Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

SharePoint 2013-Administration Grundkurs

Updates und Cumulative Updates einspielen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
SharePoint wird ständig weiterentwickelt und nicht selten sind in einer installierten Version Programmfehler enthalten. Microsoft stellt in regelmäßigen Abständen Updates bereit. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie diese beziehen und installieren.

Transkript

SharePoint wird ständig weiterentwickelt und nicht selten sind in einer installierten Version noch Programmfehler vorhanden. Microsoft stellt in regelmäßigen Abständen Updates bereit. Diese können über das TechNet von Microsoft auf einer zentral veröffentlichten Seite heruntergeladen werden. Man kann hier etwas nach unten scrollen und sieht dann die einzelnen Updates, die veröffentlicht wurden, unterschieden nach SharePoint Foundation und SharePoint Server. Der letzte Update-Stand für SharePoint 2013 bei Produktion dieses Videos war das März 2013 Update, und durch einen Klick auf den entsprechenden Knowledge Base Artikel, kann man sich einen Überblick verschaffen, was in diesem Update alles gefixt wurde, und natürlich auch feststellen, ob ein Problem, das die eigene Farm betrifft, möglicherweise mit diesem Update gelöst wurde. Die Meinungen der Fachleute sind geteilt, ob man diese sogenannten Cumulative Updates tatsächlich immer installieren sollte oder lieber nicht. In der Vergangenheit kam es schon häufiger so weit, dass Microsoft Updates veröffentlicht hat und sie nach acht bis zehn Tagen wieder zurückgezogen hat, um dann später eine neue Version herauszubringen. Ich würde demnach empfehlen, etwa vier Wochen zu warten und wenn sich da nichts getan hat im Markt, dann tatsächlich auch dieses Update zu installieren. Man munkelt auch, dass unterschieden wird künftig zwischen sogenannten Public Updates, PU und CUs, Cumulative Updates. Ob das wirklich zutreffen wird, ist für mich noch fraglich. Aktuell ist aus der Seite von Microsoft diesbezüglich nichts erkennbar. Auf der Seite des Knowledge Bases ganz unten kann man das Update-Paket downloaden und sei darauf hingewiesen, diese Update-Pakete sind sehr groß, weil sie immer kumulativ sein und auch alle Sprachpakete enthalten. Wichtig ist nur, dass Sie vor der Installation des ersten Updates bereit die Sprachpakete der Wahl installiert haben. Auch hier hat die Vergangenheit gezeigt, dass wenn das nicht der Fall war, dass es dann zu Problemen kommen könnte, wenn die Sprachpakete nachträglich installiert wurden. Wurde das 1,7 GB große Update heruntergeladen, kann es durch Doppelklick auf dem ersten Server der Farm, also auf dem Server, auf dem die Zentraladministration installiert ist, gestartet werden. Während der Installation des Updates kann es zu Ausfällen des SharePoints kommen, und es sei auch darauf hingewiesen, es gab schon Updates, die sind länger als zwei Stunden gelaufen, das heißt also, wie lange das Update benötigt für die Installation, ist völlig unklar. Aus meiner Sicht steht nur fest, es werden mehr als fünf Minuten sein, und es kann während der Installation zu Ausfällen kommen. Deswegen sollten Updates nicht zu den Hauptproduktivseiten installiert werden und außerdem müssen die Updates auf jedem Server der Farm einzeln installiert werden, bevor dann der Konfigurationsassistent ausgeführt werden kann, und den Patch auf die Farm anwendet. Deshalb ist für die Installation von Updates in jedem Fall genügend Zeit einzukalkulieren, und diese ausreichende Zeit muss irgendwo in den weniger Belastungsphasen der Farm gesucht werden. Nachdem die Installationsroutine abgearbeitet wurde, was wie bereits erwähnt auch auf sehr performanten Servern unter Umständen Stunden dauern kann, ist manchmal ein Neustart des Systems erforderlich und das gilt wiederum für jeden Server in der Farm. Führen Sie den Neustart durch, System wird neu gebootet und in der Zwischenzeit steht dieser SharePoint Server nicht zur Verfügung. Wenn es sich um den einzigen handelt, müssen sie mit Ausfallzeiten rechnen. Nachdem jeder Server der Farm neugestartet wurde, und natürlich vorher das Update installiert wurde, kann mithilfe des Konfigurationsassistenten für SharePoint 2013 Produkte das Update in der Farm eingespielt werden. Es ist ganz wichtig, die Updates müssen auf jedem Server zunächst installiert werden und erst wenn alle Server mit dem Update bestückt wurden, kann mit dem Konfigurationsassistenten begonnen werden, das Update wirklich auch anzuwenden. Nachdem das Update auf jedem Server der Farm eingespielt wurde, und das ist ganz wichtig, wirklich auf jedem, und gegebenenfalls die Server neugestartet wurden, kann auf dem Server, der die Zentraladministration hostet, mithilfe des SharePoint Konfigurationsassistenten, das Update auf die Farm angewandt werden, und in diesen Schritten ist nochmal mit Ausfallzeiten zu rechnen. Wenn der Konfigurationsassistent für SharePoint Produkte gestartet wird, und es steht ein Update zur Verarbeitung an, wird das auch auf der Startseite angezeigt. Ein zumindest formal häufiger Fehler war, dass Administratoren Updates eingespielt haben, aber den Konfigurationsassistenten nicht ausgeführt haben, sodass das Update nie angewandt wurde. Das wäre durch Starten des Konfigurationsassistenten jederzeit zu überprüfen, denn der weist darauf hin, dass ein Upgrade ansteht. Durch Klick auf Weiter leiten Sie die Upgrade-Prozedur ein, und der Konfigurationsassistent aktualisiert nun möglicherweise das Datenbankschema, aktualisiert Dienstdateien und spielt die zur Verfügung stehenden Update-Dateien auf jedem Server ein. Auch dieser Vorgang kann 5 bis 20 Minuten dauern, je nach Farmressourcen, je nach Farmkonfiguration. Hat der Konfigurationsassistent das Update auf Farmebene angewandt, zeigt er eine Erfolgsmeldung am Ende an, meldet, dass die Konfiguration erfolgreich war. Wenn Fehler auftreten, was durchaus vorkommen kann, würde im unteren Bereich ein Hinweis auf eine Fehlerprotokolldatei erscheinen, die es zu öffnen gilt, und nach Fehlermeldungen, nach Exceptions zu Durchforsten gilt. Klicken Sie im Anschluss auf Fertigstellen und es wird die SharePoint Server Zentraladministration geöffnet. Das Laden dauert wieder einen kurzen Moment, weil der Application Pool erst gestartet werden muss, und der Cache gebildet wird. Nachdem die Zentraladministration dann erfolgreich geladen wurde, kann man im Menü links unter Upgrade und Migration den Produkt- und Patch-Installationsstatus überprüfen und die Versionsnummern vergleichen, alle Server in der Farm, sowie unter Upgrade und Migration den Upgrade-Status überprüfen lassen, und sehen dass ein Update eingespielt wurde und dass das Einspielen erfolgreich verlaufen ist. Damit ist der Upgrade-Prozess abgeschlossen, und das von März verfügbare Update wurde in die Farm eingespielt.

SharePoint 2013-Administration Grundkurs

Sehen Sie, worauf es bei der Planung, Einrichtung und Administration einer SharePoint-Farm auf Basis von SharePoint Foundation 2013 bzw. SharePoint Server 2013 ankommt.

6 Std. 29 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.06.2013

Für SharePoint Foundation 2013 und SharePoint Server 2013.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!