Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

FTP kennenlernen

Verbindung zu FTP-Server herstellen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Benutzeroberfläche von FileZilla beinhaltet im oberen Bereich eine Menüleiste, um eine Verbindung zu einem FTP-Server herzustellen. Diese erfordert die Eingabe der Serveradresse sowie von Benutzernamen und Passwort.

Transkript

Nachdem Sie nun FileZilla heruntergeladen und auf Ihrem Windows-System installiert haben, mφchten Sie sicherlich auch das erste Mal eine Verbindung zu einem FTP-Server aufbauen. Genau das werde ich Ihnen in diesem Video zeigen. Ich habe FileZilla bereits gestartet und werde jetzt das Fenster dieses Programms etwas vergrφίern, da es zunδchst doch recht groί und unόbersichtlich wirkt. Aber keine Angst. Das fόgt sich alles. Es ist alles sehr logisch aufgebaut. Wir haben hier zuoberst eine sogenannte Quick-Verbindungsleiste, mit der wir direkt den Server eingeben kφnnen. Sie sehen, auch wenn ich mit der Maus da rόberschwebe, zeigt mir FileZilla kurz an, was ich hier tun kann. Hier mόssen wir die Adresse des Servers angeben. Hier kφnnen wir natόrlich auch eine IP-Adresse angeben, aber wir geben den Namen an, der in diesem Fall ftp. (Tippgerδusche) redaktionsgemeinschaft.net lautet. Dazu kurz eine Anmerkung: Dies ist eine Testinstallation. Diesen Server wird es in der Form nach der Erstellung dieses Videotrainings nicht mehr geben. Das heiίt, Sie brauchen also nicht auszuprobieren, sich dorthin zu verbinden, sondern mόssen einen entsprechenden Testserver suchen, mit dem Sie das ausprobieren. Wahrscheinlich haben Sie ja auch in Ihrem Eigennetz einen entsprechenden FTP-Server. Dann gebe ich hier den Nutzernamen an und natόrlich noch das Passwort. (Tippgerδusche) Jetzt kφnnten Sie hier als Letztes noch den Port angeben. Standardmδίig wδhlt FileZilla den Standard-Port 21 oder fόr SFTP, also fόr die verschlόsselte Verbindung, den Port 22. Wenn also die Verbindung so nicht klappt, dann mόssen Sie bitte mit dem Administrator des entsprechenden FTP-Servers Kontakt aufnehmen und sich den Port nennen lassen, den er fόr FTP eingerichtet hat. Ich klicke jetzt einmal auf Verbinden... und FileZilla hat die Verbindung blitzschnell aufgebaut. Sie sehen in diesem Fenster, dem oberen Fenster die Nachrichten, die vom FTP-Server zurόckgegeben werden. Zunδchst einmal meldet FileZilla, beziehungsweise das Betriebssystem, dass die IP-Adresse aufgelφst wird, zeigt auch die IP-Adresse des verwendeten FTP-Servers an. Die Verbindung wird hergestellt. Warte auf Willkommensnachricht. Es ist mφglich, den FTP-Server so zu konfigurieren, dass er eine Nachricht beim Start ausgibt. Das ist recht praktisch fόr die Administratoren, sie kφnnen so ihren Nutzern zum Beispiel mitteilen, dass der Server in den nδchsten paar Stunden offline ist oder δhnliche Nachrichten. Weiterhin warnt mich FileZilla hier, dass es ein unsicherer Server ist. Er unterstόtzt hier also kein FTP όber TLS und gibt dann die Message aus: "Wir sind verbunden." Der Verzeichnisinhalt wird όbertragen, und zwar das Root-Verzeichnis. Das muss nicht das Wurzel-Verzeichnis des FTP-Servers sein, Ihr Administrator kann das so eingerichtet haben, dass Sie als Nutzer, wenn Sie sich dort anmelden, in einem bestimmten Unterverzeichnis des FTP-Servers gelangen, aber alle Verzeichnisse darόber nicht sehen. Und wo sind jetzt die Verzeichnisse? Nun, dafόr bietet Ihnen FileZilla hier die Fenster. Alle Fenster auf der rechten Seite beziehen sich auf den Server, mit dem wir uns gerade verbunden haben, also ftp.redaktionsgemeinschaft.net Und alle linken Fenster beziehen sich hier auf unseren lokalen PC, steht hier auch: lokal. Sie sehen, ich habe hier das Root-Verzeichnis des Servers, kann es hier aufklappen, und sehe, dort befinden sich drei Unterverzeichnisse. Warum sind hier noch Fragezeichen? Nun, wir haben dieses Verzeichnis noch nicht betreten. FTP weiί noch nicht, was sich dadrin befindet, also deshalb hier ein Fragezeichen. Im Fenster darunter sehen Sie, dass im Root-Verzeichnis neben den drei Verzeichnissen auch noch einige Dateien zu finden sind. Ich kann nun in die Verzeichnisse hineinwechseln, und sehe, ah ja, das sind wirklich Bilder drin. Ich wechsele in Sonstiges. Das mache ich jedes Mal mit einem Doppelklick. FTP gibt mir hier die Meldung rόber, dass es den Verzeichnisinhalt erhalten hat, und wechsele auch mal nach Texte. Sie sehen, glaube ich, sehr gut, dass das Navigieren hier genauso funktioniert, wie Sie es beispielsweise unter Windows im Explorer kennen. Auch ein Klick auf den Doppelpunkt bringt Sie jedes Mal wieder ein Verzeichnis hφher. Und, wie Sie es auch im Explorer kennen, kφnnen Sie auch ein Verzeichnis anklicken und mit einem Klick auf die rechte Maustaste ein Kontextmenό φffnen. Das unterscheidet sich ein kleines bisschen von dem des Explorers, aber Sie kφnnen auch hier, wie Sie es gewohnt sind, zum Beispiel ein neues Verzeichnis erstellen. Das erstelle ich jetzt im Root-Verzeichnis und nenne es einfach mal Test-Verzeichnis. (Tippgerδusche) Jetzt habe ich ein neues Verzeichnis erstellt. Sie sehen wieder, FTP weiί nicht, was sich darin befindet. Ich gehe mal hinein. Es kann natόrlich auch nichts drin sein. Wechsele wieder auf mein Root-Verzeichnis, in dem ich hier einige Dateien habe, und kann jetzt zum Beispiel diese Textdatei nehmen, und das ist das Schφne bei FileZilla, ich kann damit genauso arbeiten, wie Sie es von Explorer kennen. Ich kann hier eine Datei nehmen, wie dieses Gedicht, draufklicken, und es mit Drag-and-Drop in mein neues Test-Verzeichnis verschieben. Wenn ich jetzt auf das Test-Verzeichnis wechsele, sehen Sie, das Gedicht befindet sich nun dort. Sie sehen also, es ist keine Hexerei, mit FTP zu arbeiten, es ist keine Hexerei, mit FileZilla zu arbeiten, und ich denke, Sie haben hier sehr schφn gesehen, dass das Arbeiten mit FTP genauso leicht geht, wie mit dem Windows-Explorer auf Ihrer normalen Windows-Oberflδche.

FTP kennenlernen

Lernen Sie FTP kennen und sehen Sie, wie Sie damit sehr effizient Dateien übertragen.

1 Std. 2 min (13 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!