Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Grundlagen der guten Gestaltung

Unterschiedliche Schriftbezeichnungen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Typografie verwendet unterschiedliche Schriftklassifikationen sowie die Begriffe Schriftfamilie, Schriftschnitt und Schriftsippe. Lernen Sie die verschiedenen Begriffe kennen und nehmen Sie Tipps mit, wann welche Schrift gut funktioniert.

Transkript

Es gibt ganz unterschiedliche Schriftbezeichnungen, Fachbezeichnungen wie Schriftschnitt, Schriftfamilie, Serife, Wir schauen uns in diesem Film an, was sich hinter diesen Fachbegriffen versteckt, was es für Schriftklassifikationen gibt, und welche Schriften ich am liebsten einsetze. Nehmen wir gleich mal die Serife heraus. Es gibt Serife Schriften und es gibt serifenlose Schriften. Eine Serife ist immer ein Zusatz. wie etwas, was oben herausragt, oder unten wie ein Füßchen ausschaut, wo das N draufsteht. Und Serifenschriften werden ganz häufig zum Beispiel in Romanen, in Büchern verwendet, weil es eine sehr gut lesbare Schrift ist. Man man also viel Text setzen möchte, dann wählt man sich meistens eine Serifenschrift. Die serifenlose Schrift, die hat keine solchen Zusätze. die ist also ganz klar strukturiert, die wird auch Groteskschrift genannt. Es gibt ganz unterschiedliche Serife und serifenlose Schriften, und die werden eingeteilt in sogenannte Schriftklassifikationen, und wenn wir uns ein Beispiel für eine Renaissance-Antiqua anschauen, dann ist das zum Beispiel die Garamond. Für die klassizistische Antiqua habe ich als Beispiel die Didot mit dabei. Das sind also Serifenschriften, und es gibt auch serifenbetonte Schriften, zum Beispiel die serifenbetonte Linear-Antiqua, das ist zum Beispiel die Memphis. In der heutigen Zeit werden ganz häufig mittlerweile auch wieder die serifenbetonten Schriften verwendet, um etwas herauszustellen, da ist zum Beispiel die Museo Slab einer dieser Schriften, und die hat eben diesen Zusatz Slab, das ist also auch eine sehr serifenbetonte Schrift. Ein Beispiel für eine serifenlose Linear-Antiqua ist die Helvetica. und die Helvetica ist eine unglaublich bekannte Schrift, oft sagt man, es ist vielleicht eine nicht ganz so schöne Schrift, dadurch dass sie einfach eine Zeitlang für viel zu viel Bereiche eingesetzt worden ist, also eine Schrift fast ohne Charakter, weil sie für alles stehen kann. Wenn wir uns die Schreibschrift anschauen, dann hab ich dort als Beispiel die Zapfino mitgebracht, eine der bekanntesten Schreibschriften, wie ich finde, und Zierschriften sind alles Schriften, die man nicht in die anderen Klassifikationen einteilt, sondern ganz alleine stehen, das sind ganz ganz unterschiedliche Schriften. Und diese Schriften, die sind entweder Festbreitenschriften, oder proportionale Schriften. Eine proportionale Schrift, die hat also je nach Buchstaben proportionale Breiten aufzuweisen. Wohingegen eine Festbreitenschrift, die wird auch Monospace genannt, immer die gleiche Breite hat, egal bei welchem Buchstaben wir uns gerade befinden. Das ist also eine Unterteilung, wie die Schrift konstruiert ist. Aber dann gibt es ja noch die Begrifflichkeiten Schriftfamilie, Schriftsippe, Schriftschnitt. und das kann man sehr schön an wirklichen Familien erklären. Wenn wir also eine Schriftfamilie hernehmen, dann besteht diese Schriftfamilie aus unterschiedlichen Mitgliedern. Schauen wir uns einfach mal die Schriftfamilie Myriad Pro an. und diese Schriftfamilie Myriad Pro, die hat also eine Mutter mit dabei, einen Vater, eine Tochter, einen Sohn. und das sind die sogenannten Schriftschnitte. Das heißt wir haben als Mutter die normale, dann haben wir den Vater, der ist in fett gesetzt, ist jetzt natürlich nicht sehr bezeichnend gewählt, und dann haben wir noch die Tochter, die ist leicht, und der Junge kursiv. Das sind also die unterschiedlichen Schriftschnitte, die eine Schriftfamilie ausmachen. Normal wird auch häufig als regular oder als book bezeichnet, fett, das ist oft als bold umschrieben, also in der englischen Variante, dann haben wir noch thin für leicht, und für kursiv gibt es oft auch die Bezeichnung oblique oder italic. Was aber genau ist dann eine Schriftsippe? Die Schriftsippe kann aus mehreren Schriftfamilien bestehen, das ist also nochmal eine Überordnung, und eine Kombination mehrerer Familien. Dann habe ich zum Beispiel eine Serifenfamilie, die PT Serif mit den verschiedenen Schriftschnitten, und zusätzlich habe ich zum Beispiel die Monospaced, die PT Mono, ebenfalls mit verschiedenen Schriftschnitten. Und schließlich habe ich noch die PT Sans, also ohne Serifen, ebenfalls in verschiedenen Schnitten. Das ist also eine Kombination, mit Serifenschriften und Groteskschriften, das bildet dann eine Schriftsippe. Ein anderes Beispiel, ein sehr bekanntes Beispiel, ist die Schrift Univers. Und es gibt die Schriftsippe Univers, die hat dann zwar keine Serifenschriften und Groteskschriften gemischt, aber die hat Groteskschriften, die es in einer normalen Laufweite gibt, die es normal gibt, also normal, fett, kursiv, fett kursiv, die gibt es aber auch in der Breite verändert, das heißt, da gibt es eine sehr schmale Variante. Und so kann man sehr schöne Kombinationen erstellen verschiedenster Schriftfamilien. Mit den ganzen Schriftsippen, den ganzen Familienschriftschnitten, und auch den ganz unterschiedlichen Klassifikationen, hat man also eine riesige Auswahl an Schriften. Um das Ganze ein wenig zu lichten, möchte ich Ihnen Einblick in meine Lieblinge geben, in meine Favoriten, die ich sehr häufig verwende, und da merke ich auch immer wieder, dass ich Favoriten habe, die ich wirklich über Jahre hinweg verwende, weil sie immer gut funktionieren, und Favoriten habe, die einfach im Moment ganz toll sind, die im Moment für manches hervorragend funktionieren, aber an denen ich mich auch manchmal satt sehe. Schriften, die sehr gut funktionieren, die ich seit Jahren verwende, sind die Serifenschriften Garamond und Arno Pro, für oftmals eben Fließtext, für sehr viel Text, weil sie sehr sehr gut lesbar sind. Dann habe ich im Moment die Slab Serifen, also die serifenbetonten Schriften, die Museo Slab und die Lexia, die ich über Typekit kennengelernt habe, also über die Möglichkeit, über die Creative Cloud auf sehr viele Schriften zuzugreifen, und da sind die mir ins Auge gesprungen, und auf der rechte Seite haben wir schließlich die Groteskschriften, also alle serifenlose Schriften, und da verwende ich seit Jahren schon die Meta die Meta OT, das ist auch eine Schrift, die habe ich in dem Schriftschnitt book und bold, book heißt, dass die wirklich eben auch für viel Text geeignet ist, dann verwende ich sehr häufig die Myriad Pro, und dann vor allem eben sehr dünn, die DIN ist eine sehr elegante Schrift, die ich sehr häufig verwende, und entsprechend der Museo Slab gibt es auch die Museo ohne Serifen, also die Sans, die ich sehr viel nutze im Moment, und ich gebe es zu, ab und zu benutze ich auch die Helvetica, allerdings die Helvetica Neue, und dann wirklich in extra-schmal. Ich hoffe, damit haben sich die ganzen Begriffe ein wenig erklärt, was es heißt, eigentlich eine Schriftsippe zu verwenden, oder eine Familie, einen Schriftschnitt, was es für unterschiedliche Schriftklassifikationen schließlich gibt, und was es denn eigentlich mit der Serife auf sich hat.

Grundlagen der guten Gestaltung

Holen Sie sich einen Überblick über das, was das Grafikdesign ausmacht: Typografie, Layout und Farbe sowie den Umgang mit Kunden.

2 Std. 48 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!