Netzwerksicherheit Grundkurs

Überwachungsrichtlinien aktivieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Überwachungsrichtlinien lassen sich in Windows aktivieren. Diese bestimmen, welche erfolgreichen und fehlerhaften Ereignisse protokolliert sowie welche Dateisystemobjekte überwacht werden.

Transkript

Im Sicherheitskonfigurations-Assistent haben wir nun die Überwachungsrichtlinien, die ja bei Microsoft Windows Server standardmäßig abgeschaltet sind. Jetzt kann man hier erfolgreich Aktivitäten überwachen, Anmelden, Abmelden, Zugriffe. Das wird dann auch hier gleich in der Zusammenfassung dargestellt. Anmeldeereignisse, Anmeldeversuche, Erfolg, Fehler. Da sieht man genau, was jetzt passiert. Jetzt geht es darum, die Sicherhehitsrichtlinie zu speichern. Ich gebe dem Ding also einen Namen. Ich nenne es S3. So wie mein Server heißt. Ich könnte da noch Informationen reinschreiben. Ich klicke auf Weiter und es wird abgesichert. Danach kommt die Meldung: Später anwenden, jetzt anwenden. Ich würde es in diesem Fall nicht anwenden wollen, denn mit Sicherheit würde die Verbindung zu meinem Remote Desktop abgebrochen. Die Verbindung würde abbrechen, denn das hatten wir nicht ausgewählt. So dass also auch hier exakt immer überprüft werden soll: Was brauche ich? Was brauche ich dringend? und danach definiert wird, was ein- beziehungsweise auszustellen ist. Wir können gerade nochmal einen Schritt zurückgehen. Das Ganze liegt unter ... Optionen. Da schauen wir mal rein. Und zwar Alle Optionen. Da gibt es irgendwo Remote Desktop. Das klicken wir an. Wir gehen wieder nach vorn und speichern es ab. Dann sollte ich weiterarbeiten können. Das wäre S3. Das überschreiben wir. Jetzt sagen wir Jetzt anwenden. Die Richtlinien werden angewendet. Und wir sind noch da. Wenn wir es abgeschaltet hätten, wäre das System ausgestiegen beziehungsweise hätte ich die Verbindung verloren. Hier sehen Sie nun den Sicherheitskonfigurationsassistenten. Das sogenannte alternative Ende. Im Film hatten wir es ja so eingestellt, dass Remote Desktop aktiviert war, Ich schalte es hier mal aus und gehe die ganzen Komponenten durch, die wir ja schon kennen. Und speichere ab und wende an. Das ist der Effekt, den man hat, wenn man Richtlinien definiert und nicht aufpasst, dass all das, was man benötigt, vorhanden ist und in der Richtlinie eingebettet ist. Wichtig ist, beim Härten eines Systems immer darauf zu achten, wenn man Dienste, Optionen, Rollen ein- oder ausschaltet, wenn man Firewall-Regeln aktiviert oder deaktiviert, immer darauf zu achten, dass man das vorher ausführlich testet, so dass man keine bösen Überraschungen bekommt. Und schon gar nicht in Produktivsystemen testen, denn dafür ist es nicht gedacht und viel zu gefährlich.

Netzwerksicherheit Grundkurs

Machen Sie sich mit den grundlegenden Konzepten der Netzwerksicherheit vertraut und erfahren Sie, wie Sie Ihre Kenntnisse unter Windows, OS X und Linux praktisch umsetzen können.

11 Std. 47 min (142 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!