Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Office 365: Administration

Verbindung mit Office 365 mit PowerShell aufbauen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Insbesondere zur Massenverarbeitung und zur Automatisierung kommt auch bei Office 365 Microsofts PowerShell zum Einsatz. Das Video zeigt, wie Sie eine PowerShell-Verbindung mit Office 365 aufbauen.

Transkript

Microsoft PowerShell wird heute in vielen Serverprodukten zur Administration über die Kommandozeile und in Skripten zur Automatisierung verwendet. Auch Office 365 und die darin enthaltenen Dienste können Sie mit Hilfe der PowerShell verwalten. Das Video zeigt die grundsätzliche Funktionsweise. Je nachdem was Sie mit Powershell verwalten wollen, erfordert das unterschiedliche Vorgehensweisen. So unterscheidet sich der Zugriff auf das Azure Active Directory etwa vom Zugriff auf Exchange Online. Auch SharePoint Online und Skype for Business Online erfordern wieder andere Schritte. Beginnen wir mit dem Azure Active Directory beispielsweise zur Verwaltung der Benutzerkonten und der Lizenzen. Dafür ist das Windows Azure Active Directory Module for Windows PowerShell erforderlich. Diese PowerShell-Erweiterung müssen Sie zunächst herunterladen und installieren. Ich habe das bereits gemacht und starte jetzt den entsprechenden Eintrag im Startmenü. Ich mache das dann als Administrator. Und als erstes müssen wir jetzt eine Verbindung mit dem Office 365 Mandanten herstellen. Dazu verwende ich den Befehl Connect-MsolService. Ich gebe dann die Zugangsdaten für einen Office-365-Administrator ein. Erscheint keine Fehlermeldung wie hier, hat der Verbindungsaufbau geklappt und ich kann mit der Administration beginnen. Möchte ich beispielsweise eine Liste aller Benutzer aus dem Azure Active Directory, erhalte ich diese mit dem Befehl Get-MsolUser. Eine Liste aller Internet-Domänen aus dem Office 365 Mandanten erhalte ich dagegen mit Get-MsolDomain. Die Verwaltung des Azure Active Directories erfordert, wie wir hier gerade gesehen haben, eine spezielle PowerShell-Erweiterung. Beim Zugriff auf Exchange Online ist dies dagegen nicht der Fall. Hier werden über eine sogenannte PowerShell Remoting Session alle erforderlichen Befehle direkt von Exchange Online importiert. Damit das funktioniert, müssen wir auf diesen Client zunächst jedoch die Ausführung von Skripten erlauben. Und das geschieht mit dem folgenden Kommando: Set-ExecutionPolicy und dann noch ein Argument, nämlich RemoteSigned. Ich bestätige dann die Änderung der Ausführungsrichtlinie, und für diese Aktionen hatten wir ja die PowerShell als Administrator starten müssen. Die anderen Befehle würden auch ohne Administratorberechtigungen funktionieren. Die erforderlichen Kommandos für den Verbindungsaufbau zu Exchange Online sind recht lang, deshalb habe ich sie bereits vorbereitet. Wir sehen hier die Kommandos, die wir benötigen, ich kopiere sie in die Zwischenablage, und führe sie dann hier in meiner PowerShell-Sitzung aus. Auch hier muss ich dann die Zugangsdaten für einen Administrator angeben. So, und jetzt werden die Befehle noch in die PowerShell-Sitzung importiert. Und nachdem der Importvorgang jetzt abgeschlossen ist, kann ich beispielsweise eine Liste aller Postfächer über den Befehl Get-Mailbox abrufen. Wenn Sie dagegen Ihre SharePoint Online Umgebung verwalten wollen, benötigen Sie auch hier wieder eine spezielle PowerShell-Erweiterung. Diese trägt den Namen SharePoint Online Verwaltungsshell. Da ich diese bereits heruntergeladen und installiert habe, kann ich direkt mit dem Verbindungsaufbau zu SharePoint Online loslegen. Ich verwende dazu dem Befehl Connect-SPOService. Hier muss ich jedoch auch noch die URL zum SharePoint Admin Center hinzufügen. Diese URL ist ähnlich mit der initialen Domäne Ihres Office 365 Mandanten. Sie wird nur ergänzt um den Zusatz -Admin, und statt microsoft.com wird sharepoint.com verwendet. In meinem Fall sieht das so aus: - url https:// beispielag-admin.sharepoint.com. Dann kommt hier wieder das Anmeldefenster. Und eine Liste der Website-Sammlungen erhalte ich dann etwa mit dem Befehl Get-SPOSite. Sehen wir uns noch den Verbindungsaufbau zu Skype for Business Online an. Auch hier benötigen wir eine spezielle PowerShell-Erweiterung: das Windows PowerShell Module für Skype for Business Online. Ist es installiert, geht der Verbindungsaufbau wie folgt: Auch da schauen wir in die Textdatei. Hier sind dann drei Kommandos, die wir dafür benötigen. Diese kopiere ich wieder in die Zwischenablage und führe sie dann in der PowerShell-Sitzung aus. Auch hier wieder die Anmeldung am Dienst. Die Befehle werden jetzt in die PowerShell geladen, und dann kann ich beispielsweise die Skype for Business Benutzer über den Befehl Get-CSOnlineUser abfragen. Pro Benutzer kommen hier dann sehr, sehr viele Informationen zurück, hier beispielsweise die Angaben für den Juli. In diesem Video haben wir uns angesehen, wie eine PoweShell-Verbindung zum Azure Active Directory, Exchange Online, SharePoint Online und Skype for Business Online aufgebaut wird. Damit haben Sie die Grundlagen für die kommandozeilenbasierte Verwaltung von Office 365.

Office 365: Administration

Entdecken Sie, wie Sie die Office 365-Implementierung Ihrer Organisation effizient verwalten, u.a. die globalen Einstellungen, die Exchange-Postfächer sowie SharePoint und Skype for Business.

1 Std. 48 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:28.08.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!