Photoshop CC Grundkurs

Vektormasken

Testen Sie unsere 1921 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Vektormasken können als einzelne Maske oder in Kombination mit einer Ebenenmaske hinzugefügt werden. Dabei besteht die Möglichkeit, Freistellungen mit Pfad-Werkzeugen zu erstellen.

Transkript

Eine weitere Freistelltechnik sind die Vektormasken. Vektormasken können parallel mit einer Ebenenmaske oder auch als einzelne Maske hinzugefügt werden. Ich habe ja hier in diesem Bild in den Kanälen bereits eine Maske angelegt, einen Alpha-Kanal. Und wenn ich mit der Strg-, bzw. der Cmd-Taste bei Mac, hier draufklicke, kann ich das als Auswahl laden. Auf die Art und Weise kann ich diese Auswahl jetzt in eine Maske konvertieren. Dafür klicke ich als allererstes mal hier auf "Maske hinzügen" und wir sehen, die erste Maske, die ich jetzt anwähle, ist kein Pfad, sondern natürlich erstmal eine ganz normale Ebenenmaske. Wenn ich jetzt hier reingehe in das Eigenschaften-Bedienfeld, dann sehe ich, hier gibt es eine normale Ebenenmaske und rechts daneben kann ich eine Vektormaske hinzufügen. Wenn ich das anwähle, dann bekomme ich hier ein drittes Icon. Also Ebenenminatur, Ebenenmaskenminiatur und Vektormaskenminiatur. Und innerhalb dieser Vektormaske kann ich mit Farbwerkzeugen arbeiten. Hier z.B. mal so ein Abgerundetes-Rechteck-Werkzeug. Wichtig ist, dass ich jetzt hier die Eigenschaft auf "Pfad" stelle. Und jetzt kann ich hiermit entsprechend ein abgerundetes Rechteck zusätzlich zu meinem ersten Freisteller als zweiten Freisteller als Vektorform hinzufügen. Und wenn ich jetzt wieder zurückgehe in die Masken, so sehe ich, ich habe hier die Optionen, dass ich jetzt meine Ebenenmaske und meine Vektormaske auswählen kann. Und beiden kann man jetzt hier z.B. unterschiedliche Dichte zuweisen. Das heißt, als Effekt könnte ich den Tiger hier komplett deckend haben und hier leicht transparent oder ich füge ihm eine weiche Kante hinzu. Diese weiche Kante wird jetzt hier anhand der Vektormaske berechnet. Gehe ich auf die Ebenenmaske und füge hier eine weiche Kante hinzu, sehe ich, dass die weiche Kante hier entsprechend um den Tiger herum auftaucht. Vektormasken selber können zwar nicht genauso bearbeitet werden wie die Ebenenmasken, dafür lassen sie sich aber auch sehr leicht im Nachhinein noch verändern. Das heißt, ich kann mit meinen Farbwerkzeugen, wie hier z.B. Direktauswahl-Werkzeug hier einen Rahmen um diese Farbanfasser ziehen und diese jetzt doch nochmal ein bisschen erweitern. Vielleicht möchte ich die Maske ruhig etwas größer haben hier. Und das kann man dann wunderbar noch machen. Auf die Art und Weise kann ich also auf jeder Ebene eine Ebenenmaske anwenden und auch noch eine Vektormaske und beides sogar, wenn ich möchte, entsprechend kombinieren.

Photoshop CC Grundkurs

Lernen Sie in dieser umfassenden Basisschulung, wie Photoshop "denkt", wie Sie die zahlreichen Werkzeuge nutzen und was Sie mit Ebenen, Auswahlen oder Masken machen können.

14 Std. 54 min (159 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:18.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!