Von Office 2010 auf Office 2016 umsteigen

Übergang "Morphen" (Office 365)

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein neuer Übergang "Morphen" ermöglicht spektakuläre Übergänge von einer Folie zur nächsten, die ansonsten viel Arbeit mit Pfad-Animationen erfordert hätten.

Transkript

Dieses Feature mit dem Morphing zwischen zwei Folien ist so schön, dass ich es Ihnen einmal vorneweg im Ergebnis zeigen möchte. Dieses Beispiel haben Sie vielleicht so ähnlich schon mal in einem meiner Videos gesehen. Es sind aus dem Brainstorming sozusagen beliebig viele Zettel, die jetzt sortiert angeordnet werden sollen. Wenn ich jetzt auf die nächste Folie wechsle, dann sehen Sie, dass die sich automatisch und zwar wunderbar ausgerichtet, untereinander anordnen. Ich kann sogar wieder zur vorigen Folie zurückgehen und das Morphing wird rückgängig gemacht. Das ist der eigentliche Effekt, Sie können Elemente im Prinzip frei bewegen ohne Mühe. Was ich bisher machen musste, war viel Mühe. Wenn wir das mal im Vergleich gucken, das hier ist fast die Originalfolie, ich habe also die Elemente frei auf der Folie verteilt und möchte gerne, dass sie so wie auf der nächsten Folie hier untereinander angeordnet sind. Das braucht eine Pfadanimation, wenn ich also jetzt hier auf "Animation" wechsle, dann sehen Sie, es gibt hier schon einige Animationen. Ich habe die meisten rausgenommen, damit es hier nicht so voll ist und es gibt für die Animationen ja sehr schön diese Geisterbilder, ich sehe also, wo das Ergebnis zukünftig stehen wird, ich lege das mal hier so ein bisschen drunter und dann kann ich von dem nächsten Element das Geisterbild nehmen und Sie sehen schon, das vorige Geisterbild ist weg. Ich kann mich bestenfalls hier an dem Pfeil so ein bisschen orientieren und hoffen, dass ich den treffe, aber ich mache das mal ganz deutlich, selbst wenn ich die Rechts-links-Position hinkriege, die Höhe kann ich nicht abschätzen. Ich kann auch die Geisterbilder nicht anschließend markieren und automatisiert ausrichten lassen. Es wird also aussehen wie Kraut und Rüben. Und wenn ich das jetzt nun mal im Vergleich starte, damit Sie das mal sehen, dann wird das hier entsprechend einfach schief im Ergebnis herumstehen. Das ist sowohl in der Höhe als auch Rechts-Links-Ausrichtung völlig daneben. Und es macht auch noch viel viel Arbeit. Und jetzt kommt die Alternative. Die Folie, die ich benutze ist identisch, es gibt nur keine Animation, die brauche ich nicht mehr. Ich nehme diese Folie und kann sie nach Belieben anordnen. Dann mache ich eine Kopie davon, das ist hier natürlich schon fertig, aber ich kopiere die mal, damit Sie sehen, wie es läuft, such mir aus, was wo stehen soll, also ich nehme jetzt mal so ein bisschen fiktiv -- hier --, das sei die Reihenfolge, die stimmt jetzt nicht, aber nur damit Sie ungefähr sehen, was ich zu tun habe und Sie merken schon, ich lege die mal so ein bisschen unverbindlich da in die Nähe, es müssen nur die namensgleichen Objekte sein, mehr ist nicht notwendig, jetzt wird es einfach ein bisschen eng hier, dann kann ich die -- aber den natürlich nicht, das muss ich wieder rückgängig machen --, dann kann ich die alle in Ruhe markieren und mit den üblichen Methoden ausrichten lassen, also sind gleich breit, linksbündig, vielleicht ein bisschen wieder rüber und dann vor allem "Vertikal verteilt" und jetzt sind die, so wie ich das haben möchte, wirklich perfekt im Ergebnis. Und das einzige was ich jetzt einschalte, ist der neue Übergang "Morphen". Die Zielfolie kriegt also diesen Übergang "Morphen" und das war es schon. Sie sehen das jetzt auch schon direkt in der Vorschau, wenn ich das in echt ausführe, ist es einfach nur der Wechsel von dieser Folie zur nächsten mit exakt den gleichen Objekten, deswegen kopiert man sich die Folie und das sieht dann in Wirklichkeit so aus, wenn ich jetzt den Übergang starte, dann sortieren sie sich richtig ein, ausgerichtet genau an der Stelle, wo ich sie haben will und Sie haben gesehen, dass ist wirklich nur ein einfacher Klick. Ich kann also jetzt hier diese eben schnell gebastelte Folie wieder löschen, das ist das, was auf dieser Folie in echt in der richtigen Reihenfolge dann passiert ist. Ich habe von dieser Folie eine Kopie gemacht, alle Elemente so angeordnet, wie ich sie im Ziel haben will und das Morphen sorgt dafür, dass sie sich dann wie auf einem Pfad dahin bewegen. Die einzige Einschränkung, die ich an der Stelle machen muss, ist, Sie können die nicht nacheinander auf Mausklick bewegen lassen, sondern es wird immer gleichzeitig die gesamte Folie ablaufen. Aber gemessen an dem riesigen Unterschied im Arbeitsaufwand und an der Genauigkeit mit der Sie plötzlich arbeiten können, ist es mir das wert. Das Morphen ist also ein Übergang von einer Folie zur nächsten, wo Sie die gleichen Objekte an eine neue Position schieben und das erspart unglaublich viel Arbeit.

Von Office 2010 auf Office 2016 umsteigen

Lernen Sie die Änderungen und Neuerungen in Word 2016, Excel 2016, PowerPoint 2016 und Outlook 2016 kennen, so dass der Umstieg von 2010 mühelos gelingt.

2 Std. 33 min (48 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!