Grundlagen des Marketings

Übung zur Erstellung einer Marketing-Konzeptionslösung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Erstellen Sie für das Segement "Regale" des fiktiven Möbelhersteller ECK GmbH & Co. KG ein strategisches Marketingkonzept.
08:54

Transkript

Um das bereits Gesagte zu festigen, sehen Sie nun einen Übungsfall mit einer Situationsbeschreibung. Hier heißt es, der Möbelhersteller ECK GmbH & Co. KG besteht seit 1995 und wurde von zwei Gesellschaftern gegründet. Dieses Unternehmen ist daher bislang im B2C-Markt tätig. Es werden Konsumgüter distribuiert. Das lässt sich dadurch erkennen, dass die Produkte bislang an Endverbraucher über Händler vertrieben werden, wie im Text ersichtlich ist. Zur Aufgabenstellung. Die ECK GmbH & Co. KG beauftragt Sie als Unternehmensberater und Marketingspezialist für das Segment "Regale" ein strategisches Marketingkonzept zu erstellen. Dabei sollten folgende Inhalte beziehungsweise Fragen geklärt werden. Das heißt, es sollten für das Unternehmen für die besagte Produktgruppe geeignete Marketingziele definiert werden. Die zweite Frage: Hier sind geeignete Strategieansätze für die Produktgruppe des Unternehmens zu formulieren. Und die dritte Aufgabe: Damit soll für das Segment "Regale" ein optimal abgestimmter Marketingmix aufgestellt werden. Als Hilfestellung dient die Konzeptionspyramide, die Sie hier sehen und die bereits im 1. Kapitel vorgestellt wurde. Zunächst sollen relevante Marketingziele abgeleitet werden. Marketingziele lassen sich grundsätzlich in ökonomische und psychografische Ziele einteilen. In Kapitel 3 wurde darauf ausführlich eingegangen. Für die Produktgruppe zielen passende, ökonomisch geprägte Marketingziele auf die Umsatz- und Gewinnsteigerung. Realistische Zielwerte liegen bei 5-7 Prozent. Laut der Ausgangssituation erzielte das Unternehmen in den letzten drei Jahren jeweils ein Wachstum zwischen 3 und 5 Prozent. Zielwerte zwischen 5 und 7 Prozent wären zugleich realistisch als auch anspornend. Im Bereich der psychografischen Marketingziele lässt sich die Steigerung des Bekanntheitsgrades als relevantes Ziel aufführen. Als Nächstes wären geeignete Strategien für dieses Produktsegment zu bestimmen. Wir wissen, dass das Unternehmen großen Wert auf die Produktqualität und Produktpolitik legt. Daher könnte abgeleitet werden, dass die Qualitätsführerschaft als Wettbewerbsstrategie eine passende wäre. Diese könnte gegebenenfalls auch in eine oder in wenige Nischen gerichtet sein. Um Umsatz- und Gewinnsteigerungen zu erzielen, muss das Unternehmen weiter wachsen. Diese lassen sich durch sogenannte Wachstumsstrategien erzielen. In Kapitel 3 haben wir bereits die Wachstumsstrategien nach Ansoff kennengelernt. Im Bezug auf das Unternehmen mit dem Produkt können grundsätzlich alle vier Wachstumsstrategien angewendet werden. Jedoch wäre die Marktdurchdringung und damit die Maßnahme zur kurzfristigen Steigerung der Verwendungsrate nicht nachhaltig genug, um das Unternehmen voranzubringen. Eher geeignet wäre die Strategie der Produkt- und Markenentwicklung oder sogar die Diversifikationsstrategie. Bei einer Produktentwicklung verändert das Unternehmen im gegenwärtigen Markt sein Produkt zum Beispiel durch die Einführung neuer optische Gestaltungselemente bei den Regalen als Form der Produktvariation, oder die Entwicklung eines neuen innovativen Regalsystems. Interessant erscheint auch eine Diversifikationsstrategie, bei der das Unternehmen in neue Märkte mit neuen Produkten eintaucht. Gerade der B2B-Markt als neu anzugehender Markt könnte erfolgversprechend sein. Das hat eine Ausweitung der Kundengruppen auf Gewerbetreibende zur Folge, die neue, qualitativ hochwertige Regale anfragen. Ebenso erscheint eine geografische Ausweitung und damit die Bearbeitung neuer Ländermärkte erfolgversprechend. Als Marktentwicklung bezeichnete Strategie mit der internationalen Absatzmarktstrategie könnte so das Unternehmen zusätzlich Wachstum generieren. In der nächsten Konzeptionsebene sind nun produktpolitische, preis-, distributions-, und kommunikationspolitische Maßnahmen zu bestimmen. Nun, in der Produktpolitik besteht grundsätzlich die Möglichkeit der Produkterweiterung im Hinblick auf neue Varianten, neue Systeme, neue Ausführungen, und Innovationen, gerade wenn das Unternehmen den B2B-Markt bedienen möchte. Dies wäre komplementär zu der zuvor angesprochenen Produktentwicklungsstrategie. Kern dabei wäre, umfassende Serviceleistungen für gewerbliche Abnehmer zu entwickeln. Bei der Preispolitik muss zumindest im B2C-Markt der Wettbewerbspreis beachtet werden. Im B2B-Sektor lassen sich gegebenenfalls höhere Preise besser durchsetzen, wenn das Unternehmen als Premium- und Qualitätsführer bekannt ist. Daher würde sich eine Premiumpreis- strategie als erfolgreich erweisen unter der Prämisse, dass es dem Unternehmen gelingt, sich durch ein einzigartiges Leistungsangebot und durch einzigartige Leistungsvorteile einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Bei der Distributionspolitik würde es Sinn machen, selektiv vorzugehen, also den B2C-Markt weiterhin durch den Großhandel zu steuern, jedoch im B2B den Direktvertrieb entweder durch Handelsreisende oder Handelsvertreter zu bedienen. Auch bei der Kommunikationspolitik sollte selektiv vorgegangen werden. Wo sich endverbrauchergerichtete Produkte besser durch Massenmedien vermarkten lassen, würde sich insbesondere im B2B-Bereich der Einsatz selektiver Medien als effektiver herausstellen. Hier wären Kommunikationsmittel wie Fachausstellungen und Messen eine effiziente PR-Arbeit, Pressemitteilungen, oder etwa Tag der offenen Tür geeigneter.

Grundlagen des Marketings

Erlernen Sie die Grundlagen des Marketings von den Begriffsdefinitionen über die Analyse bis hin zur strategischen und operativen Planung.

2 Std. 58 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:03.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!