Veeam Backup & Replication 8 Grundkurs

Veeam Backup & Replication 8 installieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erfahren Sie in diesem Film, wie Sie Veeam Backup & Replication 8 installieren, um anschließend Ihre Hosts anbinden und sichern zu können. Für kleinere Umgebungen steht Ihnen auch eine kostenlose Version zur Verfügung.
13:08

Transkript

Veeam bietet mit seiner Backup & Replication Sicherung-Software für Virtualisierungslösungen wie V Inver und Hyper-V in der Version 8.0 wesentliche Neuerungen an, zum Beisiel die Unterstützung von NetUP, bzw die bessere Unterstützung von Bandlaufwerken. Ich zeige Ihnen in diesem Video, wie Sie Veaam Backup & Replication auf einem Server installieren oder eine vorhergehende Version akutialisieren können. Grundsätzlich besteht die Aktualisierung, die Sie beim Einlegen der CD auswählen können, genauso wie die Installation, aus der Bestätigung einiger weniger Schritte. Die Einrichtung wird erst, nachdem die Software installiert ist, vorgenommen. Die Aktualisierung von Veeam Backup & Replication 7.0 und aktuelleren Versionen nehmen Sie also so vor, indem Sie die CD einlegen, dann die Option upgrade auswählen. Eine Neuistallation starten Sie einfach, indem Sie auf dem Fenster Installation auswählen. Danach öffnet sich der Installationsassistent und überprüft die Voraussetzungen auf dem Veeam-Server. Wenn Sie aktualisieren, werden natürlich noch einige Voraussetzungen mehr geprüft, denn bei der Aktualisierung sind natürlich auch die Datenbanken betroffen, sowie die Agenten von Veeam, die auf den einzelnen Veeam-Servern und den Hyper-V Hosts installiert sind. Generell besteht die Installation von Veeam Backup 8.0 genauso wie bei den Vorgängerversionen aus der Bestätigung einiger weniger Fenster. Sie bestätigen die Lizenzbedingungen. Hier wird angezeigt, wenn eine Version vohnanden ist, wie in diesem Beispiel, welche Version diese hat, und ob diese aktualisiert werden soll. Wenn Sie eine neue Installation durchführen, wird hier natürlich die upgrade Funktion nicht angezeigt. Dann wird dieser Punkt hier übersprungen. Danach müssen Sie noch die Lizenzdatei auswählen für die Installation. Ich verwende jetzt hier die Lizenzdatei der Testumgebung. Wenn SIe diese Lizenzdatei nicht während der Installation angeben, können Sie diese auch nach der Installation in der Verwaltungsoberfläche einfügen. Wenn Sie aber diese Lizenzdatei nicht einspielen, dann verwenden Sie die kostenlose Version von Veeam Backup & Replication, die nicht so viele Optionen bietet. Danach werden die Voraussetzungen überprüft. Wenn auf einem Server noch nicht die Voraussetzungen installiert sind, können Sie diese hier über dieses Fenster installieren lassen. Wenn Sie auf dem Server bereits Veeam Backup & Replication 7.0 installiert haben, unterscheiden sich die Voraussetzungen, wie Sie hier sehen, nicht. Das heißt, der Test wird hier schon als passed angezeigt. Wenn Sie im Hintergrund die Aktualisierungen manuell vornehmen, können Sie hier mit Re-run einen erneuten Test durchführen und den Konfigurationscheck durchführen. Bei der Aktualisierung von Veeam Backup & Replication 7 zu 8 müssen Sie, wie gesagt, keine Software installieren. Bei einer Neuinstallation können Sie hier über dieses Fenster wie bei Vorgängerversionen auch die Voraussetzungen installieren lassen. Danach legen Sie das Konto fest, mit dem Veeam Backup & Replication startet. Ich verwende hier das Administrator-Konto. In produktiven Umgebungen ist es natürlich emfehlenswert, wenn Sie für diesen Dienst ein eigenes Benutzerkonto anlegen und dieses Benutzerkonto dann als lokalen Administrator auf den einzelnen Hyper-V Host konfigurieren und nicht mit dem Administrator arbeiten. Sie können hier natürlich auch mit einem Domain-Administrator-Konto arbeiten oder mit einem verwalteten Dienstkonto im Windows-Server 2012 r 2 oder Windows-Server 2012. In Testumgebung können Sie aber, so wie ich hier auch, einfach den Administrator verwenden. Danach legen Sie fest, wo die Datenbank gespeichert werden soll, auf die Win-Konfiguration gespeichert wird. Hier wird bei der Aktualisierung natürlich bereits der Datenbank-Server übernommen, der für die Vorversion verwendet wurde. Hier sehen Sie auch den Namen der Datenbank und die Authentifizierung. Wenn Sie auf dem Datenbank-Server mit der SQL-Server-Authentifizierung arbeiten, müssen Sie eben hier den Benutzernamen und das Kennwort für den SQL-Server-Benutzer eintragen. Wenn Sie eine Neuinstallation durchführen, geben Sie hier einfach den Datenbank-Server an und legen den Namen der Datenbank fest. Wenn Sie aktualisieren, werden die Daten übernommen. Achten Sie aber darauf, dass durch die Aktualisierung auch die Datenbank aktualisiert wird. Das heißt, Vorgängerversionen von Veeam Backup & Replication können nach der Aktualisierung der Datenbank nicht mehr auf die Datenbank zugreifen. Im nächsten Schritt wird jetzt überprüft, ob der Instalationsassistent auch auf die Datenbank zugreifen kann. Das kann er hier, ich erhalte jetzt hin noch den Hinweis, dass die Datenbank von Veeam Backup & Replication bereits benutzt wird. D.h. , ich kann jetzt hier noch einmal auswählen, möchte ich die Datenbank wirklich aktualisieren oder nicht. Das mache ich jetzt hier. Wenn Sie die Datenbank aktualisieren, können, wie gesagt, keine Vorgängerversionen mehr auf diese Datenbank zugreifen. Danach werden die Dienste auf dem Server angehalten, die für die Installation angehalten werden müssen. Das ist bei der Aktualisierung natürlich der Veeam Backup & Replication Dienst. Und danach wird die Aktualisierung durchgeführt. Bei der Aktualisierung werden alle vorhandenen Konfigurationen und alle Backup-Jobs, sowie alle Datensicherungen automatisch übernommen. Das heißt, Sie müssen hier keine Sicherung vornehmen. Es schadet aber auch nicht, wenn Sie vor der Aktualisierung zu Veeam Backup & Replication eine vollständige Sicherung der Veeam Datenbank durchführen und auch des Veeam Backup-Servers. Denn wenn bei der Aktualisierung etwas schief läuft, können Sie über das Wiederherstellen dieser Server Ihre ursprüngliche Umgebung wieder hestellen lassen. Aktuell ist aber nichts von Problemen bei der Aktualisierung bekannt und auch in dieser Testumgebung habe ich schon mehrmals Veam Backup & Replication 8.0 installiert und deinstalliert und das hat jedes Mal funktioniert. Der Vorteil bei der Aktualisierung von Vorgängerversionen besteht schlicht und ergreifend darin, dass Sie alle vorhergehenden Konfigurationen übernehmen können und nicht erneut die Konfiguration vornehmen müssen. Sobald die Installation hier abgeschlossen ist, starten Sie die Veeam Backup & Replication Oberfläche. Danach liest diese die angebundenen Server ein, das heißt, es werden automatisch alle Vaus 4, alle Hyper-V Server und alle anderen Veeam Backup & Replication Server erkannt und diese sind in der Konsole ja bereits integriert und werden anschließend mit neuen Agenten aktualisiert. Das heißt, Veeam Backup & Replication aktualisiert den Server selbst mit neuen Funktionen, aktualisiert aber auch die Agenten auf den angebundenen Servern und aktualisiert auch die Datenbanken. Wenn Sie also vorhergehende Versionen noch einsetzen, achten Sie darauf, möglichst alle Veeam Backup & Replication Server auf einmal zu aktualisieren, bzw. relativ schnell, da ansonsten auch Inkonsistenzen entstehen können, die einfach bei der Datensicherung Probleme machen. Die eigentliche Aktualisierung dauert nicht sehr lange. Das hängt natürlich auch von der Leistung Ihres Servers ab und der Anzahl der Jobs und Kataloge, die übernommen werden müssen, denn bei diesem Vorgang werden natürlich auch die vorhandenen Daten von Veeam Backup übernommen. Während der Installation fällt auch schnell auf, dass zusätzliche neue Veeam Explorer installiert werden. Sie können jetzt wesetnlich einfacher mit Veeam Backup & Replication Daten aus Exchange mit dem Veeam Explorer für Exchange, der erweitert wurde, sowie mit dem Veeam Explorer für SQL-Server und dem Veeam Explorer für Active Directory Objekte wieder herstellen. Das heißt, sichern Sie virtuelle Domainenkontroller, virtulle Datenbank-Server mit SQL-Server und virtuelle Sharepoint-Server oder Exchange-Server können Sie jetzt in Veeam Backup & Replication sehr umfassend alle Daten dieser virtuellen Server auslesen, auf die Datensicherungen zugreifen und einzelne Objekte aus diesen Sicherungen wieder herstellen. Die Installation erfolgt automatisiert, während der Installation von Veeam Backup 8.0. Und die Verwendung dieser Explorer funktioniert in den neuen Versionen genauso wie in den Vorgängerversionen mit Exchange, das heißt, Sie öffnen eine Datensicherung und können dann auf spezielle Daten in dieser Datensicherung zugreifen. Sobald die Installation abgeschlossen ist, erhalten Sie eine Bestätigung und sollten danach den Server neu starten. Sie erhalten dazu auch einen Hinweis. Nachdem der Server neu gestartet ist, sollten Sie widerum die Veeam Backup & Replication Konsole starten, da bei diesem Vorgang die eigentliche Installation erst abgeschlossen wird. Das heißt, sobald das Installationsfenster hier die erflolgreiche Installation zurückmeldet, sollten Sie den Veeam Backup & Replication Server neu starten lassen. Wenn der Server neu gestartet ist, starten Sie die Veeam Backup & Replication Konsole. Diese verbindet sich mit dem Server. Unter manchen Umständen kann es passieren, dass der Backup-Service nach der Aktualisierung noch nicht fehlerfrei gestartet wurde, vor allem dann, wenn Sie die Konsole relativ schnell starten. Das überprüfen Sie am schnellsten auf der Start-Seite, indem Sie die Konsole services.msc aufrufen. Dann die Verwaltung der Systemdienste und dann hier einfach nach dem Startup-Typ sortieren lassen. Danach suchen Sie sich den Katalog-Dienst und die anderen Dienste hier außen überprüfen, ob diese gestartet sind. Auf einigen Servern kann das etwas dauern. Wenn der Dienst nach der Aktualisierung nicht automatisch startet, können Sie ihn über das Kontextmenü starten. In diesem Fall ist der Dienst jetzt automatisch gestartet. Das heißt, der Dienst steht zur Verfügung. Und wenn ich jetzt hier bei der Konsole auf wiederholen klicke, wird auch schon eine Verbindung mit Veeam Backup & Replication hergestellt. Das heißt, nach der Aktualisierung sollten Sie zunächst keine Angst verspüren, wenn der System-Dienst noch nicht läuft, starten Sie den System-Dienst einfach manuell. Nach dem ersten Start funktioniert es schon. Danach überprüft die Veeam Backup & Replication Konsole, welche der angebundenen Server noch nicht aktualisiert sind. In diesem Beispiel ist nur der aktuelle Server nicht aktualisiert. Wenn Sie bereits andere Veeam-Server angebunden haben, bzw. Ihre Hyper-V Hosts und Ihre V Inver Hosts, müssen auch diese aktualisert werden. Dazu setzen Sie einfach den Haken bei den Agenten, die aktualisiert werden sollen, und lassen die Aktualisierung über das Netzwerk durchführen. Das Ganze kann einige Minuten dauern, aber erst danach ist die Installation abgeschlossen. Sobald alle Komponenten aktualisiert sind, erhalten Sie auch hier einen Hinweis. Und jetzt können Sie mit Veeam Backup&Replication 8.0 arbeiten. Wie Sie erkennen können, sind hier die einzelnen Jobs aus der Vorgängerversion verfügbar. Das heißt, ich kann hier lückenlos weitersichern und weitere Datensicherungsjobs verwenden, wie auch in den Vorgängerversionen von Veeam Backup & Replication. Achten Sie bei der Aktualisierung von der Version 7 zu 8 auch darauf, dass im laufenden Betrieb keine Sicherungsjobs aktiv sind, denn Veeam Backup & Replication bricht die Aktualisierung ab, wenn irgendwelche Jobs natürlich gerade laufen. In diesem Fall können Sie wie hier mit den Backup-Jobs, diese über das Kontextmenü deaktivieren und nach der Aktualisierung wieder einschalten, wenn Sie diese benötigen. Achten Sie daher darauf, dass sie vor der Aktualisierung in der Datensicherungsinfrastruktur überprüfen, sind die einzelnen Server verfügbar und in Backup & Replication bei den einzelnen Jobs, sind die Jobs, die Sie definiert haben, gerade am Laufen oder müssen Sie einen Job deaktivieren. Danach sollten Sie auch überprüfen, sowie hier bei den vewalteten Servern, sind die übernommenen Server in der Infrastruktur vorhanden. [Unhörbar] gibt es zwei Server, die aktualisiert werden müssen. Das sind die Server, die in der Vorversion bereits angebunden waren. Über das Kontextmenü der Server können Sie eine erneute Überprüfung durchführen, das heißt, es wird noch einmal getestet, muss auf dem Server irgendwas aktualisiert werden, damit der Server fehlerfrei weiterhin mit Veeam Backup & Replication funktioniert oder ist die aktuelle Installation der Admindomain ausreichend. Wenn Sie die Updates überprüft haben, haben Sie jetzt auch die Möglichkeit, über das Kontextmenü mit Missing Updates sich anzeigen zu lassen, welche Updates sind verfügbar. Und hier, sehen Sie, gibt es jetzt auf diesen Hyper-V Hosts Aktualisierungen in Windows Update, die auf den Servern installiert werden sollen, damit die Server fehlerfrei funktionieren und auch fehlerfrei mit Veeam Backup & Replication betrieben werden können. Das alles spielt allerdings für die Installation von Veeam Backup & Replication keine Rolle. Ich fasse noch einmal zusammen. Für die Installation von Veeam Backup & Replication haben Sie zum einen die Möglichkeit, einen neuen Server zu installieren. Die Voraussetzungen, automatisiert installieren zu lassen, und dann Veeam Backup & Replication zu installieren oder Sie aktualisieren von einer Vorgägerversion auf Veeam Backup & Replication 8.0 und binden danach Ihre einzelnen Hyper-V Hosts, wie in den Vorgängerversionen, an die Lösung an.

Veeam Backup & Replication 8 Grundkurs

Erfahren Sie, wie Sie virtuelle Maschinen sichern und wiederherstellen. Mit Veeam Backup & Replication führen Sie das Backup sowohl in Hyper-V- als auch VMware-Umgebungen durch.

2 Std. 19 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Basis des Video-Trainings sind Windows Server 2012 R2, Exchange Server 2013 SP1, SQL Server 2014 und VMware ESXi 5.5. Die meisten Vorgehensweisen funktionieren mit den Vorgängerversionen dieser Produkte analog.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!