem ich das Weinlabel ausschalte. Sehen wir hier, es ist jetzt nicht irgendwie eine perspektivische Verkrümmung, sondern wir haben es hier tatsächlich mit diesen Rundungen zu tun. Dafür können wir ganz gut unter "Transformieren" das "Verformen" benutzen. "Verformen" so eine Reihe von Verformungen, die man hier auswählen kann, das können ganz unterschiedliche Sachen sein wie beispielsweise Welle, dann kann ich hier Biegungen herstellen. Das wäre zum Beispiel um eine Flagge oder ähnliches zu erzeugen. Dann gibt es Dinge wie hier so diesen Fisch und, ja, man kann halt mal die Biegungen einstellen und dann eine horizontale und eine vertikale Verkrümmung, die man hier entsprechend einstellen kann. Na gibt es ganz viele verschiedene, die man hier entsprechend wählen kann, "Wirbel" wäre noch so eine, wo man dann die Stärke einstellen kann, und in meinem Fall wäre, glaube ich, hier "Torbogen" ganz interessant. Ich werde das Ganze noch mal kurz abbrechen, und es gibt eine zweite Möglichkeit, die Verkrümmungen ein bisschen verformen Option aufzurufen, indem man einfach in das "Transformieren" reingeht und dann hier auf den "Verformen"-Button klickt. Und dann ist man erst mal in dem benutzerdefinierten Verformen, und da kommen wir gleich noch mal zu Verfeinern-Anpassung. Wir beginnen jetzt aber erst mal damit, dass wir den noch mal kurz auf "Ohne" stellen, wird es hier mal so ganz grob noch mal Korrekturen machen. So wollte ich das dann etwa hier haben. Jetzt gehen wir in den "Torbogen", der dürfte hier am besten passen, und bei "Torbogen" kann ich das jetzt hier so ein bisschen anpassen, dass das so ja unten in den Ecken hier einigermaßen passt schon mal. Ich weiß, ich muss auch ein wenig skalieren, also das heißt, wir werden das Ganze ein bisschen verzerren müssen, weil das Etikett passt jetzt hier nicht korrekt zu dem Etikett im Hintergrund, also vielleicht noch einmal kurz abbrechen, und jetzt leben wir einfach damit, dass wir das hier mal wirklich grob verzerren. Es ist natürlich immer besser, wenn man ein Etikett gestaltet hat, was zumindest von dem Seitenfeld passt. Aber von meinem Fall soll das mal sein. Also gehen wir jetzt noch mal in das "Transformieren" rein, jetzt öffnen wir das "Verformen" und wählen dann noch mal den "Torbogen" aus, so eben ganz grob, um diese Anpassungen mal zu können, und da sieht man hier mal einen Anfasser und mit dem kann man dann so zu einer Transformation grob erst mal durchführen. Das können wir hier noch mal gucken, ob wir das noch ein bisschen drehen. Nehme mal die Deckkraft weiter runter, das war jetzt hier horizontal gar nicht so unbedingt zu gebrauchen. Ich glaube, soweit passt das. Wir müssen jetzt nur noch die Ecken übernehmen. Mit Strg+ zoome ich noch mal ein bisschen dichter hierrein, und hier sieht man jetzt eben, die Ecke hier passt noch nicht ganz, daunten auch nicht, und wir haben natürlich auch eine leichte stärkere Verkrümmung hier an den Kanten als in der Mitte. Deswegen wechsle ich jetzt auf das Werkzeug "Benutzerdefiniert", denn hier hat man wirklich noch mehr Einstellmöglichkeiten. Hier kann man jetzt alle Eckpunkte und Anfasser definieren und kann die ganz genau hier einstellen und auch nicht nur die Eckpunkte, sondern auch die Punkte hier in der Mitte. Kann ich jetzt exakt einstellen, da habe ich extra hier solche Bezier-Anfasser für mit denen man das jetzt ziemlich exakt einpassen kann, so ungefähr, hier diesen Eckpunkt auch noch, und das soll hier auch schön gerade sein. Habe die Deckkraft exakt ein bisschen runter gesetzt, dass wir es jetzt gut einschätzen können, ab wann das Etikett gut passt. Und was jetzt eben besonders ist, wir können sogar in der Mitte Verformungen anstellen, denn hier müsste ich eigentlich das Ganze so einstellen, dass es sich zur Mitte hin ein bisschen mehr nach rechts verzerrt. Das sollte ja hier schmaler werden, um so dann die Krümmung der Flasche auch besser wiedergeben zu können, denn so etwa könnte es gut passen. Und das hier noch wir ticken nach links, sodass wir hier vorne sozusagen die breiteste Kante haben. So dann etwa kann ich mir das Ganze gut vorstellen, hier noch mal ein bisschen nachbessern, unten vielleicht auch, haben wir relativ gut die Perspektive der Flasche nachgebildet. Hier noch ein ganz kleines bisschen nach oben und hier auch noch mal runten. Wunderbar. Das heißt, mit diesem Werkzeug ist man in der Lage, wirklich sehr komplexe Verformungen durchzuführen. Wenn man das wie ich hier auf ein Smartobjekt anwendet, dann kann man per Doppelklick in das Smartobjekt gehen und hier auch noch Korrekturen vornehmen beispielsweise etwas wegretuschieren und das einfach nur schließen und hier drauf wieder anwenden. Das Werkzeug lässt sich auch wunderbar auf Text anwenden und Texte verformen, möchte geht das auch damit und jetzt würde ich hier in meinem Fall das ganze Feld noch mal auf "Multiplizieren" stellen, um so ein bisschen die Helligkeit des Labels an die Hintergrundfläche anpassen zu können. Und dann haben wir hier doch schon eine ganz realistische Verformung miteinbracht.

Photoshop CC 2017 Grundkurs: Design

Lernen Sie die wichtigsten Photoshop-Funktionen und -Techniken für Designer kennen – von Text- und Formebenen über Smart Objekte bis hin zu Zeichenflächen.

6 Std. 4 min (60 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:21.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!