Grundlagen des Marketings

Übung zu Stärken-Schwächen-Chancen-Risiken-Analyse

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video können Sie anhand eines Übungsbeispiels selbst eine SWOT-Analyse durchführen.
04:59

Transkript

Um das Gesagte zu vertiefen habe ich für Sie eine kleine Übung vorbereitet. Hier sehen Sie eine Beschreibung eines mittelständischen Unternehmens aus dem Maschinenbau, auf deren Grundlage nun im ersten Schritt Stärken und Schwächen sowie Chancen und Risiken abgeleitet werden sollen. Das Unternehmen hat 30 Mitarbeiter aus Produktion, Innen- und Außendienst. Keine Forschung und Entwicklung. Es ist darüber hinaus kennzeichnend, dass wenige Mitarbeiter dieses Unternehmen verlassen. Die meisten von ihnen sind seit über 10 Jahren im Betrieb. Der Gründer, 70 Jahre alt, ist immer noch der Geschäftsführer. Einen Stellvertreter gibt es nicht. Das Unternehmen weist klassische mittelständische Strukturen auf. Ein eigenständiges Controlling gibt es in diesem Unternehmen nicht. Ebenso wenig gibt es eine fest verankerte Stelle, die sich mit der Marketingplanung beschäftigt. Das Unternehmen erwirtschaftet 8 Millionen Euro Umsatz. Davon liegt der Exportanteil bei 10 Prozent. Die Kunden sind überwiegend aus Süddeutschland, der Standort des Unternehmens jedoch in Norddeutschland. Das Unternehmen ist in der holzverarbeitenden Branche tätig und stellt Werkzeug wie zum Beispiel Sägemesser für Maschinen her. Die Kunden sind Zimmereibetriebe (Handwerk), Händler von Werkzeugteilen, aber auch international ist das Unternehmen tätig. Zunehmender Wettbewerb, starker Preisverfall in den letzten Jahren ist in der Branche zu beurteilen. Versuchen Sie nun Stärken, Schwächen, sowie Chancen und Risiken des Unternehmens zu identifizieren. Sie sehen hierzu links eine Legende, in der für Stärken, Schwächen des Unternehmens, sowie Chancen und Risiken verschiedene Farben verteilt wurden. Gehen wir mal die einzelnen Positionen durch. Zunächst die erste Auflistung. 30 Mitarbeiter aus Produktion, Innen- und Außendienst, keine Forschung, Entwicklung. Das Letztere ist eine Schwäche für das Unternehmen. Ohne innovative Produkte wird das Unternehmen seinen Wettbewerbsvorsprung nicht halten können. Der nächste Punkt: Geringe Fluktuation, Mitarbeiter fast überwiegend seit über 10 Jahren im Betrieb. Das ist eindeutig als Unternehmensstärke zu sehen. Daher die Farbe Grün. Der nächste Punkt: Geschäftsführung in der ersten Generation, Chef 70, keine Stellvertretung. Hier wird das Problem der Unternehmensnachfolge angesprochen. Sofern dem Chef etwas zustößt, könnte die Handlungsfähigkeit des Unternehmens gefährdet sein. Daher ist dies als Schwäche zu betrachten. Klassische mittelständische Strukturen herrschen vor. Es fehlt das Controlling und die Marketingplanung. Und damit ist dies eine weitere Schwäche. Der nächste Punkt, 8 Millionen Euro Umsatz, davon 10 Prozent Exportanteil. Mit nur 10 Prozent bietet gerade der Exportmarkt für das Unternehmen eine Chance, den Auslandsmarkt intensiver bearbeiten zu können. Zur Erinnerung, Chancen sind extern bedingt, die Stärken und Schwächen dagegen gehören zu den internen Analysefeldern. Kunden überwiegend aus Süddeutschland, der Standort des Unternehmens aber in Norddeutschland. Das der nächste Punkt. Hier ist zu sagen, dass der Standort in Norddeutschland eine Schwäche darstellt, dagegen Süddeutschland für das Unternehmen die Chance bietet, den Markt dort intensiver bedienen zu können. Als Nächstes ist die Branche zu beurteilen, die Holzverarbeitung. Zu dieser Branche ist zu wissen, dass viele Möbel nicht mehr aus reinem Holz hergestellt werden, sondern aus neuen Materialien wie beispielsweise Kunststoff. Insofern lässt sich feststellen, dass die Branche Holz gegebenenfalls veraltet ist und damit eine Bedrohung, sprich ein Risiko darstellt. Die nächsten zwei Aufführungspunkte sind eher neutral. Und Letzteres stellt wiederum ein Risiko dar, da externe Gegebenheiten angesprochen sind, wie zunehmender Wettbewerb, starker Preisverfall in den letzten Jahren. Daher rot.

Grundlagen des Marketings

Erlernen Sie die Grundlagen des Marketings von den Begriffsdefinitionen über die Analyse bis hin zur strategischen und operativen Planung.

2 Std. 58 min (33 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:03.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!