Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel: Statistische Funktionen

VARIATION

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein exponentieller Trend kann mit der Funktion VARIATION berechnet werden.
02:45

Transkript

Manchmal kann ich zwar von einem Trend ausgehen, aber ich muss vorsichtig sein, von einem linearen Trend auszugehen. Das zeige ich Ihnen einmal in diesem Beispiel. Sicherlich kennen Sie das berühmte Kirschsaftfest in Entenhausen. Jeden September findet dort ein überschäumend fröhliches Fest statt, Millionen von Besuchern kommen von nah und fern, um diesen leckeren Kirschsaft zu trinken. Bis 2002 wurde in Entenhausen mit D-Mark bezahlt, danach wurde auf Euro umgestellt. Das heißt, in den ersten Jahren habe ich die D-Mark-Preise, danach habe ich die Europreise für diesen Kirschsaft. Mit einer WENN-Formel holt er sich bis 2002 den D-Mark-Preis oder den Europreis. Und daraus kann ich ein Diagramm erstellen, das habe ich hier schon vorbereitet. Ein Liniendiagramm mit einer Trendlinie und der entsprechenden Formel dazu. Sie sehen bereits an der Trendlinie, die Kurve steigt steiler, viel extremer an, als die Linie. Das heißt, hier darf ich keinen linearen Trend voraussetzen, sondern muss einen exponentiellen Trend voraussetzen. Das heißt, die Linie, rechte Maustaste, wird formatiert, sie wird nicht in einem linearen Trend, sondern als exponentieller dargestellt. Und hier sehen Sie auch die Formel dafür, "y=1,5e^0,04x", e ist die Eulersche Konstante. Wenn ich nun diesen Trend annehme und weiterrechnen will, gibt es dafür natürlich auch wieder eine Formel. Dann sollte ich hier ein paar neue Jahreszahlen oder Nummerierungen verwenden und kann in diesen Zellen mit der Funktion "=variation" rechnen. Aufpassen, nicht "VARIATIONEN", das ist etwas anderes, "VARIATION" gibt den Wert aus einem exponentiellen Wachstumstrend zurück. Er möchte, genau wie die Funktion "TREND", natürlich die y-Werte haben, das sind die hier, Semikolon, er möchte auch die x-Werte haben, da nehmen wir hier die Jahreszahlen, bis hierhin, Semikolon. Die neuen x-Werte sind die hier unten, Klammer zu und jetzt muss ich das Ganze wieder mit "Shift+STRG+Enter" beenden und bekomme die Werte für die nächsten Jahre, "11, 12, 13" Euro, wenn der Trend so exponentiell anhält. Also, die Funktion "VARIATION" berechnet einen Trend unter Voraussetzung, unter Vorannahme, dass es sich hierbei um einen exponentiellen Trend handelt.

Excel: Statistische Funktionen

Lernen Sie die wichtigsten statistischen Funktionen in Excel kennen und erfahren Sie, was diese eigentlich berechnen und wofür Sie sie verwenden können.

4 Std. 5 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!