Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Krisenkommunikation

Unternehmenskommunikation vs. Krisenkommunikation

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Achten Sie darauf, diese beiden Kommunikationssysteme nicht in einen Topf zu werfen. Sie unterscheiden sich in Struktur und Zielvorgaben und verlangen, gerade was Offenheit und Vertrauensbildung angeht, teilweise stark unterschiedliche Maßnahmen.

Transkript

Oftmals wird Krisenkommunikation als Bestandteil der herkömmlichen Unternehmenskommunikation gesehen. Was beide Kommunikationssysteme jedoch grundlegend voneinander unterscheidet, sind die Zielvorgabe und die Struktur. Während die Unternehmenskommunikation zur Unterstützung der Geschäftsziele genützt wird, geht es bei der Krisenkommunikation um kompromisslose Offenheit. Um Geschäftsziele zu erreichen, muss das Unternehmen nicht unbedingt völlig offen sein, wenn mit der Öffentlichkeit oder mit Partnern kommuniziert wird. Die Zielgruppe Medien wird ganz besonders oft mit Teilinformationen bedient nach dem Motto: "Wir geben den Medien nicht das, was sie wollen, sondern das, was wir ihnen geben wollen." Somit werden vor allem Botschaften unterstützt, die das Unternehmen in einem stets guten Licht erscheinen lassen. Informationen, die dem abträglich sind, wie zum Beispiel über Entlassungen oder erfolglose Geschäftsgebiete, werden nach Möglichkeit unter den Teppich gekehrt, oder so dargelegt, dass sie nicht ganz so negativ wirken. Wenn Sie allerdings auf eine Krise reagieren, sind Sie auf dem Prüfstand. Jeglicher Versuch, etwas zu vertuschen, zu verheimlichen, oder zu verharmlosen, wird die Reputation des Unternehmens besonders stark gefährden, und das zu einer Zeit, in der das Vertrauen der Zielgruppen unbedingt bewahrt werden muss, gerade, um langfristig die Geschäftsziele zu unterstützen. Deswegen wird Krisenkommunikation strukturell anders behandelt, und ist erheblich taktischer. Dies wird besonders durch die Verwendung von sehr kurzen Entscheidungsprozessen sichtbar. Während die Mitarbeiter der Krisen- und Unternehmenskommunikation durchaus dieselben sind, muss den Mitarbeitern im Fall einer Krise ein größerer Handlungsspielraum und mehr Authorität gegeben werden.

Krisenkommunikation

Bereiten Sie sich bereits heute auf einen möglichen Ernstfall vor und erstellen Sie einen ausgefeilten Krisenkommunikationsplan.

50 min (17 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!