Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Exchange Server 2013 Grundkurs

Überprüfung

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Defekte Datenbanken können auf unterschiedliche Art und Weise repariert werden. Der erste Schritt besteht hierbei in der Überprüfung der Konsistenz einer Datenbank.
04:01

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie versuchen können, eine defekte Exchange Server Datenbank zu reparieren. Wenn Sie in der Exchange-Verwaltungskonsole auf den Bereich Server, und dann auf Datenbanken klicken, sehen Sie die einzelnen Datenbanken des Servers. Wichtig ist der Bereich Status, hier sehen Sie zum einen, ob eine Datenbank funktioniert, hier im Bereich Eingebunden zu sehen, ob eine Einbindung aufgehoben ist, also eine Datenbank nicht bereit steht, oder ob der Status Unbekannt ist, wenn zum Beispiel der entsprechende Server nicht gestartet ist, oder nicht in der Domäne gefunden wird. Um eine Datenbank einzubinden, wenn diese nicht gestartet werden kann, wählen Sie über die drei Punkte, also die Erweiterten Optionen, den Bereich Einbinden aus. Wenn das Einbinden nicht funktioniert, erhalten Sie eine entsprechende Fehlermeldung, so wie hier, die darauf hindeutet, dass die Datenbank unter Umständen nicht korrekt funktioniert. Um Datenbanken zu reparieren, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Sie benötigen dazu zunächst einmal die Powershell. Sie können Befehle in der Eingabeaufforderung direkt in der normalen Eingabeaufforderung eingeben, die Sie mit cmd starten, Sie können aber auch die Befehle aus der Eingabeaufforderung in der Powershell verwenden, Sie müssen dazu nicht hin- und herwechseln, und navigieren in das Verzeichnis, in dem diese Datenbank liegt. Das Verzeichnis sehen Sie, wenn Sie die Datenbank doppelt klicken, und dann im Bereich Datenbankpfad sich den Pfad merken. Um zum Datenbankpfad zu wechseln, wechsele ich zunächst in das Verzeichnis Program Files, Sie sehen das hier, dann in den Bereich Microsoft Exchange Server, ich kann, wenn ich den ersten oder die ersten beiden Buchstaben eingebe, mit der Taste TAB wechseln, als nächstes wechsle ich in das Verzeichnis Exchange Server, in das Verzeichnis in das Verzeichnis und dann in das Verzeichnis der entsprechenden Datenbank. Wenn Sie Ihre Datenbank natürlich in einem anderen Verzeichnis gespeichert haben, müssen Sie diesen Pfad verwenden. Hier handelt es sich um die Mailbox mit dieser Nummer, ich kann hier die Mailboxen umschalten, das heißt, hier ist es schon die entsprechende Nummer, wenn ich jetzt mir den Verzeichnisinhalt anzeigen lasse, sehen Sie, dass ich schon die verschiedenen Transaktionsprotokolle zu sehen bekomme, und ich sehe die Exchange Datenbank. Der erste Schritt bei der Überprüfung ist die Konsistenz der Datenbank, dazu verwende ich das Befehlszeilentool eseutil /mh, und gebe dann und gebe dann in Anführungszeichen den Namen der Datenbank ein. Da ich mich hier bereits in dem Pfad der Datenbank befinde, kann ich diese hier einfach markieren und kopieren, über das Kontextmenü, Sie sehen, die Datenbank wird jetzt überprüft, wichtig ist hier, wenn Sie die Überprüfung durchführen, bei State, also Status, muss der Bereich Clean Shutdown stehen. In diesem Fall heißt es, dass die Datenbank erfolgreich heruntergefahren wurde, also generell der erste Konsistenztest erfolgreich durchgeführt wurde. Steht hier Dirty Shutdown können Sie zum einen eine Offline-Defragmentierung probieren, also mit eseutil /d, oder Sie versuchen, die Datenbank bereit zu stellen, wenn das nicht funktioniert, ist es natürlich keine Lösung, generell sollte trotzdem der erste Test darin bestehen, dass Sie ein eseutil /mh durchführen. Dieses eseutil /mh macht auch dann Sinn, wenn Sie eine Datenbank offline sichern wollen. Dann können Sie die Datenbank herunterfahren, die Datenbankdateien einfach über den Explorer sichern, und zuvor aber sicherstellen, dass der Status auch sauber heruntergefahren anzeigt. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie in der Befehlszeile oder der Powershell in das Verzeichnis einer Datenbank wechseln, und überprüfen, ob die Datenbank sauber heruntergefahren wurde.

Exchange Server 2013 Grundkurs

Lernen Sie, worauf es ankommt, um Exchange Server 2013 in Ihrem Unternehmen einzurichten, zu verwalten, zu betreiben und alle wesentlichen Administrationsaufgaben zu erledigen.

7 Std. 12 min (80 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!