Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Update-Server auf Client aktivieren

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Update-Server muss auch auf den Arbeitsplätzen eingerichtet werden. Da das nicht über die grafische Benutzeroberfläche möglich ist, muss es per Kommandozeile im Terminal bewerkstelligt werden.

Transkript

Wenn auf Ihrem Server der Softwareaktualisierungsdienst läuft, so ist das gut und schön. Sofern Sie nun aber nicht an Ihre Arbeitsplätze gehen und diesen mitteilen, dass es diesen Softwareaktualisierungsdienst gibt, nützt Ihnen das bis jetzt noch gar nichts. Denn im Gegensatz zu Caching-Dienst sind Sie hier wirklich gezwungen, den Arbeitsplätzen dediziert mitzuteilen, dass es diesen Softwareaktualisierungsdienst gibt. Und in früheren Mac OS X Versionen musste man an der Stelle immer im Internet surfen, musste gucken, wo findet man denn die Einstellungen. Zum Glück ist das mittlerweile relativ einfach, und zwar hier findet man ein kleines Symbol, und wenn man da draufklickt, kommt man zur entsprechenden Hilfedatei. Und wenn jetzt hier diese Hilfedatei geöffnet wurde, dann gibt es hier unten den Punkt "Verweisen von Clients an einen Server zur Softwareaktualisierung", was sich sprachlich so ein bisschen holprig anhört. Ist genau das, was wir machen wollen. Wir müssen nämlich dafür sorgen, dass unsere Clients dieses Prinzip kennen. Und hier (und das ist jetzt sehr kryptisch) muss man wirklich in die Kommandozeile später auf dem Arbeitsplatz gehen und muss das hier eingeben. Und den letzten Teil dieser Eingabe, nämlich hier dieses URL, das wiederum müssen Sie ersetzen durch diesen Teil hier, wohlgemerkt - hier muss dann Ihr Rechnernamen stehen, also das hier. Das muss man später auf den Arbeitsplätzen eingeben. Das kann man sich im Alltag nicht unbedingt merken und es muss hier auch entsprechend zusammengesetzt werden, dass hier genau die Dinge stehen, die dort stehen sollen. Ich persönlich empfehle Ihnen, machen Sie das Ganze erst einmal in einer Textdatei. Und ich habe das Ganze jetzt hier schon vorbereitet. Sie sehen, hier haben wir den ersten Teil. Das ist je nach hier. Und hier hinten diesen URL-Teil, den habe ich jetzt hier durch meinen Server ersetzt und dann funktioniert das Ganze. Und diese Datei speichern Sie jetzt einfach auf Ihrem Server ab, aber in einem Verzeichnis, sodass Sie später von Ihren Arbeitsplätzen da drauf zugreifen können. Noch einen letzten Hinweis an der Stelle: auch wenn das bei mir jetzt hier so ausschaut, als wenn es zwei Zeilen wären… Nein, nein. Das Ganze muss schon eine Zeile sein. Das hier können wir nun schließen. Das Ganze muss eine Zeile sein, wenn Sie das also später eingeben auf Ihren Arbeitsplätzen, muss das alles im Block eingegeben werden. Das bricht dann zwar im Terminal um, aber gedanklich ist es nur ein Befehl. Gut, das Ganze habe ich jetzt hier bereits vorbereitet, ich habe jetzt dieses Dokument bereits abgespeichert. Dann wechsle ich doch mal zu meinem Arbeitsplatz und man ahnt es schon, hier habe diese Datei bereits einmal geöffnet. Und nun wechsle ich hier in das Terminal hinein. Ich nehme nun diesen Befehl hier heraus. "Kopieren" - das Ganze ist in der Zwischenablage. Ich füge das Ganze nun hier ein. Und hier habe ich nun diesen Befehl, ich drücke nun die Enter-Taste, und da es sich hierbei um einen sudo-Befehl handelt, bei diesem Befehl wird man umgeschaltet in den Administrator-Modus. Muss ich nun das Administratorkennwort eingeben. Das mach ich einmal. Und damit ist das Ganze nun ausgeführt. Das Ganze ... naja … läuft jetzt hier sehr unspektakulär ab. Aber damit haben Sie das Ganze jetzt quasi umgebogen, und jetzt ist es wirklich so, dass dieser Arbeitsplatz, sobald Sie jetzt hier eine Software-Aktualisierung ausführen, nicht mehr auf den Server des Apple-Servers zurückgreift, sondern wenn Sie jetzt hier oben auf "Updates" gehen, dann schaut dieser Arbeitsplatz jetzt wirklich auf Ihrem Mac OS X Server nach, und lädt von dort die Updates herunter. In diesem Video haben Sie gesehen, was Sie machen müssen, um den Mac OS X Update-Server nicht nur auf dem Server einzurichten, sondern, was ebenfalls notwendig ist, um diesen Dienst auch auf den Clients, auf den Workstations zu aktivieren, damit diese wissen, dass es diesen Update-Server überhaupt gibt.

OS X Server App (Yosemite) Grundkurs

Erweitern Sie Ihren Mac zum Server und nutzen Sie die Dienste, die diese kostengünstige App bereitstellt: Datei- oder Mail-Server, Backup-Zentrale, iPhone/iPad-Verwaltung uvm.

5 Std. 33 min (49 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!