Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

After Effects CC Grundkurs

Vamping-Effekt

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Vamping ist ein oft gesehener Effekt, der in vielen modernen Vampirfilmen oder -serien zur Anwendung kommt.

Transkript

Jetzt möchte ich Ihnen in diesem Video erklären, wie man mit After Effects den sogenannten Vamping-Effekt erstellt. Ich weiß nicht, ob Sie sich unter dem Namen "Vamping" irgendwas vorstellen können. Dieser Effekt wird häufiger in modernen Vampir-Produktionen, wie zum Beispiel "True Blood", benutzt, und soll 'nem Zuschauer so gerieren, dass sich Vampire schneller bewegen können als Menschen. Schneller klingt gleich nach Zeitraffer bzw. Zeitverzerrung. Und genau an diesem Punkt setzen wir an. Dafür ziehen wir das Footage hier in diese Komposition, wählen mal das Audio ab, und schauen erstmal, was hier passiert. Hier geht jemand zur Wand, malt hier einen Schriftzug hin, und geht wieder weg. Das Ganze dauert fast 40 Sekunden. Das Ganze müssen wir jetzt mit der Zeitverzerrung schneller machen: Unter "Zeit" - "Zeitverzerrung aktivieren". Und zunächst hier Keyframes für den interessanten Bereich setzen. Fangen wir mal mit diesem Keyframe an, dass er dahingeht oder im ersten Strich. Das etwa hier, würd' ich sagen, einen Keyframe setzen. Wenn er hier fertig ist, mit dem letzten Strich an dem G. Dann noch einen Keyframe setzen. Und wenn er aus dem Bild ist. Hier auch nochmal einen Keyframe. Den Keyframe ganz vorne und ganz hinten, die kann ich getrost löschen, die brauche ich jetzt nicht. Denn ich möchte jetzt diesen vorderen Bereich des Hingehens schneller machen, und den hinteren Bereich. Dafür gehe ich mal zum Beginnen meiner Komposition, schiebe alle Keyframes natürlich nach vorne, und gehe jetzt mal also 8 Frames voran, wähle hier alle Keyframes nach, und die Bewegung am Schluss weg. Die soll auch nur 8 Frames dauern. So, dies zieh ich auch mal hier an. Das ist jetzt sehr klein aufgelöst. Ich verkleinere mal den Arbeitsbereich und verkleinere die Komposition. Und schau mir jetzt mal diese Bewegung an. Jetzt war er erst gesondert für den Anfang. Ja, das sieht jetzt noch nicht besonders vampirmäßig aus, sondern er wirkt nervig, auch wenn man sehen kann, dass die Person so entspannt geht. Jetzt wähl ich mir das Effeke- und Vorgangs-Fenster aus, und gebe hier mal "Force Motion Blur" ein, und wende den auf diese Ebene an. Und sehe schon, dass jetzt hier nachträglich Bewegungsunschärfe in das Video reinrechnet wird. Und genau das möchte ich mir zu Nutzen machen. Ich vergrößere hier mal die Ansicht, und setze hier an diesem Punkt den "Shuter Anlge" extrem hoch. So, 900 zum Beispiel. Und setze dafür einen Keyframe. Jetzt gehe ich einen Frame voran, weil hier soll das Ganze langsam passieren, und hier setze ich den wieder auf 180 zurück. Und setze auch die "Samples" ganz niedrig. Gehe ich wieder einen Frame voran, dann ziehe ich die "Samples" mal so auf 15, dürfte locker reichen, weil die Bewegung ist nicht so lang. Damit habe ich jetzt erreicht, dass während dieses Zeitraffers hier im vorderen Bereich das hier "Motion Blur" errechnet wird. Und hier in dem Bereich, wo der Clip in Originalgeschwindigkeit läuft, kein "Motion Blur" zu sehen ist. Jetzt mache ich hier vorne eine kleine RAM-Vorschau von ungefähr 20 Frames, dürfte reichen. So, damit habe ich jetzt das Vamping für diesen Bereich schon erstellt. Aber hier zwischen ist mir das alles noch viel zu lang, das ist immer noch jenseits von 20 Sekunden. Das möchte ich mir gar nicht angucken. Dann setze ich hier nochmal einen Keyframe für die Zeitverzerrung. Und hier, kurz bevor er das G zeichnet, etwa hier auch nochmal. Und schiebe dann diesen Bereich auch nochmal auf ein paar wenige Frames zusammen. Und kopiere mir jetzt hier nochmal diese beiden Keyframes hier an diese Stelle. Ich muss jetzt hier die Reihenfolge umdrehen. Denn hier in diesem Bereich soll der "Motion Blur" stattfinden. Bringen wir den noch hier rüber, zu dem Keyframe davor. Und die beiden Keyframes auch nochmal kopieren. Und jetzt habe ich dieses Vamping insgesamt dreimal angewendet. Jetzt mache ich mal eine RAM-Vorschau für den gesamten Bereich. Hier der mittlere Bereich, der gefällt mir noch nicht so gut. Das könnte noch ein bisschen… Hier könnte im Prinzip schon der Keyframe sitzen. Ich geh da mal 8 Keyframes vor. Und ziehe jetzt hier die ganze Animation nach. Lösche mal diesen Keyframe, weil den will ich nämlich hier genau überschreiben. Die neue Zeitverzerrung. Und da das sonst alles die gleichen Abstände hat, passt das jetzt genau wieder. Und rendere das noch einmal, in der Hoffnung, dass das Ergebnis besser aussieht. Okay, zugegeben: das hier in der Mitte ist so medium-attraktiv, denn der Vamping-Effekt kommt besser, wenn die Bewegung eine größere Veränderung hat, damit sich der "Motion Blur" stärker darstellt. Und vor allem ist es wichtig, dass die Bewegung Tiefe hat. Grundvoraussetzung hierfür ist aber, dass man eine fest stehende Kamera hat.

After Effects CC Grundkurs

Lernen Sie das Funktionsprinzip und die Werkzeuge von After Effects CC von der Pike auf kennen, um anschließend eigene professionell anmutende Videoprojekte realisieren zu können.

10 Std. 7 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:17.06.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!