Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Wirksam führen

Unterschiedliche Reifegrade

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Reifegrad eines Mitarbeiters besteht aus einer Kombination von vorhandener Fähigkeit und Willigkeit. Grundsätzlich ergeben sich daraus vier unterschiedliche Grade.
04:19

Transkript

Reifegrade sind die unterschiedlichen Kombinationen aus Fähigkeit und Willigkeit, die Ihr Mitarbeiter für jede Aufgabe mitbringt. Der Grad der Fähigkeit bzw. Willigkeit reicht dabei von sehr hoch bis sehr niedrig, so dass sich vier wesentliche Stufen von Reifegraden ergeben. Aus den beiden Hauptkriterien ‚Fähigkeit’ und ‚Willigkeit’ ergeben sich in der Kombination dann grundsätzlich vier situationsbezogen verschiedene Reifegrade. Reifegrad 1: Situativ bei der Übergabe einer Aufgabe, noch nicht fähig und unsicher oder noch nicht fähig und nicht willig. Reifegrad 2: Situativ bei der Übergabe einer Aufgabe, noch nicht fähig, aber willig. Reifegrad 3: Situativ bei der Übergabe einer Aufgabe, fähig und unsicher oder fähig und nicht willig. Reifegrad 4: Fähig und willig Betrachten wir die Reifegrade im Einzelnen. Im situationsbezogenen Reifegrad R 1 erleben Sie den Mitarbeiter bei der Übergabe einer Aufgabe im Zustand noch nicht fähig und eher unsicher. Unsicher bedeutet hier auch verunsichert, vorsichtig, zögerlich oder abwartend. Stellen Sie sich beispielsweise einen Auszubildenden vor, der den ersten Tag im neuen Unternehmen ist und die erste Einweisung in eine Buchhaltungssoftware erhält. Der Auszubildende hat fachlich keine Ahnung, was er wie tun soll, und ist eher vorsichtig in der Bedienung des Buchhaltungsprogramms. Dies ist ein Beispiel, wie Sie den Reifegrad R 1 überwiegend erleben. Wenn Ihr Mitarbeiter situativ nicht fähig bzw. nicht mehr fähig ist und es ihm an Verpflichtung und Motivation fehlt, dann ergibt sich die zweite Möglichkeit der Ausprägung im Reifegrad 1. Beispielsweise wird eine neue Software eingeführt. Ihr Mitarbeiter weiß nicht, wie die neue Software zu bedienen ist, und er hat auch kein Interesse daran, die neue Bedienung zu erlernen. Im situationsbezogenen Reifegrad R 2 fehlt Ihrem Mitarbeiter bei der Übergabe einer Aufgabe die grundsätzliche Fähigkeit, ein positives Ergebnis zu erzielen, aber er ist motiviert und bemüht sich. Also willig, aber nicht bzw. noch nicht fähig. Denken Sie an einen Mitarbeiter, der die Dimension und Wichtigkeit einer Aufgabe nicht erkennt bzw. nicht richtig einschätzen kann und davon ausgeht, dass diese schnell zu erledigen ist. Beim situationsbezogenen Reifegrad R 3 ist Ihr Mitarbeiter bei der Übergabe einer Aufgabe grundsätzlich fähig, zeigt sich jedoch unsicher. Er hat die situative Fähigkeit, die Aufgabe zu erfüllen, ist aber unsicher oder hat Bedenken, die Aufgabe allein zu erledigen. Ein Mitarbeiter soll eine Änderung im Budgetbericht vornehmen und fragt Sie, obwohl er weiß, wie dies zu erledigen ist, um Ihren Rat. Es gibt im situationsbezogenen Reifegrad R 3 auch die Variante, dass Ihr Mitarbeiter die situative Fähigkeit hat, die Aufgabe zu erledigen, er aber nicht die nötige Bereitschaft oder Willigkeit zeigt, sich einzubringen. Beispielsweise weiß Ihr Mitarbeiter, was er im Budgetbericht verändern muss, erscheint aber aufgrund eines privaten Trauerfalls, momentan nicht dazu in der Lage, die Aufgabe zu erledigen. Beim situationsbezogenen Reifegrad R 4 hat Ihr Mitarbeiter situativ die Fähigkeit, die Arbeitsaufgabe auszuführen und zeigt die entsprechende Bereitschaft und Motivation, dies zu tun.

Wirksam führen

Führen Sie situativ, passen Sie Ihren Führungsstil an den Reifegrad Ihrer Mitarbeiter an, um so zur wirksamen Führungskraft zu werden.

1 Std. 2 min (15 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.08.2015

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!