Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Verbesserter Asset-Generator

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit diesem Feature erzeugen Sie automatisiert neue Dateien am Ursprungsort. Neu: Das klappt jetzt auch in Unterordnern auf Basis des Ebenennamens.
04:00

Transkript

Ein sehr schönes und vor allem zeitsparendes Feature in Photoshop CC, das seit einiger Zeit schon eingeführt wurde, ist der "Generator". Mit dem können Sie automatisch von Photoshop Dateien erzeugen lassen, die dann am Ursprungsort der Dateien am eigenen Ordner landen, und so können Sie ganz schnell allein über den Ebenennamen steuern, was für eine Datei Sie möchten, also den Dateityp, wie groß die sein soll, wie stark komprimiert die sein soll, und ja all das können Sie festlegen. Neu in Photoshop CC 2014 ist jetzt die Möglichkeit, dass Sie auch direkt über den Ebenennamen in Unterordner exportieren können. Und vor allem Webdesigner kennen das, irgendwann hat man bei einer Webseite, wenn man viele einzelne kleine Designelemente ausgibt, tausende Elemente, tausende Dateien in einem Ordner drin, und verliert dann schnell den Überblick. Und dank der Unterordner wird es jetzt ein wenig übersichtlicher. Und falls Sie den Generator noch nicht kennen, dann zeige ich Ihnen gleich mal, wie das funktioniert und wie Sie dafür sorgen, dass die Dateien in entsprechenden Unterordnern landen. Ich habe hier eine Datei geöffnet, "Test.psd" heißt die und liegt hier auf dem Desktop, und ja die hat jetzt nur eine Hintergrundebene. Ich brauche also zunächst mal Elemente, die ich für eine Webseite ausgeben möchte. Und dann schaue ich erst mal, wie groß ist denn das Bild. Und die Bildgröße ist jetzt bei - und ich lasse mir das mal hier in Pixeln anzeigen - ja 7360 Pixel. Ist ein bisschen viel für eine Webseite. Ich gehe mal hier runter auf 1000 Pixel, so und zoome mir das rein. Ja, das sieht schon ganz anders aus. Ja, und jetzt möchte ich gerne hier das Hintergrundbild schon mal haben als Hintergrundbild für die Webseite. Also dupliziere ich mir das einfach und benennen diese Ebene um, und zwar möchte ich hier eine Datei haben. Die soll die Originalgröße behalten. Also trage ich hier nichts ein, was die Größe betreffen könnte, sondern ich trage hier nur den Namen ein. Und die nenne ich einfach jetzt mal "bckgr." und dann nehmen wir mal als Format "jpg" und zwar mit einer Kompression von 80% und drücke "Enter". So und jetzt würde der Generator automatisch auf den Desktop hier einen Ordner erstellen, in dem er die Datei reinspeichert, wenn ich ihn aktiviert hätte. Und genau das machen Sie über "Datei" So, und wenn ich dann mal schaue, dann ist der Ordner auch schon da. Den kann ich öffnen, und da haben wir jetzt hier die Background-Datei direkt ausgegeben. Also, das hat schon mal super funktioniert. Jetzt möchte ich gerne noch Schrift haben. Und da nehme ich mir einfach das Text-Werkzeug mit der Taste "T", klicke rein und schreibe einfach mal, was ich da sehe, und zwar Heidelberg und mache es mir ein bisschen größer so und ziehe es ein bisschen nach unten, damit es hier drüber zu liegen kommt. Und die Schrift, die würd ich jetzt gerne ausgeben als eine PNG-Datei, aber in einem Unterordner für Schriftelemente. Und das funktioniert folgendermaßen, dass ich hier einfach einen Doppelklick drauf mache und dann zunächst den Ordner angebe, den nenne ich mal "fonts", dann ein Slash, also ein Schrägstrich und jetzt den Namen für die Schrift eingebe, also in diesem Fall bietet es sich an, wieder "Heidelberg" zu nehmen, also "Heidel - berg". Ich hätte auch die Originalbezeichnung stehen lassen können und dann nehme ich jetzt "png", könnte ich auch noch spezifizieren. Möchte ich ein 24-Bit-PNG oder ein 32-Bit-PNG und so weiter, ich nehme hier einfach mal die Standardeinstellungen. Es wird dann wahrscheinlich ein 24-Bit-PNG werden. Aber wenn ich jetzt "Enter" drücke, dann müsste der Generator im Hintergrund schon wieder laufen. Und wenn ich mir dann das mal anschaue, dann haben wir hier den Ordner erstellt "fonts", und dadrin findet sich das PNG, das Sie natürlich mit der entsprechenden Transparenz gespeichert wurde. Ja, so funktioniert der Generator in Photoshop, und das geht jetzt auch so, dass ich hier die Ordner direkt miteingeben und automatisch erstellen lassen können. Eine klein, aber feine Neuerung.

Photoshop CC 2014: Neue Funktionen

Bleiben Sie auf dem Laufenden, welche neuen Funktionen, Aktualisierungen und Werkzeuge Adobe in die Creative Cloud-Version von Photoshop integriert hat.

4 Std. 23 min (43 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2014
Aktualisiert am:30.12.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!