Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

CATIA V5 Grundkurs

Übungsbeispiel zu beiden Werkzeugen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Anhand des Beispiels eines Sockels lernen Sie in diesem Film, wie Sie mit den Werkzeugen "Volumenkörper mit Mehrfachschnitten" und "Entfernter Volumenkörper mit Mehrfachschnitten" umgehen.
06:32

Transkript

Für dieses Beispiel, für den Volumenkörper mit Mehrfachschnitten, beziehungsweise den Entfernten Volumenkörper mit Mehrfachschnitten, habe ich schon etwas vorbereitet, und zwar zwei Skizzen, auf zwei verschiedenen Ebenen. Mehrfachschnitte bedeutet eigentlich immer, dass wir mehrere Skizzen, zwei oder mehrere Skizzen, auf verschiedenen Ebenen haben, und durch diese Profile ein Volumen legen möchten. Kurzer Blick auf die einzelnen Skizzen, die Skizze.1, ein Oval - die Skizze.2 - ein sehr ähnliches Oval, etwas kleiner, auf einer darüber liegenden Ebene. Ich werde nun das Werkzeug Volumenkörper mit Mehrfachschnitten verwenden, ein Klick auf dieses, zeigt mir dieses Fenster. Als Erstes selektieren Sie die Schnitte, wenn möglich immer vom kleineren zum größeren, das sollte bei zwei Schnitten möglich sein, bei drei oder mehr, muss das ja nicht mehr möglich sein, das heißt, ich selektiere zuerst diese Skizze und dann diese Skizze. Beachten Sie in der Anzeige nun - Schnitt1 - Schnitt2, hier haben wir einen Endpunkt1, einen Endpunkt2 und eine Umlaufrichtung, die durch den Pfeil gegeben ist, diese kann man umdrehen, indem man auf den Pfeil klickt. Wichtig hierbei ist jetzt, dass die Umlaufrichtung die gleiche sein sollte, und diese Endpunkte möglichst nah beieinander liegen. Wenn wir beide Profile betrachten, so haben wir in beiden Profilen, die gleiche Anzahl von Krümmungsunstetigkeitsstellen, nämlich vier Stück. Hier, wo der Kreisbogen auf die Gerade trifft, hier - hier - hier - und analog im oberen Profil. Ich gehe jetzt hier zum Register Verbindung, und dort kann ich einstellen, wie verbunden werden soll. Voreinstellung ist Tangentenstetigkeit, dann Krümmung. Sollte die Anzahl der Tangentenstetigkeits- und Krümmumgsunstetigkeitsstellen, in beiden Profilen gleich sein, so kann das Programm eine sehr schöne Übergangsfläche erzeugen. Ich klicke jetzt hier einfach auf OK, Sie können auch auf die Voranzeige klicken, falls die Voranzeige funktioniert ist das gut, falls nicht, sollten Sie den Befehl abbrechen. Nun werde ich auf dieser Ebene eine weitere Skizze erzeugen. Ich hätte es gerne auf dieser Ebene, die Ausrichtung wie immer so schalten wie es Ihnen genehm ist, OK - dann wie immer hier - diese Elemente ausblenden, und dann zeichne ich einen Kreis, der hat einen Durchmesser von - 60 - und liegt kongruent auf der Y-Achse und kongruent auf der X-Achse. Ich verlasse diese Skizze. Jetzt brauche ich noch einen Kreis, auf dieser Ebene. Ich möchte das Ganze nicht noch mal zeichnen, deswegen werde ich diese Skizze kopieren, das heißt, ich kopiere diese Skizze, rechte Maustaste, Kopieren, füge diese wieder in den Hauptkörper ein, rechte Maustaste, Einfügen. Jetzt liegt diese Skizze natürlich nicht auf der richtigen Ebene. Das kann ich jedoch ändern, indem ich zur Skizze gehe, wiederum die rechte Maustaste drücke, ganz unten Objekt Skizze.4, und dort besteht die Möglichkeit, das Stützelement für die Skizze zu ändern. Ich wähle diese Option - dann kommt ein Warnhinweis - nämlich, dass diese Skizze Projektionen enthält. Solange Sie Skizzen aber nur parallel verschieben ist dies kein Problem. Positionierung der Skizze - Referenz ist momentan Ebene.1 und ich hätte es gerne auf dieser Ebene. Die restlichen Einstellungen muss ich nicht verändern und klicke auf OK, und ich habe den Kreis und die Skizze des Kreises auf die entsprechende Ebene gelegt. Doppelklick auf die Skizze - alles anzeigen - Doppelklick hierauf - auf 40 ändern - Skizze verlassen und nun - verwende ich das Tool - Entfernter Volumenkörper mit Mehrfachschnitten. Wieder das kleine zuerst auswählen, dann das größere Profil, bei zwei Kreisen erkennt das Programm immer sehr schön die Endpunkte, legt sie zueinander und auch stimmt meistens die Umlaufrichtung. Verbindung - Tangentenstetigkeit, dann Krümmung - nun ja - Kreise haben immer die gleiche Anzahl von Tangentenunstetigkeiten beziehungsweise Krümmungsunstetigkeiten - nämlich keine. Dann klicke ich hier auf OK - und schon ist das Volumen entfernt. Worauf gilt es nun bei diesem Tool zu achten? Zum einen auf die Reihenfolge der Schnitte, hier Schnitt Nummer 1, hier Schnitt Nummer 2, die Lage der Endpunkte und die Umlaufrichtungen, sowie - den Verbindungsmodus.

CATIA V5 Grundkurs

Lernen Sie von Anfang an die richtigen Vorgehensweisen, Vorgaben und Richtlinien der Industrie bei der Arbeit mit dem 3D-Konstruktionsprogramm CATIA V5 kennen.

4 Std. 15 min (63 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
CATIA CATIA V5
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:10.02.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!