Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Mobile Apps mit Cordova

Unterstützte Plattformen

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Verschaffen Sie sich einen Überblick, welche Zielplattformen von Cordova für die App-Programmierung potenziell unterstützt werden.
03:03

Transkript

Wenn Sie mit Cordova Apps erzeugen, dann haben Sie das Ziel, eine App möglichst unverändert auf verschiedenen Devices, auf verschiedenen Geräten zum Laufen zu bringen. Wir wollen uns in diesem Video ansehen, welche Plattformen von Cordova unterstützt werden. Auf der Webseite von Cordova - cordova.apache.org - gibt es unter der "Dokumentation" einen Link "Plattform Support". Und hier haben Sie jetzt eine Tabelle, welche mobilen Betriebssysteme von Cordova unterstützt werden und wie weit sie unterstützt werden. Sie erkennen an diesen grünen Haken, ob ein bestimmtes Feature unterstützt wird und hier entsprechend wenn so am "X", ob es eben nicht unterstützt wird, und hier oben sehen Sie die Liste aller mobilen Plattformen, die aktuell mehr oder weniger weit unterstützt werden. Diese Unterstützung wächst permanent. Es kommen sowohl neue Plattformen hinzu, aber das Projekt erweitert natürlich, sucht intensiv auch die Unterstützung für verschiedene Plattformen. Wählen wir mal einen Satz, Beispiel mal hier: Amazon Fire OS anschauen. Hier sehen Sie, dass das doch sehr sehr weitgehend unterstützt wird. Da sind die einzelnen sogenannten Plugins, also die Features, die konkret unterstützt werden, zum Beispiel Zugriff auf das Adressbuch oder auf das Dateisystem oder auf die Kamera, auf den Kompass und ähnliche Sachen. Dem anderen Betriebssystem hier werden bestimmte Features einfach nicht zur Verfügung gestellt. Was wiederum im Umkehrschluss bedeutet, vollkommen plattformneutral kann man auch mit Cordova nicht arbeiten, man muss schauen, ob ein spezielles Feature auch für eine geplante Zielplattform zur Verfügung steht. Wobei man ganz klar sagen muss, die Masse der Zielplattformen ist sehr gering. Es gibt keine Masse, es gibt im Grunde eigentlich nur drei relevante Plattformen, die wirkklich aktuell Verbreitung haben. Und das ist selbstverständlich Android, iOS und auch Windows mit seinen verschiedenen Ausprägungen. Andere Plattformen sind historisch von Bedeutung natürlich. Hier Blackberry, was aber mittlerweile nicht mehr so stark verbreitet ist. Und ob Amazon Fire OS oder auch Ubuntu wiklich die Verbreitung im mobilen Bereich finden, ist heutzutage noch nicht zu sagen. Grundsätzlich aber - je mehr Plattformen unterstützt werden und man einheitlich mit Cordova programmieren kann, desto besser ist es natürlich. Wir haben uns aus diesem Video angesehen, welche Plattformen von Cordova unterstützt werden. Aktuell. Das wird in der nächsten Zeit zunehmen. Und Sie sehen, dass die Unterstützung sich bezüglich der Features auch durchaus unterscheiden kann.

Mobile Apps mit Cordova

Schreiben Sie mit Cordova mobile Apps, die nicht nur auf einer bestimmten mobilen Plattform laufen, sondern in verschiedenen Umgebungen.

3 Std. 58 min (59 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!