VMware vSphere 6 Grundkurs

Verbindung mit ESXi-Server herstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
VMware vSphere 6 stellt mehrere unterschiedliche Varianten zur Auswahl, um eine direkte Verbindung mit einem ESXi-Server herzustellen und diesen darüber komfortabel zu verwalten.
03:09

Transkript

Sicherlich ist auf Dauer der Zugriff über die lokale Schelle nicht so intuitiv, deswegen kommen wir zu weiteren Zugriffsmöglichkeiten, welche VMware vSphere zu bieten hat. Die ESXi-Server müssen schließlich administriert und konfiguriert werden, dazu existieren verschiedene Zugriffsmöglichkeiten, die lauten im Einzelnen einmal der vSphere Client, der vSphere Client ermöglicht die direkte Verbindung zu einem ESXi Host. Neue Funktionen welche seit der Version 5.1 hinzugekommen sind, werden unter anderem im Client nicht mehr unterstützt, dazu zählen unter anderem die Funktion vMotion und gleichzeitig Storage vMotion. Jeder ESXi Server bzw jeder vCenter Server verfügt über eine Homepage oder vSphere Client aus dem Internet heruntergeladen und installiert werden kann. Dennoch ist er wichtig und hat immer noch eine Daseinsberechtigung, der vSpherel Client ist ohne vorhandenes vCenter lauffähig, das wird auf jeden Fall in dem Moment wichtig, wenn das vCenter System nicht zur Verfügung steht. Der vSphere Webclient, der vSphere Webclient kann, seitdem das Update 2 Paket herausgekommen ist, für eine direkte Verbindung zu einem ESXi Server verwendet werden. Der Zugriff über den Webclient ermöglicht nur einen Zugriff auf das vCenter, von wo dann der ESXi Server administriert werden können, ein direkter Zugriff auf ESXi Server über den Webclient ist nicht vorgesehen. Die ESXi Shell, die ESXi Shell ermöglicht den lokalen direkten Zugriff auf den ESXi Server, die Shell muss in den security Settings aktiviert werden bzw in der DCUI des ESXi Servers. Die remote Shell via SSH, über SSH Clients kann sich per remote Console mit den ESXi Servern verbunden werden, auch hier gelten die gleichen Voraussetzungen bzw Sicherheitseinstellungen, wie bei der ESXi Shell, Sie muss extra aktiviert werden und ist nach der Benutzung wieder zu deaktivieren, ein SSH Client ist z.B. das Programm PuTTY. Der Zugriff via VMA, eine Linux Appliance, welcher als zentrale Service Konsole die ESXi Server verwaltet seines Updates, Netzwerkkonfigurationen, Tests sowie Performance Messungen. Schließlich der Zugriff über die PowerCLI, Sie können unter Windows mit der PowerShell auf die vSphere Umgebung zugreifen und sich direkt mit einem ESXi Server verbinden, dafür benötigen Sie lediglich das Programm welches die PowerCLI installiert, es erweitert die Windows PowerShell um umfangreiche Befehle, womit leistungsstarke Skripte erstellt werden können.

VMware vSphere 6 Grundkurs

Lernen Sie VMware vSphere 6 kennen und erfahren Sie, wie Sie damit eine virtuelle Infrastruktur aufbauen, konfigurieren und verwalten.

3 Std. 54 min (55 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:29.03.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!