Google Analytics Grundkurs 1: Planen, Implementieren, Verwalten

Verbesserung der Benutzererfahrung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Analyse der Websitenutzung ist ein gutes Mittel, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Dabei ist es besonders wichtig, verschiedene Besucherflüsse zu unterscheiden und den Workflow des Suchprozesses durch den Benutzer zu verstehen.
05:06

Transkript

In diesem Video lernen Sie, warum Sie den Besucherfluss unterscheiden sollten, wie sich der Workflow im Suchprozess der Nutzer gestaltet und was die Pflicht beziehungsweise Kür einer Webseite ist. Ein wichtiger Punkt bei der Verbesserung der Nutzererfahrung einer Website liegt in der Traffic-Akquise. Eine Website kann noch so perfekt designt sein beziehungsweise kann eine extrem gute Usability aufweisen, wenn kein Nutzer die Website besucht, ist das alles umsonst. Daher ist es wichtig, Nutzer auf eine Website aufmerksam zu machen, wozu Suchmaschinenmarketing ein probates Mittel ist. Betrachten wir nun einmal gemeinsam den Kreislauf des Suchmaschinenmarketings. Zunächst sucht der Nutzer nach Produkten, Informationen etc. Dabei nutzt er Suchdienste beziehungsweise Suchmaschinen. Diese liefern dann entweder passende Suchtreffer in den Suchergebnislisten oder spielen Anzeigen im Bereich Paid Search aus. Entspricht der Suchtreffer beziehungsweise Anzeigentext den Vorstellungen des Nutzers, klickt er auf den entsprechenden Eintrag und landet auf der Unternehmenswebsite. Und ab diesem Punkt ist es unerlässlich, die Erfolgskontrolle mittels Webanalyse durchzuführen, um zu verstehen, wie sich der Nutzer auf der Website verhält und wie gut in diesem Zusammenhang die Maßnahmen im Suchmaschinenmarketing sind. Denn daraus resultieren wieder Erkenntnisse in Bezug auf das Suchmaschinenmarketing, was dann erneut zu Maßnahmen bei der Suchmaschinenoptimierung beziehungsweise zur Optimierung der Suchmaschinenwerbung führt. Und das hat dann wiederum Auswirkungen auf die Suchtreffer auf der einen Seite und die Paid Placements auf der anderen. Somit schließt sich der Kreis im Ablauf des Suchmaschinenmarketings. Nachdem wir gemeinsam den Kreislauf des Suchmaschinenmarketings durchgegangen sind, kommen wir nun zur Pflicht und Kür einer Website. Zur Pflicht gehört selbstverständlich die Website selbst. Doch damit einher gehen Überlegungen zu Zielgruppe und Gebrauchstauglichkeit. Bei der Zielgruppe, dem sogenannten Targeting, steht immer die Frage im Raum: Wen will ich mit meiner Website erreichen? Darauf sollten dann auch Design und Inhalte abgestimmt werden. Bei der Gebrauchstauglichkeit, auch Usability genannt, dreht sich alles darum, ob der Nutzer mit dem Aufbau und der Struktur der Website zurechtkommt. Danach steht alles im Zeichen der Suchmaschinenoptimierung. Hier ist im Rahmen von On-Page und Off-Page SEO zu prüfen, ob die Seiten der Website technisch einwandfrei sind und entsprechend von extern darauf verlinkt wurde. Kurz erläutert bedeutet On-Page SEO alle Maßnahmen zur technischen und inhaltlichen Akkuratesse der Seiten einer Website zu ergreifen. Off-Page SEO umschreibt die Maßnahmen, die zur Erhöhung der qualifizierten Backlinks auf eine oder mehrere Seiten einer Website führen. Nachdem die Punkte Website- und Suchmaschinenoptimierung abgeschlossen sind, erfolgt das eigentliche Controlling in Form von Webanalyse und Indexprüfung. Also zum einen, wie sich die Nutzer auf der Website verhalten und zum anderen, ob alle Seiten einer Website auch im Google-Index enthalten sind. Und dann schließt sich auch hier der Kreis, denn aufgrund der Erkenntnisse aus Webanalyse und Indexprüfung steht erneut die Website selbst auf dem Prüfstand. Das heißt im Umkehrschluss: Eine Website wird quasi nie fertig, sondern unterliegt einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess. Nach der Pflicht folgt bekanntlich die Kür. Und bei der Kür einer Website dreht sich alles um die Themen Landing Page Optimization, also Optimierung der Landeseiten, und Conversion Rate Optimization, also die Erhöhung der Konversionsrate. Die Punkte hierbei umfassen: Paid Search zur Akquise von qualifiziertem Traffic zum Beispiel durch Suchmaschinenwerbung. Display zur Attrahierung neuer Besucher zum Beispiel durch Bannerwerbung. Social Media Marketing zur Steigerung der Kundenbindung und des Bekanntheitsgrades. E-Mail-Marketing zum Absatz von Produkten zum Beispiel über Newsletter. Mobile Marketing, um auch die mobile Generation über Smartphone und Tablet zu erreichen. Und zuletzt Affiliate Marketing zur Steigerung des Absatzes über Partner. Denn zuletzt geht es immer darum, mit einer hohen Reichweite qualifizierten Traffic zu akquirieren, der dann im Dialog zur Bindung auf der Website führt, um letztendlich eine beziehungsweise mehrere Conversions hervorzubringen. Und haben wir erst einmal den Traffic akquiriert, ganz gleich ob mit oder ohne Conversion, ist es natürlich wichtig zu erfahren, wodurch der Nutzer auf unsere Website gelenkt wurde. Wir müssen also den Besucherstrom segmentieren, um festzustellen, aufgrund welcher Marketingmaßnahmen die Nutzer auf der Website gelandet sind. Wenn es also darum geht, die Website-Erfahrung zu verbessern, beachten wir den Kreislauf zum Suchmaschinenmarketing, die Pflicht und Kür einer Website, die Traffic- und Kundenakquise und das Thema Segmentierung. Diese Schritte und Workflows ermöglichen es uns, die Website-Erfahrung für die Nutzer zu verbessern.

Google Analytics Grundkurs 1: Planen, Implementieren, Verwalten

Erarbeiten Sie sich ein fundiertes Grundlagenwissen zu Google Analytics - von den Grundlagen der Webanalyse, über die wichtigsten Begrifflichkeiten bis hin zu Conversions.

2 Std. 37 min (42 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:01.06.2018
Aktualisiert am:07.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!