Excel 2016: Tipps, Tricks, Techniken

Unterschiedliche Achsen im Diagramm verwenden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Manchmal gibt es die Notwendigkeit, in einem Diagramm zwei y-Achsen anzeigen zu lassen. Wo findet man die zweite Achse?
05:41

Transkript

Können Sie so was? Können Sie solche Diagramme machen? Ich gebe zu, das ist schon ganz schön komplex. Komplex deshalb, weil ich einerseits zwei verschiedene Diagrammarten habe, andererseits weil die Werte völlig unterschiedlich laufen. Sie sehen hier unten bei den Balken 6, 7, 6, 19 und so weiter, bei der Linie jedoch 0,5, 0,8, 1,0, das heißt, eigentlich sind die Werte, die über den Balken stehen, kleiner als die Balken selbst. Hier wurde geschummelt oder mit der Technik einer zweiten Achse eine Sekundärachse gearbeitet. Ich zeige Ihnen mal, wie man so was machen kann. Ich mache ein neues Tabellenblatt, wechsle zurück auf das erste Blatt, kopiere diesen Bereich, wechsle wieder auf das zweite Blatt, füge es dort ein und erstelle ein Diagramm egal, ob Sie ein Liniendiagramm oder ein Säulendiagramm machen, so ein Diagramm. So, nun markiere ich eine von den beiden Säulen, in dem Fall die orangene, und wandle die um über das Kontextmenü "Datenreihen formatieren" in eine sogenannte Sekundärachse. Damit wäre schon die Hauptarbeit geschafft. Damit kann ich zwei unterschiedliche Kategorien in einem Diagramm anzeigen lassen. Nun, hier ändere ich auch noch den Diagrammtyp, indem ich sage, ich möchte ganz gerne ein Verbunddiagramm haben, und ich hätte ganz gerne die orangene, dieses in Millionen nicht als gruppierte Säulen, sondern als Linie dargestellt. Sie sehen, was er macht. Eine Linie. Da ist der zweite Schritt. So, damit haben wir gemischt ein Linien- und ein Säulendiagramm. Und ich finde von der Ästhetik her die Form sehr ansprechend, weil eigentlich vergleichen wir Äpfel und Birnen. Eigentlich dürfen wir so was nicht. Nun ja, aber das wird hier deutlich visualisiert, indem eben zwei verschiedene Typen genommen worden sind. Jetzt muss ich genau schauen, in Millionen entspricht dieser Spalte, das heißt, läuft bis zu dem Wert 14, 16, das heißt, entspricht hier dieser Linie. Diese Linie soll nach oben gedrückt werden, umgekehrt die Balken nach unten, das heißt, ich muss hier noch an der Achse etwas schraubern, ich muss die Achse noch manipulieren. Wenn ich hier den größten Wert oben haben will, aber den kleinsten Wert auch weiter nach unten haben will, dann ist hier 14, 16 als größter Wert, okay, dann muss ich jedoch den kleinsten Wert hochschieben, so dass ich ins negative Zell 0, -2, -4, -6 oder so was, das heißt, bei dieser Achse habe ich als Achsenoptionen, als Minimum nicht 0, sondern einen negativen Wert, beispielsweise -6. Sie sehen, was passiert. Die Achse wird verändert, die Linie wird in ihrer Position verändert, der höchste Punkt bleibt immer noch oben. Bei den Balken ist es umgekehrt. Der niedrigste ist 0, der höchste soll weiter runter etwa hierhin, das heißt, meine 40 ist etwa in der Höhe, das heißt, der größte Wert ist dann 80, das heißt, das Maximum, muss ich an der Stelle hochsetzen von der Achse auf 80. Okay, und Sie sehen die Balken weiter nach unten. Nun kann ich natürlich den Balken noch Datenbeschriftungen hinzufügen, eben zu der Linie Datenbeschriftungen hinzufügen, kann die Datenbeschriftung noch schön ausrichten. Ich hätte euch ganz gerne nicht in der Mitte zentriert, sondern über dem Ganzen oben dargestellt und so weiter. Ich hätte euch in der Position ganz gerne nicht rechts, sondern über der Linie, das ist ein bisschen Ästhetik, ein bisschen Spielerei. Und warum haben Sie vorhin in dem anderen Diagramm die Achsen nicht gesehen. Die Antwort: weil ich die Achsen weggeblendet habe. Achtung: Sie dürfen nicht die Achsen einfach markieren, entfernen, denn wenn Sie eine der Sekundärachsen entfernen, denkt Excel, Sie brauchen nur noch eine Achse, und schiebe wieder alles auf die andere Achse rüber. Nein, Sie müssen die Achse wegformatieren, und das bekommen Sie hier in den Achsenoptionen. Dort haben Sie einmal die Teilstriche, die kann ich wegblenden lassen, das haben wir schon, die Beschriftungen, die möchte ich nicht achsennahe anzeigen lassen, sondern die möchte ich gar nicht anzeigen lassen, und die Achse selbst, diese Linie, ich zeige das Ihnen noch an, nein, zeigt er hier gar nicht an, das war nur durchs Markieren. Aber die hätte man auch über Linie wegformatieren können. Beim anderen genauso. Auch du bekommst in Achsenoptionen ganz unten, da eine Beschriftung weggeblendet, nicht achsennahe, sondern eben gar nicht, keine Beschriftung. Sie sollten auf jeden Fall die Zahlen anzeigen, weil sonst wird es verwirrend. Aber das ist das Grundprinzip eines solchen Diagramms. Erstellen Sie also im ersten Schritt entweder ein Balken- oder ein Liniendiagramm, das ist egal, markieren dann das Diagramm und wechseln über "Entwurf" "Diagrammtyp ändern" in den sogenannten "Verbund", und dort können Sie sagen, welche der Kategorien zu Säulen-, zu Linie- und so weiter Werten soll, Ihnen stehen einige Optionen zur Verfügung. Und wenn es nötig ist, schieben Sie eine der Linien oder Achsen auf die sogenannte Sekundärachse. Mehr als zwei Achsen hat Excel nicht, aber das reicht auch in vielen Fällen, mit einer Primär- beziehungsweise einer Sekundärachse zu arbeiten.

Excel 2016: Tipps, Tricks, Techniken

Entdecken Sie ein Füllhorn an Möglichkeiten, Ihre Arbeit in Excel schneller, eleganter und besser zu erledigen.

3 Std. 47 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!