Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016: Tipps, Tricks, Techniken

Verbesserungswürdiges Excel

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
An einigen Stellen sollte Excel überarbeitet werden. Der Trainer legt den Finger auf ein paar Stellen, an denen er Verbesserungsbedarf erkennt.
08:35

Transkript

Und jetzt muss ich doch nochmal ein klein bisschen nörgeln. Ganz deutlich: Ich liebe Excel wirklich. Eine Freundin hat mal gesagt, "Du bist leidenschaftlich, was Excel betrifft." Ja, vielleicht, kann sein, aber Excel ist wirklich ein tolles Programm. Trotzdem, ich weiß, niemand ist perfekt; auch keine Maschine ist perfekt. So was wird von Menschen gemacht, die übersehen manchmal Dinge. Und, ja, wünschen darf man sich ja mal und nörgeln darf ich auch ein bisschen. Ich nörgele. Wenn ich hier die Zahlen 1, 2 reinschreibe und wenn ich das Ganze runterziehe... markieren, runterziehen. Was passiert? "Strg+Pos1", springe ich an den Anfang. "Strg+Ende", springe ich ans Ende. Wenn ich nun ein paar dieser Zeilen lösche, "Entfernen", oder, Achtung, nicht einfach nur entferne, sondern die Zeilen, die Zellen echt lösche, oder auch hier die 19, mache mal hier unten die 20 und 21 entfernen, "Strg+Pos1", "Strg+Ende". Sehen Sie das? Er hat sich das Ende gemerkt und schießt jetzt über's Ziel raus. Das ist unschön, das stört manchmal, das nervt manchmal. Das kann man verhindern, indem Sie die Datei speichern. Die ist noch nicht gespeichert, will ich jetzt auch nicht. Dann schafft er meistens richtig, von der ersten Zelle bis zur letzten Zelle runterzuspringen, raufzuspringen, aber normalerweise schießt er über das Ende raus, wenn zwischendrin mal etwas entfernt wurde. Könnte man ja mal ändern. Ebenso könnte man ändern, ich liebe die Autokorrektur, F-R-A, Frankfurt, ups, dreht er in "Frau" rum, liebe sie hier nicht an der Stelle, und in Word taucht ein kleiner Smarttag auf. Excel hat auch Smarttags, aber hier an der Stelle nicht. Hm, seltsam. Die Autokorrektur, übrigens, dieses Phänomen schalten Sie in Excel aus über "Datei" "Optionen", über die "Dokumentenprüfung". Hier finden Sie die Autokorrektur. Wenn Sie über einen dieser Begriffe stolpern, so wie Frankfurt-Frau oder DNA, macht er "dann" draus oder die Kosten-Leistungs-Rechnung, macht er "klar" draus, wenn Sie über einen dieser Begriffe stolpern, können Sie diese Autokorrektur löschen. Sie können sie aber auch verwenden. Wo wir grad bei der Autokorrektur sind, in Word kann man wunderbar Quadratmeter m2 ersetzen lassen durch "m" hochgestellte 2, eine formatierte 2, oder mein H2O durch ein "H" tiefgestellte 2. Das geht hier in dieser Autokorrektur nicht. Schade, hätte man auch mal gleich machen können. Es gibt auch Chemiker, die auch tiefgestellte Zahlen brauchen. Apropos tiefgestellt, H2SO4, wenn Sie so eine chemische Formel haben, können Sie natürlich, Doppelklick, hier die 2 markieren und über rechte Maustaste "Zellen formatieren", "tiefgestellt", "OK", bestätigen, die 4 markieren, über "Zellen formatieren" tiefgestellt formatieren. Sie ahnen es, lassen Sie mal einen Chemiker ans Werk, der Hunderte von solchen chemischen Formeln hat und Zelle für Zelle, also Zeichen für Zeichen, formatieren muss. Das ist ganz schön mühsam. Es gibt weder ein Symbol noch eine Tastenkombination, wie beispielsweise in Word oder PowerPoint dafür, um einzelne Zeichen, vor allen Dingen Ziffern, tief zu stellen. Müsste man programmieren, kann man programmieren, ist aber in Excel von Haus aus leider nicht vorgesehen. Apropos Formate, wenn ich eine Zahl habe, kann ich diese Zahl natürlich, rechte Maustaste, "Zellen formatieren", in alle Währungen dieser Welt darstellen lassen, das heißt, wenn ich hier auf "Währung" oder "Buchhaltung" gehe, finde ich hier in der Dropdownliste so ziemlich alle Symbole, Abkürzungen und am Ende das ISO-Format von wirklich allen Währungen. Hut ab vor Excel! Von Version zu Version fällt auf, sie schauen sich immer die Normen an, schauen sich an, welche Währungen gibt es. Schelte an Excel: Leider sind die Währungen das einzige. Ich hätte mir gewünscht, dass bei "Benutzerdefiniert" vielleicht auch Kilogramm, Kilometer, Inch, Point, Gallons, was weiß ich, Grad Celsius, Grad Fahrenheit, Yards usw. drin ist, oder zumindest einige gängige Währungen. Bis jetzt muss man etwas umständlich "0,00, Anführungszeichen, Kilometer" eintippen, "OK", um dieses Zahlenformat zu erreichen. Ja, noch schlimmer, man kann dieses benutzerdefinierte Zahlenformat nicht abspeichern, dass es in allen Dateien zur Verfügung steht. Nur in dieser Datei habe ich es zur Verfügung. Finde ich schade, finde ich erstaunlich. Wo zum Beispiel "=UMWANDELN", die Funktion "Umwandeln", eine Zahl, ach, machen wir doch diese Kilometer, von Anführungszeichen Kilometer, ach, wissen Sie was, nehmen wir doch mal Fuß oder Yard oder Ähnliches oder Zoll, nehmen wir Fuß, das passt ganz gut, in Fuß umwandeln. Sie sehen, hier kennt er sehr wohl nicht nur die Einheiten, sondern sogar die Umrechnungsoptionen und kann das eine in das andere umwandeln. Bei den Formaten hätte ich es mir gewünscht. Dort ist es bis zur aktuellen Version 2016 leider noch nicht drin. Leider vermisse ich auch, trotz der vielen Formeln, die er hat, obwohl ständig neue Formeln dazukommen, meine Zählung ist bereits bei über 400 Formeln und Funktionen, vermisse ich immer noch eine Funktion "Ostern". Bis heute gibt es noch keine "Ostern"-Funktion. Und warum ist mir "Ostern" so wichtig? Nicht wegen der Eier und der Hasen, sondern aufgrund von Ostern berechnen sich einige Feiertage in unseren Land, die sogenannten Beweglichen Feiertage. Pfingsten, Christi Himmelfahrt, Fronleichnam basieren auf Ostern. Auch Fasching kann ich mit Hilfe von Ostern berechnen. Es gibt eine Formel dafür, die Gaußsche Formel. In einigen Programmen ist sie auch hinterlegt, sodass ich eben den Ostersonntag ermitteln kann. Excel kann es leider noch nicht, schade. Andere Sachen, haben Sie gemerkt, dass Sie fehlen, Ostern leider noch nicht. Apropos Formeln, wenn ich mir eine Formel anzeigen lasse, dann ist in den letzten drei Versionen hier die Tastenkombination "Shift+Strg+Hochtaste" oder auch "Strg+#" manchmal dargestellt. Diese Tastenkombination ist falsch. Mit Hilfe dieser Tastenkombination kann ich Formeln anzeigen, "Shift+Strg+#", das Ganze in ein Datumsformat umwandeln, aber nicht die Formeln, um die Formeln anzeigen zu lassen. Entweder sollte die Taste mal wirklich angepasst werden oder Microsoft sollte Excel wieder eine Taste spendieren, mit der man Formeln anzeigt. Und schließlich noch eine Sache, die mich als Anwender oft stört. Angenommen, ich habe hier den Januar, ich ziehe ihn runter bis zum Dezember und habe nun irgendwo auf einem anderen Blatt oder nebendran eine Auswahl, zum Beispiel, "Bitte geben Sie den Monat ein", sollten wir richtig schreiben, Bit-te, okay. In dieser Spalte mache ich mit Hilfe von Formeln, von Daten, von einer Datenüberprüfung, eine Datenüberprüfung, die auf die Liste, eben auf diese Liste, zugreift, wo ist sie denn, und mir nur die Eingabe eines Monats erlaubt. Ich kann nun entweder einen Monat auswählen oder kann ihn auch reinschreiben. Das geht genauso. Jetzt wäre es ja schön, wenn ich zum Beispiel auf das Pfeilchen klicke und ein "J" eintippe oder ein "F" oder ein "A", dass er auch dorthin springt. Nein, ich muss mit der Maus, ratsch ratsch ratsch, runterscrollen, bis zu der entsprechenden Stelle. Das ist mühsam, das ist ärgerlich. Vor allen Dingen diese Datenüberprüfung, so toll und so hilfreich sie ist, wäre noch toller und noch hilfreicher, wenn man wirklich mit der Pfeiltaste oder auch mit dem Anfangsbuchstaben navigieren könnte und schnell zu dieser entsprechenden Stelle käme. Das sind einige wenige Wünsche. Ich habe noch ein paar mehr, aber Sie sehen, Excel ist nicht perfekt. Manchmal darf man ein bisschen schmunzeln. Auch die bei Microsoft machen Fehlerchen, vergessen das eine oder andere oder man muss ein bisschen warten. Tragen Sie's mit Humor und, na ja, Schulterzucken, es geht halt einfach nicht, dann machen wir's eben anders.

Excel 2016: Tipps, Tricks, Techniken

Entdecken Sie ein Füllhorn an Möglichkeiten, Ihre Arbeit in Excel schneller, eleganter und besser zu erledigen.

3 Std. 47 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!