Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

PHP: Objektorientierte Programmierung

Verbindung zu MySQL mit Hilfe von MySQLi

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Dank der MySQLi-Klasse erfordert es nur wenig Code, sich mit der Datenbank zu verbinden.
07:49

Transkript

Es gibt die unterschiedlichsten Datenbanken und genauso unterschiedlich sind die Verbindungsmöglichkeiten. Ich werde Ihnen jetzt im Folgenden zeigen, wie man sich mit Hilfe von MySQL Improved mit einer MySQL-Datenbank verbinden kann. Ich arbeite hier lokal mit einem Xamp und damit auch mit einer MySQL-Datenbank, und um sich mit der Datenbank zu verbinden, muss ich natürlich erst mal eine Verbindung herstellen. Die könnte ich jetzt gleich hier an den Anfang von meiner demo.php stellen, aber ich simuliere einen wirklichen Zustand und da ist es so, dass diese Verbindungsdetails in einer include-Datei liegen sollten, nicht nur wegen der Übersichtlichkeit, sondern weil man sich dann so auch später besser schützen kann. Jetzt ist es so, dass ich hier mit null Sicherheit arbeite, das ist also wirklich nur etwas zum Herzeigen, und bei Weitem noch nichts was man im öffentlichen Tun anwenden sollte. Ich werde jetzt also eine neue Datei anlegen, nämlich nenne ich sie connect.php und diese connect.php liegt jetzt eben in meinem includes folder. Ich brauche zuallererst mal ein Öffnen des php Tag, lassen Sie es offen, machen Sie es nicht zu, es reicht hier nur das geöffnete php Tag zu haben. Und wir erzeugen jetzt eine Instanz der MySQLi-Klasse. Meine Instanz heißt: $db und db = new mysqli. So. Die MySQLi-Klasse verlangt jetzt diverse Argumente, um genau zu sein vier Stück. Das erste Argument ist das des Datenbankservers. Und der ist in meinem Fall localhost. Das ist bei vielen der Webhoster ebenfalls so. Der einzige Unterschied ist der, dass Sie dort gegebenenfalls einen anderen Server angegeben bekommen, das kriegen Sie aber dann von Ihren Webhoster gesagt. So, dann brauche ich den Benutzer, das ist in meinem Fall 'root', und dann brauche ich eben als nächstes das Passwort, das ist in meinem Fall nicht sehr aufregend, und hier merken Sie schon, warum es wichtig ist, diese MySQL connect Geschichten möglichst gut zu verstecken, weil hier steht das Passwort noch unverschlüsselt drin. Ich könnte natürlich auch für eine Verschlüsselung sorgen, das würde hier jetzt aber zu weit führen, so, jetzt brauche ich noch den Datenbanknamen, der ist 'oopgb'. So, das ist jetzt mal meine Datenbankverbindung. Und, jetzt müssen wir noch kontrollieren, ob wir uns überhaupt erfolgreich verbinden könnten. Denn sollte ein Problem auftreten, so gibt es ein eigenes Connection-Objekt, und darin gibt es eine Eigenschaft namens connect error und die werden wir uns jetzt zunutze machen, also - if ($db-connect _error) { dann möchte ich, dass ich eine Ausgabe bekomme, nämlich $error = $db- connect_error;) { So. Das ist es, zumindest was unsere connect.php betrifft, mit Strg+S speichere ich sie jetzt. Sie könnten hier jetzt auch, falls Sie die Notwendigkeit haben, den eigenen Schriftsatz hinterlegen, machen wir jetzt aber nicht, weil wir, wie gesagt ja nur eine kleine Demo zeigen wollen. Gut, jetzt wechsle ich in meine demo.php, wo ich hier schon den kleinen php-Block bereitgestellt habe, und in diesen php-Block hinein, werden wir jetzt versuchen, einen try-, catch-Block hineinzuschreiben, und uns mit Hilfe dieses try-, catch-Blocks mit der connect.php zu verbinden. Der Hintergrund ist der, dass wir es mit einer Klasse zu tun haben, die auch Exceptions zurückgeben kann, und auf das wollen wir ja Rücksicht nehmen. Das heißt, ich starte hier mit einem try-Block, und an diesen try-Block kommt mein catch-Block dran, und in dem catch-Block hinterlegen wir die Möglichkeit der Exception. Wir brauchen die Exception, und - das ist $e - so, dann geschwungene Klammer { und hier kommt wieder unser $error = $e und jetzt bedienen wir uns der getMessage(); Methode. So, und in den try-Block schreiben wir jetzt unseren require-Befehl hinein, und zwar brauchen wir require_once und hier müssen wir jetzt die genaue Pfadangabe hin zu connect.php hinterlegen. Und die liegt im Ordner 'includes /connect.php' ; - okay. So, das wäre es fast schon gewesen. Das Einzige was wir jetzt noch machen ist, dass wir hier unten am Ende unseres kleinen php-Blocks, wo es um die Ausgabe geht, werden wir noch die Datenbank schließen. Wir sagen $db- und verwenden die close-Methode. Damit wird die Verbindung zur Datenbank wieder geschlossen. Falls Sie das db close selbst nicht setzen, ist das kein Beinbruch, PHP wir das für Sie tun. Aber es - finde ich, ist immer ganz gut eine Klarheit indem zu haben was man tut, und die wäre hiermit in meinen Augen gegeben. Ich speichere mit Strg+S, und jetzt werden wir hier versuchen, ob wir ein richtiges Ergebnis bekommen, und das tun wir, also - wir haben hiermit eine Verbindung zu unserem Datenbankserver hergestellt, und der Beweis dafür ist, dass wir eben keine Fehlermeldung bekommen, sondern stattdessen eine Ausgabe. Sie sehen also, wie man mit ein, zwei Zeilen, dank der Klasse MySQLi, schnell eine Verbindung zu einer Datenbank herstellen kann. Dabei ist es aber eben wichtig, dass Sie die nötigen Argumente bei der Hand haben, nämlich die des Hosts, des Benutzers, dessen Passwort, und eben den Namen der Datenbank. Gegebenenfalls auch noch den eines Ports beziehungsweise eines Sockets.

PHP: Objektorientierte Programmierung

Lernen Sie alle Aspekte kennen, die bei der Umsetzung des OOP-Programmierstils in PHP eine Rolle spielen.

2 Std. 32 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:23.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!