Raspberry Pi für Profis

Unboxing und Zusammenbau der Komponenten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das offizielle Touch-Display für den Raspberry Pi ist schnell zusammengebaut und in Betrieb genommen.
04:31

Transkript

Das hier ist es: Das neue Touch-Display für den Raspberry Pi. 7 Zoll groß, 800 Pixel breit, und ich möchte Ihnen mal zeigen, wie Sie das Ganze zusammenbauen: Gesteuert wird dieses Display über die mitgelieferte Platine, die wird mit zwei Kabeln angeschlossen. Eins ist für das Display, das andere fürs Touch-Interface. Und diese Platine wird dann später über so ein Flachbandkabel mit dem Raspberry Pi verbunden. Ich lege das Ganze so direkt vor mich hin. Auf der Unterseite dieser Platine, da haben wir den Anschluss, und da mache jetzt einfach mal diese Brücke hier raus mit dem Fingernagel. Ich nutze extra kein Werkzeug, weil ich Angst habe, dass ich hier irgendetwas verkratze. So, und dann drehe das so hin, dass der USB zu mir zeigt, und das breite Kabel, das stecke ich hier unten dann ein. Ich muss ein bisschen schauen, dass ich hier unten richtig reinkomme, dass man das Dunkelbraune nicht mehr sieht. Dann muss ich hier ein bisschen vorsichtig diese Brücke hier wieder zurückschieben, sodass die wieder richtig einrastet auf beiden Seiten, und dann können Sie es ein bisschen testen, indem Sie ein bisschen dran ziehen. Das Ganze muss fest halten. Das Gleiche mache ich jetzt auch mit der Oberseite, da habe ich hier ein viel dünneres Kabel. Da schaue ich auch, dass ich das hier richtig einstecke, und dann wiederum mit dem Fingernagel einmal links, einmal rechts und wieder links und rechts das Ganze festmache. Ich teste das, indem ich vorsichtig dran ziehe, ob das Ganze fest ist. Mitgeliefert werden hier noch diese Schrauben. Jetzt kann ich das einfach mit der Hand, ohne dass ich ein Werkzeug brauche, auf der Rückseite des Displays fixieren. Ich ziehe es nur so handfest fest, ich muss nicht hier richtig draufholzen. Hier wird später der Raspberry Pi direkt draufgesteckt, und den kann ich dann wieder mit den Schrauben festmachen. Bevor ich das mache, muss ich aber noch das Kabel für den Anschluss an den Raspberry vorbereiten. Das hat auf beiden Seiten jeweils ein blaues Ende. Das Ende ist egal, aber ich muss das blaue Ende nach unten zeigen lassen. Das System ist das Gleiche, wie ich es gerade eben auch schon hatte: Aufziehen, reinstecken und dann vorsichtig wieder diese Brücke zurückziehen. Jetzt kann ich den Raspberry Pi aufstecken. Da sind jetzt so kleine Schrauben mitgeliefert worden. Da brauche ich jetzt einen Schraubenzieher, um den Raspberry Pi hier auch richtig zu fixieren. Eins, zwei, drei und vier, da müssen Sie ein bisschen rumfrickeln, dass Sie mit der Schraube hier richtig reinkommen. Dann kommt die vierte. Sie können, wenn Sie nicht so filigrane Finger haben wie ich, statt mit Daumen und Zeigefinger auch mit einer kleinen Schere versuchen, diese Schraube zu halten, dann kommen Sie hier direkt klein rein. Auf der Oberseite, da schließe ich jetzt das Kabel nach demselben System an wie bisher. Damit ist jetzt erstmal alles verbunden. Was wir jetzt noch brauchen, das ist Strom, und zwar werden wir später das Display direkt mit Strom versorgen. Das hat hier einen Micro-USB-Anschluss, und den Raspberry Pi, den werden wir über die Platine mit Strom versorgen. Das heißt, ich habe hier so ein USB-auf-Micro-USB-Kabel, In die Platine, da stecke ich das USB-Kabel, das normale, herkömmliche ein, und Micro-USB, damit werde ich jetzt den Raspberry Pi mit Strom versorgen. Jetzt habe ich ganz normal meine Stromversorgung, die ich auch bisher direkt an den Raspberry Pi angeschlossen habe, Die schließe ich jetzt an die Platine an, und wenn ich das Ganze jetzt mit Strom versorge, dann startet der Monitor.

Raspberry Pi für Profis

Sehen Sie, wie Sie den Minicomputer Raspberry Pi im W-LAN betreiben, damit ins Internet gehen, ihn per E-Mail steuern, SMS versenden, QR-Codes entziffern und vieles mehr.

1 Std. 38 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.06.2014
Aktualisiert am:01.04.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!