Prüfungsangst überwinden

Ursachen von Prüfungsangst

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Ursachen von Prüfungsangst hängen zum einen damit zusammen, wie wir die Prüfung subjektiv einschätzen. Zum anderen liegen die Ursachen in den Erwartungen, die wir an uns selbst stellen oder auch Druck von außen. Manche entwickeln Prüfungsangst auch aufgrund schlechter Erfahrungen.

Transkript

Wo kommt sie nun her, die Prüfungsangst? Ich möchte diese Frage von zwei Seiten beleuchten. Orientieren wir zunächst an der individuellen Prüfung selbst. Stellen Sie sich bitte die nächste Prüfung vor, die auf Sie zukommt, und beantworten Sie für sich zwei Fragen. Erstens: Welchen Wert messe ich dieser Prüfung bei? Zweitens: Wie sehe ich ganz persönlich die Wahrscheinlichkeit, dass ich diese Prüfung bestehe? Der Wert, den Sie dieser Prüfung beimessen, hängt natürlich auch entscheidend von der Prüfung selbst ab. Aber er entsteht vor allem aus dem Zusammenhang, in dem die Prüfung steht. So werden Sie eine Prüfung, bei der Sie nur bestehen müssen, sicher anders werten als eine Prüfung, bei der eine gute Note eine wichtige Rolle spielt. Anderes Beispiel. Wenn Sie eine Prüfung zum ersten Mal machen und wissen, dass Sie noch zwei Versuche für Wiederholungen haben, ist der Stresslevel wahrscheinlich deutlich niedriger, als wenn es Ihr letzte Versuch ist. Nun zur zweiten Frage. Wie sehe ich ganz persönlich die Wahrscheinlichkeit, dass ich diese Prüfung bestehe? Ihre Antwort ist sehr subjektiv. Das bedeutet, jemand anders sieht das möglicherweise anders als Sie. Nehmen wir an, es handelt sich um eine der Abschlussprüfungen für Ihr Studium. Ihr Kommilitone, mit dem Sie in den letzten Wochen gemeinsam gelernt haben ist fest davon überzeugt, dass Sie ganz bestimmt bestehen. Sie selbst glauben noch nicht daran. Gehen wir die Ursachen noch einmal aus einer anderen Perspektive an. Warum leiden Menschen unter Prüfungsangst? Ich denke, es sind vor allem vier Gründe. Grund Nummer 1: Die Erwartungen an sich selbst, oft genug die übersteigerten Erwartungen an sich selbst. Ich will immer die Beste sein. Ich will mein Abitur mit 1,0 machen. Ich will, ich will, ich will. Ehrgeiz ist hier schon gut, aber man kann nicht immer und überall die Nummer 1 sein. Eine realistische Erwartungshaltung an sich selbst und die Erkenntnis, dass man auch mal patzen kann, sind ein guter Ansatz. Sie helfen nicht nur bei der Bewältigung von Prüfungsangst, sondern wir lernen daran auch, mit Scheitern umzugehen. Und das gehört zum Leben genauso dazu wie Ängste. Grund Nummer 2: Angst, das Gesicht zu verlieren. Wir stehen alle gern gut da. Wir freuen uns, wenn uns die anderen als Sieger oder als Erfolgsmensch sehen. Deshalb sind wir überzeugt davon, wenn wir durch eine Prüfung fallen, verlieren wir das Gesicht. Aber mal ehrlich. Wen bewundern wir mehr? Den reinen Erfolgsmenschen, der für Scheitern und Versagen keinerlei Verständnis hat oder den normaleren Menschen, der auch mal scheitert, aber daraus immer etwas lernt? Grund Nummer 3: Druck von außen. Druck von außen ist ein wichtiger Grund, warum wir unter Prüfungsangst geraten. Unsere Eltern erwarten einen guten Schulabschluss oder ein erfolgreiches Studium. Unser Arbeitgeber möchte, dass wir unsere Ausbildung erfolgreich abschließen oder die Fortbildung mit Bravo meistern. Schließlich hat er in uns investiert. Natürlich haben diese Menschen ein Recht darauf, dass wir uns anstrengen. Umgekehrt haben wir ein Recht darauf, auch dann unterstützt zu werden, wenn es mal nicht so rund läuft. Grund Nummer 4: Schlechte Erfahrungen. Wir sind in der Lage, aus den Erfahrungen, die wir tagtäglich machen, zu lernen. Das ist im Prinzip eine prima Sache. Wenn wir als Kind einmal versehentlich auf die heiße Herdplatte gegriffen haben, lernen wir sehr schnell. Zukünftig werden wir das vermeiden wollen. Aber leider hat das auch eine negative Seite. Wenn wir nämlich gelernt haben, durch eine Prüfung zu fallen, verinnerlichen wir auch diese Erfahrung. Bei uns bleibt die Erkenntnis hängen, ich habe einmal versagt, warum soll das beim nächsten Mal anders sein. Aber keine Sorge. Auch dagegen lässt sich etwas tun.

Prüfungsangst überwinden

Lernen Sie Strategien für eine entspannte Prüfungssituation kennen und bekommen Sie so Ihre Prüfungsangst in den Griff.

1 Std. 10 min (25 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.05.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!