Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Node.js für ASP.NET-Entwickler

Vash

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Vash verwendet eine Razor-Syntax, mehr als ähnlich zu ASP.NET MVC, und stößt deshalb auf große Beliebtheit bei fast allen Nutzern dieser View Engine. Zudem kann man hier auch Masterpages nutzen.

Transkript

In den meisten Fällen bevorzuge ich ja eher eine Single Page Application Architektur anstatt einer View engine Architektur hierbei, aber es gibt Situationen, wo eine View Engine sehr mächtig ist und wenn ich eine unter Node.js auswähle, dann ist es Vash. Vash ist mein absoluter Favorit und das werden bestimmt auch die meisten ASP.NET MVC-Liebhaber auch bevorzugen. Und zwar sagt Vash von sich aus es ist "16 billion double-dollar template maker." Warum geben sie so ein Statement und wieso ist es bei mir auch so beliebt? Weil es ja wirklich extrem ähnlich zu ASP.NET MVC ist. Also verwendet ebenfalls eine Razor Syntax und das ist wirklich mehr als ähnlich. Kann auch ebenfalls Masterpage nutzen und man bekommt alle weiteren Informationen zu Vash auf der github-Seite. Und installieren tut man das ganze ja auch wieder wie gewohnt über "npm vash". Für Vash wird wieder auch kein require benötigt, Auch das wird wieder von Express.js automatisch erkannt. Man gibt ja einfach bei der View Engine dementsprechend dann Vash mit ein. Und Express.js erstellt wieder die eigene Instanz und dann wird wieder eine Vash-Datei im HTML-Format erzeugt und referenziert. Und wie wir unten rechts am Source Code schön erkennen können, können wir hier wirklich mit der RAZOR-Syntax, also mit dem "@model" arbeiten. Das macht es natürlich um einiges angenehmer. Auch Vash verwendet wieder als Standardverzeichnis Views, das ist wie bei allen anderen exakt gleich und das mit der @-Syntax, das habe ich bereits vorgestellt. Und schauen wir uns doch mal das ganze direkt wieder bei einem live Beispiel an. Und zwar muss natürlich erst mal wieder Vash installiert werden. So schließe ich jetzt mal alles unrelevante, Package.json bleibt geöffnet. Und durch meine Erweiterung, die ich für Visual Studio Code geschrieben habe, Package Watcher brauche ich ja eigentlich nur eben das Paket hiermit rein schreiben. Und durch Speichern der Package.json wird alles automatisch im Hintergrund installiert. Das kann ich noch löschen, speichern, und das war auch schon alles. Dann greifen wir in App.js erstmal darauf zu, ejs.log brauchen wir nicht mehr, Ich sage hier, das vergesse ich vorher nicht, dass das Ganze hier von Vash kommt, "Hello from Vash". Wir brauchen noch hier diese zusätzliche Layout-Spezifikation nicht und dann geben wir Vash als View Engine mit. Und das Ganze befindet sich dann im Ordner vash. Das wird's anlegen müssen, neuer Ordnervash und hier kommt jetzt unsere vash-Datei rein. Und zwar müssen wir hier leider auch wieder mit der Dateiendung .vash arbeiten, das heißt wir haben unsere index.vash-Datei. Ich kopiere mir von EJS aus der Layout-Datei so dieses HTML-Grundgerüst raus füge es hier ein, und dann können wir eben, wie schon gesagt, so arbeiten wie wir es eben kennen mittels @model.title. So kennen wir das Ganze eben aus. ASP.NET MVC "@model.titel" Und das war auch schon alles, dass Vash aktiv würde. Das Ganze starten mit f5 im Chrome, dann einmal öffnen Dann sehen wir auch schon "Hello from Vash"-

Node.js für ASP.NET-Entwickler

Sehen Sie, wie Sie den Umstieg auf auf native JavaScript-Entiwcklung mit Node.js erfolgreich meistern.

2 Std. 52 min (31 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!