Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Sketch Grundkurs

Vektoren zeichnen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem Vektorwerkzeug können Sie in Sketch auch eigene Vektorpfade und Vektorformen von Grund auf selbst erstellen. Erfahren Sie in diesem Video mehr über die Bearbeitungsmöglichkeiten offener und geschlossener Vektorpfade.

Transkript

Wir wollen uns nun anschauen, wie man in Sketch eigene Vektorformen erstellen kann. Dazu gehe ich über das Menü "Insert" und wähle dann hier das Vector-Werkzeug aus, auch zu erreichen über die Taste "V". Hiermit kann ich jetzt einfach klicken, um Vektorpunkte zu erzeugen. Mit jedem weiteren Klick ziehe ich eine direkte Linie bis zu dem nächsten Punkt. Wenn ich die Shift-Taste gedrückt halte, dann ziehe ich, wie man sieht, ganz gerade Linien. Ich kann also jetzt hingehen und mehrfach klicken, jedes Mal Punkte setzen und wenn ich den Anfang wieder erreiche, dann sehen wir, dann wird der Punkt zum Kreis und jetzt könnte ich hier in dem Fall die Form beenden. Oder, was ganz nett ist, ich kann jederzeit hingehen und hier die Punkte, die schon gesetzt wurden, einfach verändern, noch während ich am Zeichnen bin. Das heißt, ich gehe einfach hin, ändere hier die Punkte, kann auch noch Punkte hinzufügen, sagen wir mal hier und den versetzen. Und ich kann einfach an den Punkt klicken, um dann weiterzumachen, wo ich aufgehört habe und hier jetzt, hier in dem Fall, die Form beenden. Wir haben also jetzt die Form fertiggestellt und wenn ich jetzt "Return" drücke, dann gelange ich wieder in den Vektormodus. Ich sehe die Outlines, ich sehe die Vektorpunkte und ich kann jetzt hier auch nachträglich Hand anlegen, indem ich einen Punkt auswähle, diesen verändere oder sage, dass ich jetzt zum Beispiel nicht "Straight", sondern "Mirrored" haben möchte und somit erzeuge ich hier eine Rundung und kann diese verändern, so wie wir es bereits kennengelernt haben, also mit Command-Taste zum Beispiel nur jetzt den anderen Anfasser hier verändern. Ich kann einen Punkt selektieren und dann hier zum Beispiel den "Corner", also die Ecke, verändern; ich kann dazwischenklicken um neue Punkte zu setzen. Gut. Schauen wir uns noch eine weitere Möglichkeit an: Wenn wir nämlich das Vector-Werkzeug haben, klicken und dann beim Klicken gedrückt halten und ziehen, dann ziehen wir bereits hier eine Rundung heraus, weil wir diese Anfasser aus dem Vektorpunkt hinausziehen und wenn ich jetzt nochmal klicke, dann spiegelt sich im Prinzip das hier wider, also der Vektorpunkt, der hier in dem Fall auf "Mirrored" steht, also sich hier in beide Richtungen wiederholt diese Rundung wird halt hier auf dieser Seite reflektiert und wenn ich jetzt nochmal klicke und ziehe, dann erzeuge ich meinen nächsten Vektorpunkt und diesen natürlich dann gerundet. Ich kann nachträglich noch jetzt hier hingehen und einfach nochmal klicken. Wenn man doppelklickt, dann macht man ja aus einem "Mirrored" einen "Straight" oder aus einem "Straight" einen "Mirrored". Wir können auch hier jetzt nachträglich hingehen und noch Punkte hinzufügen, Punkte auswählen und auch mit "Entfernen" löschen oder halt wieder hinzaubern, diese verändern, mit Command-Taste einzeln editieren. Und dann klickt man einfach auf den Punkt hier, um dann von da aus weiterzumachen. Jetzt klicke ich einfach, ziehe, und gehe dann hier an den Anfang und habe somit meine Form beendet, kann ebenfalls wieder "Return" drücken, um jetzt einzelne Vektorpunkte auszuwählen, zu löschen, zu verändern und so weiter. Wir sind also hier sehr flexibel und ich finde das Ganze auch recht intuitiv, wie man hier in Sketch solche Formen für sich selber zaubern kann. Wer aber gut zeichnen kann, der möchte vielleicht direkt zeichnen und nicht aus diesen Formen hier sich eine eigene Vektorform erstellen. Dazu können wir das Pencil-Werkzeug nehmen, auch zu erreichen über die Taste "P". Und damit können wir jetzt einfach malen und dann erzeugt Sketch aus unserem Strich, den wir gemalt haben, hier eine Vektorform. Über "Escape" verlasse ich jetzt das Werkzeug und ich sehe, wenn ich jetzt "Return" drücke, dann gelange ich hier in den entsprechenden Modus, wo ich die Vektorpunkte bearbeiten kann, kann diese jetzt nachträglich einfach auswählen, Punkte löschen und bin so also recht flexibel, kann hier noch das Ganze versetzen, nachträglich aus einem asymmetrischen einen "Straight" machen oder wie auch immer. Wie wir also gesehen haben, bietet uns Sketch hier einiges an Optionen um recht intuitiv Vektorformen zu erzeugen und diese auch nachträglich noch sehr einfach zu modifizieren.

Sketch Grundkurs

Lernen Sie die grundlegende Bedienung von Sketch am Beispiel des UX-Designs einer App.

4 Std. 45 min (54 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!