Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Office 365 für Mac: PowerPoint Grundkurs

Übergänge zwischen Folien definieren

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Steuern Sie mithilfe von Übergängen zwischen den Folien die Aufmerksamkeit der Zuschauer. Wählen Sie einen Übergang aus, definieren Sie Übergangseffekte und legen Sie Dauer und Auslöser für den Übergang fest.
05:41

Transkript

Stellen Sie sich vor, Sie zeigen eine längere PowerPoint Präsentation und klicken von Folie zu Folie. Eine Folie reiht sich übergangslos an die nächste. Sie sollten hier Ihren Zuhörern die Möglichkeit geben, sich kurz mental auf die nächste Folie vorzubereiten. Und hier kommen die Übergänge von PowerPoint ins Spiel. Mit Übergängen können Sie die Aufmerksamkeit der Zuschauer steuern. Und in diesem Video möchte ich Ihnen zeigen, wie Sie für die Folien Ihrer Präsentation Übergänge definieren. Dazu müssen Sie zunächst die Folie auswählen, die über den Übergang eingeblendet wird und dann können Sie auf der Registerkarte Übergänge im Katalog einen Übergang auswählen. Es gibt hier drei Bereiche. Die Übergänge reichen von dezent über spektakulär bis hin zu dynamischer Inhalt. Das heißt, die Effekte steigern sich in der Liste nach unten. In Firmenpräsentationen bietet es sich an, eher dezente Effekte zu wählen während bei privater Vorführung einer Urlaubsreise kann der Effekt ruhig etwas spektakulärer sein. Ich wähle jetzt einen dezenten Übergang für meine markierte Folie und zwar nehme ich hier den Übergang Schieben. Er wird dann sofort angezeigt und wenn Ihnen das zu schnell gegangen ist, können Sie auf der Registerkarte Übergänge jederzeit auf Vorschau klicken und dann wird der Übergang noch mal angezeigt. Also ich habe jetzt für Folie 2 definiert, wie der Übergang von Folie 1 auf Folie 2 sein soll. Das Schieben gefällt mir, dann kann ich hier noch eine Option einstellen und zwar in welche Richtung geschoben werden soll. Standardmäßig wird von unten geschoben, Sie können aber auch von links, von rechts oder von oben wählen. Ich bleibe jetzt hier bei von unten und PowerPoint zeigt mir das Ganze gleich noch mal an. Hier kann ich die Dauer festlegen. Ich kann hier eine höhere Sekundenzahl eingeben oder mit den Pfeilen die Dauer verlängern bzw. kürzer einstellen. Hier kann ich einen Sound wählen. Ich kann hier zum Beispiel Applaus wählen. Dann klicke ich auf Vorschau. In einer Firmenpräsentation würde ich eher keinen Sound einfügen, weil das wirkt dann gleich sehr schnell zu verspielt. Deswegen öffne ich hier noch mal die Liste und wähle hier ohne Sound. In der nächsten Gruppe können Sie definieren, wann der Übergang stattfindet. Zum einen, wenn Sie mit der Maus in der Präsentation auf die Folie klicken oder nach einer bestimmten Dauer. Das hängt davon ab, welche Art von Präsentation Sie halten. Wenn Sie eine Rede halten, ist auf jeden Fall diese Option richtig, weil dann bestimmen Sie, wann es weitergeht, wann der Übergang stattfinden soll. Bei einer automatisch ablaufenden Präsentation bietet es sich an, hier eine Dauer festzulegen. Wenn Sie mit Ihrem gewählten Ergebnis zufrieden sind, können Sie hier auf die Schaltfläche, für alle übernehmen, klicken und dann wird jeder Folie dieser Übergang zugewiesen. Ich blätter in der Präsentation nach unten und es gibt dort einen Abschnitt Fotogalerie. In diesem Bereich möchte ich die Übergänge etwas spektakulärer gestalten. Ich klicke hier auf den Abschnitt, dann werden alle zum Abschnitt Fotogalerie gehörenden Folien markiert. Dann öffne ich den Katalog und dann möchte ich im Bereich Spektakulär, die Wellen benutzen. Das ist perfekt! Ich kann hier noch eine Effektoption einstellen und zwar wo das Zentrum der Wellen ist, aber zentriert ist gut. Ich schaue es mir noch mal an. Die Dauer ist auch ok, Sounds brauche ich auch keinen. Der Effekt soll angewendet werden, wenn ich mit der Maus zur nächsten Folie klicke und hier brauche ich auf nichts klicken, weil der Übergang wird jetzt automatisch für alle markierten Folien übernommen. Dann habe ich hier noch einen Abschnitt Fakten. Ich klicke hier drauf, um die Folien zu markieren und hier möchte ich noch einen anderen Effekt zuordnen. Ich klicke wieder im Katalog und dann wähle ich hier Verblassen. Das ist bisschen arg kurz. Ich kann hier noch mal gucken, welche Möglichkeiten habe ich, Gleitend oder über Schwarz. Über Schwarz möchte ich nicht, ich bleib hier bei Gleitend, aber ich stell die Dauer höher, klicke auf Vorschau, so sieht das besser aus. Wenn ich für Folien einen Übergang definiert habe und den Übergang aber wieder entfernen möchte, dann brauche ich nur die Folien zu markieren. Hier zum Beispiel sind die Folien des Abschnittes Fakten markiert und dann klicke ich in den Katalog und wähle die erste Option Ohne und dann werden die Übergänge entfernt. Einen guten Überblick darüber, welche Folien mit einem Übergang versehen sind und welche nicht, haben Sie in der Ansicht Foliensortierung. Ich klicke hier auf die Registerkarte Ansicht, dann auf Foliensortierung und dann sehen Sie, jede Folie, die mit einem Stern versehen ist, verfügt über einen Übergang. Hier im Abschied Fakten wird kein Stern angezeigt, weil da habe ich gerade im letzten Schritt den Übergang entfernt. Entscheiden Sie sich also je nach Präsentationsanlass für mehr oder weniger spektakuläre Übergänge und verwenden Sie aber nicht zu viele davon, denn das lenkt die Aufmerksamkeit der Zuschauer ab. Sie konzentrieren sich dann vielleicht zu sehr darauf, wie der Übergang zur nächsten Folie abläuft und weniger auf den Folieninhalt oder auf das, was Sie sagen.

Office 365 für Mac: PowerPoint Grundkurs

Erstellen Sie überzeugende Präsentationen mit PowerPoint für Mac in Office 365. Sie lernen Schritt für Schritt die Funktionsvielfalt des Programms kennen und sehen deren Einsatzmöglichkeiten an praktischen Beispielen.

6 Std. 4 min (69 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:06.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!